Mediterraner Kartoffelsalat mit Oliven und Tomaten

Mediterraner Kartoffelsalat

Wir plädieren immer noch dafür, dass wir einfach viel mehr Kartoffeln essen sollten. Die sind einfach zu gut! So simpel und so lecker. Unser mediterraner Kartoffelsalat wäre ein guter Anfang, um der Knolle mal wieder etwas mehr Präsenz zu geben. Besonders jetzt, wo es alle wieder raus an den Grill zieht…

Wenn es um Kartoffelsalat geht, bemühen wir uns immer, euch Alternativen zum Klassiker mit Mayo zu geben. Nicht, dass an Klassikern irgendetwas falsch wäre. Die kennt und liebt immerhin jeder. Und wir sind da keine Ausnahme! Aber jetzt mal ernsthaft, für den braucht ihr nicht wirklich noch ein Rezept oder? Falls jetzt ein wilder Aufschrei durch unsere Leserschaft tobt, keine Panik! Nicht weglaufen, wir haben schon ein Rezept mit Mayo! Aber eben nicht nur Mayo, sondern auch noch ganz aufregende andere Sachen. Hier ist unser Kartoffelsalat mit Rucola und Joghurt.

Aber zurück zum Thema: Kartoffelsalat der anderen Art. Ihr wart begeistert von unserem warmen Kartoffelsalat mit Rosenkohl. Und jetzt sind wir bereit, euch nochmals zu begeistern und zwar mit diesem Rezept: Mediterraner Kartoffelsalat mit Oliven und Tomaten. Genau das Richtige für den nächsten Grillabend. Und ein erneuter Auftritt von meinem momentanen Lieblingsheld im Salatfeld: dem Rucola. Das Dressing für den Salat besteht nämlich aus einer Art Rucola-Pesto, das nicht nur gut zu Pasta, sondern auch ausgezeichnet zu Kartoffeln passt! Die leicht pfeffrige und bittere Note vom Rucola mit der süßlich und säuerlichen Note von getrockneten und frischen Tomaten. Und dann noch geröstete, nussige Pinienkerne. Ein absolutes Träumchen! Wer hier nicht ins Schwärmen kommt, dem ist einfach nicht mehr zu helfen.

Ich bin immer noch völlig hin und weg. Und ich werde auch nicht zugeben, dass ich beim Vorbereiten des Rezeptes immer wieder zurück in die Küche schleichen musste, um mir noch eine volle Gabel in den Mund zu schieben. Desweiteren werde ich auch nicht zugeben, dass die wirklich volle Salatschüssel nach nicht mal 24 Stunden schon wieder komplett leer war und Maddin nicht einen Happs probieren konnte. Und ganz gewiss werde ich auch nicht zugeben, dass ich den Kartoffelsalat sogar schon zum Frühstück gegessen habe. Werde ich alles nicht zugeben. Ist alles nicht passiert…

Mediterraner Kartoffelsalat

Rezept drucken
Mediterraner Kartoffelsalat mit Oliven und Tomaten
Wir sehen den Grill vor unserem inneren Auge. Hören die Stimmung der Leute im Garten. Und können ihn schon förmlich schmecken: Kartoffelsalat. Der Klassiker der Klassiker. Doch hier es eine herrliche neue Variante und zwar mit Rucola-Pesto. Perfekt für den nächsten Grillabend!
Mediterraner Kartoffelsalat
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Mediterraner Kartoffelsalat
Anleitungen
  1. Die Kartoffeln schälen und in einem Topf mit reichlich Wasser kochen, bis sie gar sind. Anschließend abkühlen lassen. (Pellkartoffeln funktionieren genauso gut!)
  2. Für das Dressing alle Zutaten in einen Mixer geben und pürieren, bis eine sämige grüne Sauce entstanden ist. Anschließend kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Danach sofort aus der Pfanne nehmen, damit sie nicht anbrennen.
  4. Die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden und die Cherry-Tomaten waschen und vierteln. Die abgekühlten Kartoffeln und die Oliven in grobe Scheiben schneiden.
  5. Jetzt alle Zutaten in eine große Schüssel geben und gut miteinander vermengen.
Rezept Hinweise

Den Salat kann man sich direkt nach der Zubereitung schmecken lassen, aber er schmeckt noch besser, wenn er etwas durchgezogen ist.


12 Kommentare

  • Lena

    17. April 2018

    Liebe Eden
    Was für eine tolle Idee. Ich liebe Kartoffelsalat, mache aber echt immer nur die langweiligen Varianten mit veganer Mayo. So ein mediterraner Kartoffelsalat ist aber eigentlich so eine gute Idee. Der ist perfekt zum am Abend zubereiten und dann am morgen mit zur Uni zu nehmen:) Danke für die Idee
    Alles Liebe Lena

    Reply
    • Eden

      17. April 2018

      Hi Lena!

      Vielen lieben Dank für den schönen Kommentar!
      Ich bin sicher, mit unserem Kartoffelsalat sollte in der Uni-Pause nichts schief gehen. Aber bring’ dich in Sicherheit bevor jeder “nur mal probieren” will. DEN Salat kann man nicht einfach nur probieren, davon will man mehr… 😀

      Toastige Grüße
      Eden

      Reply
  • Julia

    17. April 2018

    Das ist doch mal eine interessante Art des Kartoffelsalates. Ich bin auch für viel mehr Vielfältigkeit. Bei der nächsten Gelegenheit werde ich mich mal an dein Rezept rantrauen.

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

    Reply
    • Eden

      18. April 2018

      Hey Julia!

      Ja bitte, unbedingt ausprobieren und dann berichten ob er dich auch aus den Socken gehoben hat. Wenn nicht, haben wir nämlich irgendwas falsch gemacht! 😉

      Getoastete Grüße
      Eden

      Reply
  • Ina

    17. April 2018

    Lecker schaut es aus, so frisch und grün! Kartoffeln gehen immer finde ich und mal eine Alternativen Kartoffelsalat, der wird es hier im Haus zwar eher schwer haben eben dem klassiker, aber versuchen werde ich es mal.

    Lg aus Norwegen
    Ina

    Reply
    • Eden

      18. April 2018

      Hei Ina!

      Klassiker sind ja nicht umsonst Klassiker. Manchmal wollen die auch gar keine Konkurrenz. 😉 Aber ein kleines Experiment hier und da, das kann ja nicht schaden, gell?

      Toastige Grüße aus der Laborküche
      Eden

      Reply
  • Who is Mocca?

    17. April 2018

    Das sieht wirklich sehr lecker aus. Hab ich in dieser Form auch noch nie gesehen – umso mehr freue ich mich darauf es auszuprobieren!

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com

    Reply
    • Maddin

      18. April 2018

      Hi Verena, danke für den netten Kommentar. Lass mich bitte wissen, wie es geschmeckt hat. Wie Eden oben geschrieben hat, habe ich nämlich (zugegebenermaßen ausnahmsweise) nichts abbekommen! 😉

      Liebe Grüße,
      Maddin

      Reply
  • Sophia

    17. April 2018

    Hey, die mediterrane Alternative ist eine tolle Idee! Muss ich unbedingt mal nachmachen… danke für das tolle Rezept 🙂

    Liebe Grüße,
    Sophia

    Reply
    • Eden

      18. April 2018

      Hallöchen Sophia,

      oh bitte bitte und immer wieder gerne! Bleibt nur zu hoffen, dass dir der Kartoffelsalat schmeckt und dann sind wir voll und ganz zufrieden! 😉

      Ein Toast auf dich!
      Eden

      Reply
  • Tschaakii's Veggie Blog

    18. April 2018

    OMG Dein Rezept kling so so toll 🙂 Das kommt direkt auf meine wird nachgekocht Liste 😉
    Ich stehe einfach total auf mediterrane Gerichte. Ich wünsch dir noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße Jacky
    http://www.tschaakiisveggieblog.at

    Reply
    • Eden

      18. April 2018

      Hey Jacky!

      Och, was für ein netter Kommentar! Danke dir. Wenn du den Salat dann mal nachgekocht hast, lass uns wissen ob er die Erwartungen erfüllt hat. Dann mieten wir uns gleich einen Stammplatz auf der To-Cook-Liste. An Rezepten soll es ja nicht mangeln… 😀

      Dir auch noch einen toastigen Tag!
      Eden

      Reply

Schreibe einen Kommentar