Fast wie bei Oma – Milchreis mit Blutorangen-Sauce

Milchreis mit Blutorangen-Sauce

Er ist warm und weich, cremig und süß, ein Nachtisch und auch eine Hauptspeise. Er ist alles und irgendwie auch nichts, weil man ihn viel zu selten isst und ständig vergisst, dass es ihn gibt. Milchreis! Damit er auf unserem Blog nicht auch noch in Vergessenheit gerät, gibt es heute ein Rezept für Milchreis mit fruchtiger Blutorangen-Sauce.

Kennt ihr das? Ihr steht in der Küche, bereitet gerade etwas zu essen vor, schnippelt gedankenverloren vor euch hin. Brutzelt munter herum. Und dann kommt er. Der Geistesblitz! Der Jieper! Das unumstößliche Verlangen auf etwas ganz Bestimmtes, das überhaupt nichts mit dem zu tun hat, was ihr gerade kocht. Diese Manifestation einer Mahlzeit, die einen alles andere vergessen lässt. Plötzlich ist da dieser sehnliche Wunsch, der alles unter sich begräbt. Und die Gewissheit, dass diese Gelüste nichts anderes auf der Welt stillen kann!

Ich hatte das erst vor kurzem, und da verlangte mein Innerstes ganz tief und inbrünstig nach Milchreis. Und dabei war ich gerade damit beschäftigt, mir eine ordinäre Stulle zu schmieren. Und die hätte ich nach diesem Geistesblitz auch an Maddin abtreten können, denn glücklich konnte sie mich leider nicht mehr machen. Ich bin danach den ganzen Tag quakig durch die Wohnung gestapft „…aber ich will Milchreis!“.

Als dann das Wochenende kam und damit der Wochenendeinkauf, das heißt der Moment, in dem ich hätte alle Zutaten einkaufen können, hatte ich all meine Milchreisgelüste schon wieder vergessen. Erst als sehr brüchige und dann als überaus eindringliche Erinnerung kamen die nämlich erst Tage später wieder zurück. Und wieder stapfte ich herum „…aber ich wollte doch Milchreis!“ Nur war ich dieses Mal so schlau, ihn gleich auf den Einkaufszettel zu schreiben. So doll schmiert man sich nur einmal an!

So. Und auch wenn ich ihn sonst gerne ganz klassisch mit Kirschen liebe, wollte ich für euch mal etwas Neues ausprobieren. Darum gibt es heute das Rezept für Milchreis mit Blutorangen-Sauce. Spritzig. Fruchtig. Süß. Und cremig. Ich bin im Himmel! Endlich, nach langem Warten. Ewigem Darben. Das Nirvana meiner Gelüste! Aber irgendwie hab’ ich gerade Lust auf Suppe…

Milchreis mit Blutorangen-Sauce

Rezept drucken
Fast wie bei Oma – Milchreis mit Blutorangen-Sauce
Cremig, süß und fruchtig präsentiert sich bei Toastenstein ein Klassiker aus Omas Rezeptekiste, der viel zu selten hier auf den Tisch kommt: Milchreis! Bei uns gibt es ihn aber in einer fruchtig spritzigen Variante als Milchreis mit Blutorangen-Sauce. Leuchtend orange und verdammt lecker!
Milchreis mit Blutorangen-Sauce
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Milchreis
Blutorangen-Sauce
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Milchreis
Blutorangen-Sauce
Milchreis mit Blutorangen-Sauce
Anleitungen
  1. Die Pflanzenmilch mit Agavensirup, Vanille-Paste und dem Abrieb einer Blutorange zum Kochen bringen. dann den Milchreis einrühren und bei niedriger Hitze für ca. 25-30 Minuten quellen lassen. Regelmäßiges Rühren nicht vergessen!
  2. In der Zwischenzeit die Blutorangen auspressen. Den Saft der Orangen mit den restlichen Zutaten in einen kleinen Topf geben, alles gut verrühren und kochen, bis die Sauce merklich eingedickt ist.
  3. Den fertigen Milchreis und die Sauce abwechselnd in saubere Gläser geben und im Kühlschrank durchkühlen lassen. (Wer warmen Milchreis lieber mag, kann auch sofort alles verspeisen!)
Rezept Hinweise

Wer im Supermarkt keine Blutorangen finden kann, kann auch normale Orangen benutzen. Das schmeckt zwar minimal anders, aber auch wundervoll!


Schreibe einen Kommentar