Go Back
+ servings
Western Style Seitan Sticks mit Dip
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Western Style Seitan-Sticks mit Dip [FtHK Edition]

Wir hüpfen auf unsere Ponys und machen einen Ausritt in die wunderbare Welt des Seitans. Bei uns gibt es nämlich Seitan-Sticks mit Dip im Western-Style mit einer ordentlichen Portion Chili und Paprika. Feurig und unwiderstehlich knusprig! Schnappt euch das Rezept und probiert sie aus!
Zubereitungszeit50 Min.
Arbeitszeit50 Min.
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Seitan (trockener Teil)

  • 250 g Seitan-Pulver
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 TL Paprika-Pulver
  • 1 TL Knoblauch-Pulver
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL Rauchsalz

Seitan (flüssiger Teil)

  • 220 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 1 EL Öl

Kochsud

  • 2 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel (groß)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter

Panade

  • 200 g Panko-Paniermehl
  • 100 ml Pflanzenmilch
  • 3 EL Mehl
  • 2 EL Sojamehl
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Rauchsalz
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Chiliflocken

Dip

  • 200 ml Passierte Tomaten
  • 2 EL Süßer Senf
  • 1 EL Sojasoße
  • 1/2 TL Rauchsalz
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • Ein Paar Tropfen Liquid-Smoke

Anleitungen

  • Für den Seitan alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen. Dann in einer separaten Schüssel alle flüssigen Zutaten miteinander verrühren. Nun die flüssigen Zutaten zu den trockenen geben, umrühren und rasch zu einem homogenen Teig verkneten.
  • Den Seitan zu einem Leib formen , in daumendicke Scheiben schneiden und abgedeckt etwas ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Kochsud vorbereiten. Dazu die Zwiebel vierteln, den Knoblauch schälen und mit den Lorbeerblättern und Brühe in einen großen Topf geben. Zum Kochen bringen und für ca. 5 Minuten blubbern lassen. Dann die Hitze reduzieren, damit der Sud nur noch simmert.
  • Nun die Seitanscheiben in den Sud geben und für ca. 15 Minuten ziehen lassen. (Wichtig: Die Scheiben dürfen nicht gekocht werden!) Anschließend den Seitan aus dem Sud nehmen und etwas abkühlen lassen.
  • Während der Seitan abkühlt, die Panade vorbereiten. Dazu alle Zutaten, bis auf das Paniermehl, in eine Schüssel geben und verrühren. Das Paniermehl in eine weitere Schüssel geben.
  • Nun den Seitan in fingerdicke Sticks schneiden. Anschließend durch den feuchten Teil der Panade ziehen, leicht abschütteln und ins Paniermehl legen und wenden. Die Panade leicht andrücken. Danach die Sticks in einer tiefen Pfanne mit Öl knusprig ausbacken.
  • Für den Dip alle Zutaten in eine kleine Schüssel geben und miteinander verrühren und mit den noch heißen Seitan-Sticks servieren!