verkopft gedanken ideen und erinnerungen

Aller Anfang ist schwer

Irgendetwas zu beginnen, ist schwer. Meistens fangen Sachen mit einer Idee an. Meinetwegen auch mit einem Urknall. Aber so oder so, irgendwann muss man irgendwie starten, um irgendetwas fortlaufen zu lassen oder beenden zu können. Aber aller Anfang ist schwer.

Unser Start, TOASTENSTEINs Start, war, dass wir unsere Ernährung umgestellt haben. Erst sie, dann ich. Vorher haben wir mehr oder minder alles gegessen bzw. essen können, jetzt ernähren wir uns vegan. Das bedeutet jeglichen Verzicht auf tierische Produkte: kein Fleisch, kein Geflügel (für manche ist dies ja kein Fleisch), anders als Vegetarier aber auch keine Milch, keine Milchprodukte wie Butter, Käse oder Milchjoghurt, keine Eier. Auch kein Honig. Das war eine Herausforderung, ohne Frage, aber eine merklich kurze.

Irgendwann hatte Eden dann die Idee, dass wir ja ein gemeinsames Projekt starten könnten, einen veganen Blog, zumal wir uns mit der Thematik sowieso tagtäglich auseinandersetzen. Da ich in der Vergangenheit diverse Websites betreut habe, klang das nach einem guten Plan. Ich stand jetzt viele Jahre im digitalen Abseits, aber ich hatte Lust, daran etwas zu ändern. Sie ist Designerin und hat Spaß an Photographie. Und wir beide lieben Essen. Perfekte Voraussetzungen!

Schnell war klar, dass Rezepte natürlich bei einem veganen Blog im Vordergrund stehen müssen, zumal Eden die eingebaute Geling-Garantie hat, dass so ziemlich alles großartig schmeckt, was sie macht. Sie hat einfach einen, wie könnte man das nennen, einen veganen Daumen? Sie versucht etwas, hat eine Idee in der Küche, und es schmeckt garantiert super. (Ausnahmen sind immer essbar, bestätigen aber die Regel!)

Das Problem dabei ist, dass ich nicht ganz so gepolt bin. Ich esse gerne, ich koche gelegentlich auch mal, bin diesbezüglich aber nicht so experimentierfreudig. Und ich bin faul. Daher sollten neben den Rezepten auch Kauftipps rein. Man kann zwar alles selber machen, aber ich mag es auch, Dinge einfach kaufen und essen zu können.

Und da ich nicht im Dauereinkaufsrausch bin, wollte ich gerne eine Rubrik haben, die das ganze vegane Leben noch einmal subjektiv beleuchtet. Wo man informieren oder einfach nur mal plaudern kann. Dort befindet Ihr Euch gerade. Ein Platz, an dem alles seinen Platz findet, das man weder backen, kochen noch kaufen kann.

Natürlich folgt auch, warum wir auf vegane Ernährung umgestellt haben. Was “vegan” überhaupt bedeutet und auf was man alles achten muss, wenn man auf tierische Produkte verzichten will.

Fangen wir also hier mit diesem kleinen Beitrag an und lasst mich Euch hier auf TOASTENSTEIN begrüßen. Schön, dass Ihr da seid! Falls Ihr noch nicht aktiv in der veganen Küche seid, hoffen wir, dass wir Euch für Euren Start gegebenenfalls etwas unterstützen können. Und alle anderen mögen Inspiration finden. Ob vegan oder nicht.

Wir hoffen, dass Ihr an unserem TOASTENSTEIN genauso viel Spaß haben werdet wie wir!


Schreibe einen Kommentar