Kategorie: Ansichtssache

Bevor Igor die Säge holt, uns die Schädel öffnet und Euch zeigt, was drin ist, übernehmen wir dies lieber selbst und teilen Euch vegane Gedanken lieber direkt mit. Tut nicht so weh und ist etwas nachhaltiger. Damit Igor nicht völlig arbeitslos ist, nimmt er statt Säge eine Kamera zur Hand: Wir packen aus, geben Euch Einblick in den Alltag eines Food Blogs, beantworten Euch die wichtigsten Fragen und zeigen Euch die Köpfe hinter Toastenstein.

Geburtstag, Toastenstein, Vegan Food Blog

Ein Jahr Toastenstein – Rückblick zum Geburtstag

[werbung*] Ein Jahr ist es her, dass Toastenstein das Licht der Internet-Welt erblickt hat. Aufregende zwölf Monate liegen hinter uns – und zum ersten Geburtstag wird es Zeit, einen Blick zurückzuwerfen und etwas nostalgisch zu werden, nicht?

zero waste - tips, tricks and must haves | Toastenstein

Zero-Waste – Nachhaltigkeit im Schlafzimmer

[Werbung] In den letzten beiden Artikeln haben wir Euch hoffnungsfroh nützliche Tipps für möglichst wenig Verschwendung in der Küche und im Badezimmer präsentiert. Vielleicht trinkt Ihr auch schon Eure Limo aus Glasstrohhalmen, während Ihr gerade diesen Beitrag lest? Falls nicht, kommt uns doch morgen auf unserer…

zero waste - tips, tricks and must haves | Toastenstein

Zero-Waste – Nachhaltigkeit im Badezimmer

[Werbung] Nachdem wir euch in unserem Küchenbeitrag schon einige nützliche Tipps für ein nachhaltigeres Leben gegeben haben, machen wir nun mit dem Badezimmer weiter. Denn auch dort gibt es einige Fallgruben und Stolpersteine, was Verpackungen und Müll angeht. Wie so oft steckt der Teufel hier nämlich…

zero waste - tips, tricks and must haves | Toastenstein

Zero-Waste – Nachhaltigkeit in der Küche

[Werbung] Den größten Müllberg verursacht bei uns die Küche. Da gibt es nichts dran zu rütteln. Wir kaufen viele Lebensmittel, kochen viel und, nun ja, wir essen auch viel. Dass sich dabei viel Müll ansammelt, ist irgendwie selbstredend. Maddin war letztens regelrecht erschrocken, als ich meinen…

Verkopft - Zero-Waste - Toastenstein

Zero-Waste – Vegan ist nur ein Anfang

Wir leben schon in einer schönen und vor allem für uns bequemen Welt. Und auch, wenn Veganismus im Kommen ist, ist dies nicht das einzige Thema, das die Menschheit in Angriff nehmen muss. Stichwort Zero-Waste. Ein kleiner Einstieg in ein weiteres Thema, das uns alle angeht,…

ausgepackt behind the scenes

Was macht ihr eigentlich mit dem ganzen Essen?

Diese Frage verdutzt uns immer wieder, aber sie wird gestellt! Und wir fragen zurück: Was macht ihr denn mit eurem ganzen Essen? Bastelt ihr saisonale Gemüsearrangements für die Wohnzimmervitrine, die im wöchentlichen Rhythmus gewechselt werden? Packt ihr alles in ein adrettes Päckchen und schickt es an…

ausgepackt behind the scenes

Braucht man als Food Blogger eine große Küche?

Nun ja, mein Traum wäre eine Küche, die sich mit zwei bis drei Handgriffen in ein Fotostudio umbauen lassen würde. Eine Art Transformerküche. Mit ausfahrbaren Arbeitsplatten, Fotokulissen, schwenkbaren Lichtanlagen und allem anderen Nippes und Nonsens. Dann könnte ich mir das hin und her rennen mit den…

ausgepackt behind the scenes

Wo kauft Ihr eigentlich ein?

Früher war Einkaufen, nun ja, einfach nur notwendig. Und „einfach nur notwendig“ ist irgendwie öde, oder? Aber dann sind wir bekanntlich in den veganen Zaubertrank gefallen, haben Toastensteins Monster erschaffen und der wöchentliche Einkauf ist nicht mehr nur notwendig, sondern ein kleines Abenteuer, weil es in…

ausgepackt behind the scenes

Woher bekommt Ihr die Ideen für Eure Rezepte?

Da wir ja unserem kleinen Monster da oben verpflichtet sind, das ständig nach neuem Essen verlangt, ist manchmal wirklich Kreativität gefragt, um auf Ideen für Rezepte zu kommen. Und die finden wir, um es kurz vorab zu sagen, quasi überall! Wir lehnen ja bekanntlich tierische Produkte…

verkopft gedanken ideen und erinnerungen

Bittere Pille

Früher war die Welt, meine Welt noch so einfach. So bequem. Will ich diese Welt aber wieder haben? Nein! Ich bin fleischlos glücklich. Auch wenn das bedeutet, hin und wieder eine bittere Pille schlucken müssen.