Zitronen-Cheesecake-Overnight Oats
Snack-Monster Nasch-Monster

Zitronen-Cheesecake-Overnight-Oats

Vorsicht, es wird ein bisschen trendy und es regnet ein paar Anglizismen: Alleine deshalb schon müssten unsere Overnight-Oats das Internet im Sturm erobern und uns in neue Klick-Sphären heben. Oder ist der Hype schon wieder vorbei? Egal, denn die Zitronen-Cheesecake-Overnight-Oats sind in erster Linie eines: und zwar lecker!

Zitronen-Cheesecake-Overnight-Oats | Toastenstein

Ich bin ja manchmal etwas fatalistisch unterwegs. Klemmt ein Nerv, denke ich, dass das immer so bleiben wird. Schmerzt das Knie – geht das bestimmt nie wieder weg. Nur bei diesen normalen Erkältungen war ich bisher immer zuversichtlich, dass es drei Tage echt mies geht, aber die Sache nach spätestens einer Woche ausgestanden ist. Aber diese Gewissheit gerät gerade ins Wanken – denn mein Husten wird nur schleppend und ziemlich scheppernd besser. Da hat man sich vier Jahre erfolgreich vor Corona und weiteren Infekten geschützt, und dann sowas. Meganervig. (Ich lasse mir jedoch keine Männergrippe andichten!) Aber dadurch, dass Eden die Kräuter dieses Mal nicht auf die Kräuter-Pizza packt, sondern in Tee, geht es jetzt endlich allmählich wieder bergauf.

Gut bin ich nicht in diesem Kranksein. Ich kann das nicht zelebrieren. Und habe das Gefühl, dass ich die Zeit irgendwie sinnvoll nutzen muss. Ja, ausruhen und nichts tun wäre das Sinnvollste, ich weiß. Fühlt sich aber nicht richtig an. Wobei ich dem Ganzen natürlich ein Stück weit etwas abgewinnen kann: Wenn nur rumliegen möglich ist, hat man endlich mal Gelegenheit, einen Teil der Film-Bucket-List abzuarbeiten. Und wenigstens seine Lieblingssachen zu essen. Wenn es immer Pommes, Pizza oder Pasta geben würde, wäre es natürlich langweilig. Aber krank habe ich mir das noch mehr verdient.

Zitronen-Cheesecake-Overnight-Oats | Toastenstein

Und vergessen wir den süßen Zahn nicht: So ein kleines Dessert im Glas, ans Krankenbett gebracht und dargeboten von der Liebsten, versüßt einem das Nichtstun dann doch etwas. Die Zitronen-Cheesecake-Overnight-Oats passen da auch perfekt in diese Kategorie. Die gab’s in der ersten Krankheitswoche und wurden sowohl abends als auch morgens zum Frühstück weggemümmelt. Wahrlich ein kleines Gedicht. Und ich muss gestehen: Overnight-Oats klingt auf jeden Fall für mich deutlich sexier als kalter Haferbrei. Ob künstlich gehyped oder nicht – schmeckt so definitiv noch besser!

Zitronen-Cheesecake-Overnight-Oats | Toastenstein

Zitronen-Cheesecake-Overnight Oats
Rezept drucken
No ratings yet

Zitronen-Cheesecake-Overnight Oats

Als Dessert, Snack oder Frühstück: Unsere veganen Zitronen-Cheesecake-Overnight-Oats sind einfach gemacht und wahnsinnig lecker!
Vorbereitungszeit5 Minuten
Zubereitungszeit15 Minuten
Portionen: 3 Portionen
Autor: Maddin

Zutaten

  • 200 g Griechische Joghurt-Alternative *
  • 100 g Haferflocken (zart)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Agavensirup
  • 2 EL Chiasamen
  • 1 Prise Salz
  • ¼ TL Kurkuma
  • Abrieb der Schale einer Zitrone
  • 3 EL Veganer Lemon Curd (optional)

Anleitungen

  • Alle Zutaten bis auf die Haferflocken und Chiasamen in eine Schüssel geben und glattrühren.
  • Dann Haferflocken und Chiasamen unterheben.
  • Die fertige Masse in saubere Gläser füllen.
  • Anschließend einen Klecks Lemon Curd auf die Masse geben.
  • Wenn die Gläser fertig befüllt sind, über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen und fertig!

Notizen

*Wenn ihr in eurem Supermarkt des Vertrauens keine Griechische Joghurt-Alternative finden könnt, funktioniert auch der vegane Skyr.
im Übrigen: Den veganen Lemon Curd haben wir bei Rewe gefunden. 😉

VonMaddin

Zuständig für die Technik hier, um verkopfte Beiträge zu schreiben, neue vegane Produkte zu testen. Und vor allem auch, um viel zu essen. Die leckeren Rezepte müssen ja alle probe gegessen werden... :-)

Du willst Maddin eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: maddin@toastenstein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu