Brokkoli-Lauch-Suppe mit Kurkuma

Brokkoli-Lauch-Suppe mit Kurkuma

Dem alten Jahr haben wir zwar erfolgreich Tschüss gesagt, aber dem Winter noch nicht. Und Winter bedeutet immer: Erkältungszeit. Und das Einzige, was dagegen effektiv wirkt, ist natürlich: Suppe! Also ran an die Töpfe und los geht es!

So um Weihnachten rum, als ich Seitanbraten, Blätterteigtaschen und Sauce Hollandaise quer durch die Küche verteilte, bemerkte ich dieses zarte kleine Kribbeln in meinem Hals. Und es ließ sich einfach nicht wegräuspern. Och, das ist nichts. Die Kehle muss nur mal richtig geölt werden – sagte ich mir und kippte mir eine Tasse Punsch hinter die Binde und ignorierte diesen unheilvollen Boten des Grauens. Nicht einmal 48 Stunden später hatte dieser sich jedoch in den dunklen Lord der Rotzfähnchen verwandelt. Und sein Hoheitsgebiet hatte er fest abgesteckt. Ich lag nämlich dick eingemummelt in Woll- und Bettdecke auf dem Sofa. Trötend wie ein Elefant zur Brunftzeit.

Maddin beäugte mich mitleidig und fragte, ob er irgendetwas für mich tun könne. Mit leuchtenden Augen und in einem letzten Akt der Verzückung hauchte ich „Suppe…“ und verschwand wieder in meinem Delirium und Maddin in der Küche. Ein gefühltes Dutzend Fieberträume und drei Packungen Taschentücher später schwebte eine duftende Gemüsesuppe mit Heiligenschein auf mich zu. Und ich erkannte sie als meinen persönlichen Heiland an.

Kurkuma und frischer Pfeffer, so sagte mir mein Krankenpfleger, sollten besonders antibakteriell wirken. Ich nickte fleißig und verschlang Schüssel um Schüssel und nach einer Woche war der Spuk auch wieder vorbei. Inspiriert von meinem kleinen Ausflug ins Land der Taschentücher habe ich mich dann zuhause ran gesetzt und diese Brokkoli-Lauch-Suppe für euch zusammen gebraut. Kräftig, deftig und mit viel Aroma, denn die Nase ist ja etwas invalid, und mit allerlei guten Dingen, damit Körper und Immunsystem wieder Schubkraft bekommen.

Falls ihr also auch dieses leise kleine Kribbeln im Hals verspürt, schwenke ich jetzt schon mein (wieder) leuchtend-weißes Rotzfähnchen, winke euch zu unserer Brokkoli-Lauch-Suppe herüber und wünsche schnelle Genesung! 🙂

Brokkoli-Lauch-Suppe mit Kurkuma

Rezept drucken
Brokkoli-Lauch-Suppe mit Kurkuma
Eine Suppe in Ehren kann niemand verwehren. Besonders nicht, wenn man gerade erkältet ist. Unser Geheimtipp ist daher: dieses Rezept für unsere kräftige Brokkoli-Lauch-Suppe mit Kurkuma! Die heizt eurem Immunsystem ordentlich ein, damit ihr euch schnell wieder erholen könnt.
Brokkoli-Lauch-Suppe mit Kurkuma
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Brokkoli-Lauch-Suppe mit Kurkuma
Anleitungen
  1. Den Brokkoli in kleine Röschen schneiden und beiseite stellen.
  2. Lauch, Knollensellerie und die Zwiebel in grobe Würfel schneiden. Dann in einem Topf mit Thymian und Kurkuma und etwas Öl für einige Minuten scharf anbraten, bis es aromatisch duftet.
  3. Die Petersilie klein hacken und in den Topf geben, dann mit Gemüsebrühe aufgießen und einmal ordentlich aufkochen lassen.
  4. Wer eine feinere Suppe (so wie auf unserem Bild) haben möchte, sollte nun den Inhalt des Topfes ordentlich mit dem Pürierstab bearbeiten. Wer eine grobe Suppe lieber mag, kann diesen Schritt auslassen.
  5. Zum Schluss den Brokkoli hinzufügen und die Suppe köcheln lassen, bis er gar ist, und mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Schreibe einen Kommentar