Veganes Joghurt-Dressing in drei Varianten

Kleckern statt klotzen ist angesagt! Diese Wochen folgen wir nämlich dem Monsterküchen-Volksbegehren und kredenzen euch zur sonnigen Salat-Zeit ein paar Dressings. Gestartet wird die Odyssee ins Salatsaucenland mit Joghurt-Dressing in drei Versionen. Auf geht’s!

Veganes Joghurt-Dressing in drei Varianten | Toastenstein

Es gab mal eine Zeit, in der ich Dressings auf genau eine einzige Art gemacht habe: Ich riss ein Tütchen auf, schüttete die merkwürdig grünen Krümelchen in eine Schüssel und goss Wasser und Öl dazu. Fertig. Das war’s. Mehr brauchte es nicht. Obendrein hat sich das Zeug auch noch astrein lange im Kühlschrank gehalten und vertrocknete eher als dass es schlecht wurde. Dass das kein wirkliches Qualitätsmerkmal ist, darüber bin ich irgendwie nie gestolpert. Vielleicht wollte ich da auch gar nicht drüber stolpern, denn so ein Tütchen-Dressing geht einfach wahnsinnig schnell. So schnell, dass sich das ärgern kaum lohnt. Und das Reflektieren auch nicht.

Aber nachdem das geneigte Facebook-Volk uns wissen ließ, dass es ein publikes Dressing-Begehr gibt, wurde es mal Zeit, dass die Monsterküche ein bisschen auftischt und aus dem Dressing-Nähkästchen plaudert. Denn die Tütchen gibt es schon eine ganze Weile nicht mehr, aber Dressing dafür jede Menge! Und wir starten unsere Saucen-Lehrstunde mit der hohen Kunst des Joghurt-Dressings

Veganes Joghurt-Dressing in drei Varianten | Toastenstein

Also: Wie machen wir das nun? Nunja, so viel anders als bei dem Tütchen-Dilemma ist es gar nicht. Alles wird in eine Schüssel gegeben und kräftig verrührt. Fertig. Ich meine, wer das nicht hinbekommt, der sollte jetzt den Notfallknopf drücken und sich einfach nur flach auf den Boden legen. Das geneigte Laborküchenpersonal eilt dann zur Hilfe und übernimmt.

Wer übrigens noch ein bisschen mehr Aktionismus in sich verspürt, kann es auch mal mit unserem Nektarinen-Salat, dem frischen Reis-Mais-Salat oder mediterranen Kartoffelsalat probieren! Ein Joghurt-Dressing empfehlen wir zwar nicht unbedingt zu denen, aber wenn euch die Salatlust mal richtig packt, seid ihr jetzt gut vorbereitet. In diesem Sinne: Salat Ahoi!

Veganes Joghurt-Dressing in drei Varianten | Toastenstein

Rezept drucken
Veganes Joghurt-Dressing in drei Varianten
Salat, soweit das Auge reicht, aber keine Sauce? Nicht bei uns! Wir haben veganes Joghurt-Dressing in drei geschmackvollen Varianten für euch vorbereitet, damit ihr nicht ideenlos vor der Salatschüssel stehen müsst!
Anleitungen
  1. Gemüse und Kräuter sehr fein hacken und zusammen mit den anderen Zutaten in eine kleine Schüssel geben und gut miteinander verrühren.
  2. Anschließend mit Salz, Pfeffer bzw. Chiliflocken abschmecken und mindestens 15 Minuten ziehen lassen, damit die Gewürze sich entfalten können.
  3. Zum Schluss noch mit ein wenig Wasser, je nach Geschmack, glatt rühren, damit das Dressing etwas flüssiger wird. Fertig!
Rezept Hinweise

Wir haben für unsere Dressing getrocknete Gewürze benutzt, ihr könnt selbstverständlich auch frische benutzen!

Der Pflanzenjoghurt unserer Wahl war ein ungesüßter Soja-Joghurt.


Schreibe einen Kommentar