Tomaten-Oliven-Suppe mit gerösteten Kartoffeln | Toastenstein
Suppen-Monster

Tomaten-Oliven-Suppe mit gerösteten Kartoffeln

Jap, da haben wir es wieder getan. Für den Valentinstag empfehlen wir Euch wieder Suppe! Dieses Jahr geht das Mandat an eine simple Tomaten-Oliven-Suppe mit gerösteten Kartoffeln – denn es gibt kaum etwas Romantischeres als gemeinsam Suppe zu löffeln. Glaubt Ihr nicht?

Tomaten-Oliven-Suppe mit gerösteten Kartoffeln | Toastenstein

Vor zwei Jahren hatten wir für Mitte Februar mal selbst gemachte Schokolade im Angebot – die war aus zweierlei Gründen gut. Zum einen war sie lecker, zum anderen wurden wir daraufhin ins Bernsteinzimmer eingeladen und haben gelernt, wie man richtig professionell Schokolade macht. Aber Schokolade zum Valentinstag ist ja auch schon fast wieder kitschig, so dass wir zum Tag des Blumenfachhandels noch eine Wirsing-Erdnuss-Suppe hatten. Mann, die war so gut! Und da ist dann auch unsere Tradition entstanden, Suppe zum Tag der Liebe zu servieren. Im letzten Jahr gab es dann eine Dill-Tomaten-Suppe, die aber nur die eine Pärchenhälfte glücklich gemacht hat. (Ich mag ja nicht wirklich Dill…)

Jetzt aber liegt wieder ordentlich Amore in der Luft, und das hehre Ziel ist es, sowohl Eden als auch mich zu begeistern. Und so eine einfache Tomatensuppe ist wirklich genau das Richtige für den Valentinstag. Man kann sie natürlich schon einmal ganz gechillt zusammen kochen. Im Anschluss löffelt man schön einträchtig, schaut sich verliebt in die Augen und schlürft gemeinsam um die Wette! Im Brotkörbchen treffen sich dann die Hände, man lacht, man quatscht – und crunsht mit vereinten Kräften die gerösteten Kartoffeln weg. Und wenn das Essen verputzt ist, ist immer noch ganz viel Platz für Liebe. Kann es etwas Schöneres geben?

Tomaten-Oliven-Suppe mit gerösteten Kartoffeln | Toastenstein

Vielleicht… Denn man kann die Tomaten-Oliven-Suppe natürlich auch ganz für sich alleine machen! Dann muss man auch nicht teilen und hat selbst noch was für den nächsten Tag… 😉 Die Suppe ist auf jeden Fall so, wie wir uns nicht nur den Valentinstag wünschen: Unkompliziert! Glücklich machend! Und mit Happy End!

Tomaten-Oliven-Suppe mit gerösteten Kartoffeln | Toastenstein

Tomaten-Oliven-Suppe mit gerösteten Kartoffeln | Toastenstein
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Tomaten-Oliven-Suppe mit gerösteten Kartoffeln

Unsere Tomaten-Oliven-Suppe mit gerösteten Kartoffeln ist perfekt für den Valentinstag geeignet - sie macht satt und ist unheimlich lecker!
Zubereitungszeit40 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Geröstete Kartoffeln

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Paprika-Pulver (geräuchert)
  • 1 Prise Salz

Suppe

  • 500 g Passierte Tomaten
  • 400 g Stückige Tomaten
  • 80 g Oliven (grün)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Petersilie (gehackt)
  • 1 EL Balsamico (weiß)
  • 2 TL Oregano
  • 2 TL Paprika-Pulver (geräuchert)
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 Spritzer Agavensirup
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Als erstes werden die Kartoffeln geschält und in grobe Stücke geschnitten.
  • Nun die Kartoffeln in eine Schüssel geben, Olivenöl, Paprika-Pulver und Salz hinzufügen und schwenken, bis sich das Pulver auf allen Kartoffeln verteilt hat.
  • Die Kartoffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 180°C für 20 Minuten rösten. (Zwischendurch wenden!)
  • Für die Suppe die Zwiebeln in grobe Würfel schneiden und den Knoblauch fein und die Oliven grob hacken.
  • Zwiebeln, Oliven und Knoblauch in einen Topf mit etwas Öl geben und garen, bis die Zwiebeln glasig sind. Dann die Gewürze hinzufügen und weiter garen, bis es aromatisch duftet.
  • Mit Gemüsebrühe ablöschen und beide Tomatensorten, den Balsamico und den Agavensaft hinzufügen.
  • Die Suppe aufkochen und für 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Petersilie hinzufügen und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Zum Servieren die Suppe in Schüsseln füllen und die fertigen Kartoffeln in die Mitte geben. Fertig!

VonMaddin

Zuständig für die Technik hier, um verkopfte Beiträge zu schreiben, neue vegane Produkte zu testen. Und vor allem auch, um viel zu essen. Die leckeren Rezepte müssen ja alle probe gegessen werden... :-)

Du willst Maddin eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: maddin@toastenstein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu