Veganes Käsefondue mit Bier und Bohnen

Der heilige Gral, wenn es um Partyfood geht: Käsefondue! Bei uns natürlich in einer veganen Version und mit einer Extraportion Proteine, denn davon haben wir ja eh immer viel zu wenige. Nehmt Platz und haltet die Gabeln bereit, hier geht’s zum Rezept…

Veganes Käsefondue mit Bier und Bohnen | Toastenstein

Die Festtage nahen und die wiederkehrende Frage „Was gibt’s eigentlich zum Essen?“ klingelt uns jetzt schon in den Ohren. Letztes Jahr haben wir es zum allerersten Mal mit einem Seitan-Braten probiert. Und ich möchte sagen, das war ein denkwürdiges Weihnachten, denn der Headliner des Abendmahles war ein Rohrkrepierer der besonderes Art. Geschmacklich ein Träumchen, schön deftig würzig und leicht süßlich glasiert. Aber die Konsistenz erinnerte eher an Schuhsohle meets Gummientchen. Das hat man davon, wenn man was Neues ausprobieren will…

Zu Silvester ging es dann um einiges erfreulicher zu. Da sind wir nämlich händchenhaltend mit dem größten Kochtopf, den die Laborküche hergab, um die Häuser gezogen und haben bei Freunden unser Kürbis-Gulasch serviert. Und nun ist wieder ein Jahr rum und wir grübeln von Neuem los. Warum nicht einen alten Klassiker veganisieren und in alten Kindheitserinnerungen schwelgen? Veganes Käsefondue klingt zumindest weniger angsteinflößend, als dem Braten von letztem Jahr noch eine Chance zu geben.

Veganes Käsefondue mit Bier und Bohnen | Toastenstein

Und was sollen wir sagen? Veganes Käsefondue kann sich durchaus sehen lassen. Der Käse schmeckt durch das Bier schön herb und die Bohnen machen alles so herrlich sämig. Klar, so ganz wie richtiger Käse ist es nicht, aber wer die Kühe lieber in Ruhe lassen will und es mal pflanzenbasiert probieren mag, wird hier alles andere als unglücklich.

Wir geben euch noch einen Geheimtipp mit auf den Weg: Von dem Bier bleibt sicher ein Schluck übrig, wenn ihr das nicht selber trinken wollt, könnt ihr damit auch gleich das passende Brot für das Fondue backen!

Veganes Käsefondue mit Bier und Bohnen | Toastenstein

Rezept drucken
Veganes Käsefondue mit Bier und Bohnen
Partyfood und Festtagsschmaus: veganes Käsefondue mit Bier und Bohnen! Etwas herb, wunderbar sämig und wie gemacht um Gemüse, Brot und die eine oder andere Leckerei darin zu versenken.
Veganes Käsefondue mit Bier und Bohnen
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Veganes Käsefondue mit Bier und Bohnen
Anleitungen
  1. Die Cashews mit kochendem Wasser übergießen und für mindestens 10 Minuten einweichen lassen.
  2. Nun die Cashews und alle anderen Zutaten in einen Mixer geben und pürieren, bis eine feine samtige Masse ohne Klümpchen entsteht.
  3. Die Käsemasse in einen Topf füllen und unter Rühren erhitzen, damit das Tapiokamehl aktiviert werden kann. (Vorsicht, nicht anbrennen lassen!)
  4. Zum Schluss noch kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, die Masse in einen Fonduetopf füllen und servieren.
Rezept Hinweise

Wir haben unserem Fondue noch frische Kräuter (Petersilie, Basilikum, Thymian und Rosmarin) hinzugefügt, das gibt dem Ganzen ein schönes frisches Aroma und eine feine Würze.


Schreibe einen Kommentar