Gebackene Bärlauch-Petersilien-Donuts | Toastenstein
Snack-Monster

Gebackene Bärlauch-Petersilien-Donuts

Ein kleines Bärlauch-Rezept können wir noch schnell reinquetschen, bevor die Saison vorüber ist. Ihr könnt uns nicht vom Gegenteil überzeugen, wir haben gerade erst vor ein paar Tagen neue Munition rein bekommen und sind nun Willens, sie auch zu benutzen! Los geht’s also: Hier kommen die Bärlauch-Petersilien-Donuts!

Gebackene Bärlauch-Petersilien-Donuts | Toastenstein

Dem dunklen Lord sei Dank, verfügt die Laborküche über eine leicht ausufernde Sammlung an bezaubernden Silikonbackformen in jeglicher Couleur. Und ich habe nahezu eeewig darauf gewartet, den neuesten Neuankömmling endlich einzuweihen. Kleine Donut-Backformen in Herz-, Stern- und der klassischen Kringelform. Das und die Tatsache, dass man momentan ja eh nicht viel zu tun hat, sorgen für die perfekte Basis, um mal wieder dem Ofen einzuheizen.

Nicht dass wir mit Bärlauch nichts anderes zu kochen wüssten. Wir hatten ja erst letzte Woche die atemberaubende Backkartoffel alias Kumpir auf unseren Tellern. Und hey, wollen wir vielleicht den Rezepten aus dem letzten Jahr auch etwas Aufmerksamkeit schenken? Es gab extra fluffige Bärlauch-Rucola-Muffins, anbetungswürdige Polenta-Schnitten und *schnappatmung* Rahmfladen! Wer jetzt noch nicht weiß, wohin mit dem guten Zeug, dem ist einfach nicht mehr zu helfen…

Vielleicht würde sich an dieser Stelle auch eine, im wahrsten Sinne des Wortes, dufte Atemmaske anbieten. So ein paar Bärlauch-Blättchen sind bestimmt auch höllisch kleidsam…

Gebackene Bärlauch-Petersilien-Donuts | Toastenstein

Aber widmen wir uns lieber den schmackhaften Dingen des Lebens: den Bärlauch-Petersilien-Donuts. Die schmecken mit einer „Glasur“ aus frischem Kräuterquark übrigens zum Niederknien. Und falls jemand aus reiner Jux und Dollerei Lust hat, sich Lunchboxen für den nächsten Tag im Home Office zu packen: Hier solltet ihr aktiv werden! Genau hier! Oder als Alternative, falls es keinen Bärlauch mehr gibt, auch hier und hier. Und nun genug mit dem ganzen Backwaren und rein in den Backwahn!

Gebackene Bärlauch-Petersilien-Donuts | Toastenstein

Gebackene Bärlauch-Petersilien-Donuts | Toastenstein
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Gebackene Bärlauch-Petersilien-Donuts

Grüne Blättchen und kleine Donuts passen nicht zusammen? Wer sagt denn sowas? Wir nicht, bei uns gibt’s nämlich ein Rezept für Bärlauch-Petersilien-Donuts, das ihr unbedingt ausprobieren solltet.
Zubereitungszeit35 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Portionen: 12 Donuts

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 250 ml Sprudelwasser
  • 100 ml Planzenöl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 120 g Räuchertofu *
  • 1/2 Rote Zwiebel
  • 1 Bund Bärlauch
  • 1/2 Bund Petersilie

Anleitungen

  • Als erstes den Tofu und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Anschließend kurz beiseitestellen.
  • Nun Mehl, Backpulver und Gewürze in eine Rührschüssel geben und kurz vermischen.
  • Bärlauch, Petersilie grob zerteilen und zusammen mit dem Wasser und Öl in einen Mixer geben und fein pürieren.
  • Die Bärlauchmischung zu den Zutaten in die Rührschüssel geben und alles rasch zu einem glatten Teig verrühren.
  • Nun Tofu und Zwiebeln unterheben und den fertigen Teig in Donut- oder Muffinbackförmchen füllen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 170°C (Umluft) für ca. 25 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht Farbe bekommen hat. Anschließend abkühlen lassen und aus den Förmchen lösen.

Notizen

*Der Räuchertofu passt geschmacklich hervorragend zu den Donuts, ihr könnt ihn aber auch ohne Probleme weglassen, wenn euch nicht der Sinn danach steht. 😉

VonEden

Mit Kamera, Kochlöffel und einer guten Portion Irrsinn bewaffnet ist Eden für die Rezepte hier auf Toastenstein zuständig und brutzelt, brät und testet im Auftrag des erleuchteten Gaumens neue Geschmacksmonster für euch.

Du willst Eden eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: eden@toastenstein.com

2 Comments

    1. Hallöchen Conny,

      ehrlich gesagt beschränkt sich unsere Mandelmehlerfahrung bisher nur auf Kekse, deswegen können wir dir nicht 100%ig sagen ob das klappen würde.
      Tut uns leid. :/

      Trotzdem toastige Grüße
      Eden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu