Mini-Quiches mit Spinat und grünen Bohnen

Mini-Quiches mit Spinat und grünen Bohnen

Fingerfood. Häppchen. Kanapees. Alles was klein ist und schnell im Mund verschwindet. So eine Quiche ist nicht unbedingt das, was in diese Kategorie fällt, weil sie eher an ein würziges Stück Kuchen erinnert. Zumindest entfernt. Bei uns ist das aber anders.

Unsere kleinen Mini-Quiches mit Spinat und grünen Bohnen sind ideale Party-Snacks und Finger-Food und lassen sich bei Bedarf auch prima im großen Stil vorbereiten. Und das Beste: sie schmecken warm einfach verdammt lecker, können aber auch gut in eine Tupperbox wandern und kalt gegessen werden. Ihr wisst schon, wenn es mal ein kleiner Happen für die Pausenzeit oder zwischendurch sein soll. Man stelle sich nur das Glück vor, wenn man in der Mittagspause die Lunchbox öffnet und sowas findet! Da zieht sich die altehrwürdige Stulle von ganz alleine wieder den Deckel über den Kopf.

Vollgepackt mit guten Kräutern, Spinat und ein paar grünen Böhnchen sind die Mini-Quiches nicht nur ein echter Gaumenschmaus für den geneigten Gourmet, sondern auch etwas für den Arbeitsverweigerer in der Küche. Der bekennende Faulpelz muss sich nämlich nicht einmal bemühen und mühselig am Mürbteig herum kneten (obwohl der wirklich schnell gemacht ist!), denn unsere Quiches werden mit einem Boden aus Blätterteig gebacken. Was will man mehr?

Mini-Quiches mit Spinat und grünen Bohnen

Rezept drucken
Mini-Quiches mit Spinat und grünen Bohnen
Als Fingerfood auf Partys oder als Snack für Zwischendurch, unsere kleinen veganen Mini-Quiches mit Spinat und grünen Bohnen geben immer eine gute Figur ab!
Mini-Quiches mit Spinat und grünen Bohnen
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Mini-Quiches
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Mini-Quiches
Mini-Quiches mit Spinat und grünen Bohnen
Anleitungen
  1. Die Bohnen werden gewaschen, von den Enden befreit und in kleine Stücke geschnitten. Anschließend für ca. 10 Minuten in kochendem Wasser garen und abgießen
  2. Der Tofu wird in eine Schüssel gegeben und mit einem Zauberstab fein püriert oder mit einer Gabel zerdrückt.
  3. Anschließend den aufgetauten Spinat, die Kräuter und Gewürze dazu geben und gut miteinander vermengen. Gegebenenfalls noch etwas abschmecken.
  4. Speisestärke mit etwas Wasser glatt rühren und zu der Tofu-Mischung geben und nochmals gut verrühren.
  5. Blätterteig ausrollen und mit einem Keksausstecher runde Taler ausstechen (wer das nicht will, kann den Blätterteig auch in andere Formen schneiden). und die Tofu-Mischung gleichmäßig darauf verteilen. Zum Schluss noch mit den Bohnen belegen.
  6. Die Mini-Quiches werden nun bei 180° (Umluft) im vorgeheizten Backofen für ca. 20 Minuten gebacken und können warm oder kalt gegessen werden.
Rezept Hinweise

Wer keinen Seidentofu zur Hand hat, kann auch normalen Tofu nehmen und gibt beim Pürieren einen großzügigen Schluck Wasser dazu.


Schreibe einen Kommentar