Bratapfel-Sirup – Geschenke aus der Küche | Toastenstein
Einmach-Monster

Bratapfel-Sirup – Geschenke aus der Küche

Das große Weihnachtsshopping, bei dem man einmal quer durch die Fußgängerzone manövriert, wird dieses Jahr wohl ausfallen. Der obligatorische Weihnachtsmarktbummel natürlich auch. Was bleibt einem da noch? Onlineshopping oder DIY. Wer zu zweitem tendiert, kann sich unser Rezept für Bratapfel-Sirup schon mal abspeichern…

Bratapfel-Sirup – Geschenke aus der Küche | Toastenstein

Ich liebe Kitsch. Nippes, Tand und alle unnützen Sinnlosigkeiten, die aber irgendwie nett anzuschauen sind. Salz- und Pfefferstreuer in Form von Zauberstäben? Super! Salatbesteck, das aussieht wie Häschenohren? Klasse! Eine Zitronenpresse in Form eines Papierschiffchens? Ich nehm‘ gleich zwei! Diesen ganzen Tinnef finde ich einfach großartig. Aber Weihnachten? Die kitschigste Zeit des Jahres, die kann ich nicht ausstehen. Alles daran ist mir einfach zutiefst zuwider.

Das einzige, was ich an Weihnachten wirklich zu schätzen weiß, war eigentlich immer nur eine spezielle Sache: das Essen. Wunder, oh Wunder… Die Gelegenheit, mal wirklich all in zu gehen und den ganzen Tag in der Küche rumzumachen, das mag ich. Und zwar viel lieber als Geschenke einpacken, obwohl ich darin wirklich großartig bin.

Bratapfel-Sirup – Geschenke aus der Küche | Toastenstein

Wenn ihr mir nur ein klitzekleines bisschen ähnlich seid, sind hier ein paar Empfehlungen: das äußerst klassische, aber vegane Käse-Fondue. Ein Gulasch, das wortwörtlich den Geist der Weihnacht intus hat. Fliederbeerpunsch in Kuchenform. Und so ein klassischer Bratapfel darf irgendwie ja auch nicht fehlen.

Und Bratapfel ist an dieser Stelle nochmal mein Stichwort: Wenn ihr es trotz aller Widrigkeiten nicht schafft, dem Geschenkewahnsinn zu entflüchten, dann macht sich eine selbstgemachte Kleinigkeit aus der Küche immer nett. Eine Extraportion Liebe mit hinein und das Ding läuft. Besonders als Bratapfel-Sirup über Waffeln oder Vanille-Eis. 😉

PS: Wenn ihr Lust auf noch mehr vegane Rezepte habt, schaut doch mal bei Markus von Heftig Vegan vorbei. Der Gute hat momentan eine kleine Blogparade organasiert, in der er vegane Weihnachtsrezepte sammelt. #veihnachten2020

Bratapfel-Sirup – Geschenke aus der Küche | Toastenstein

Bratapfel-Sirup – Geschenke aus der Küche | Toastenstein
Rezept drucken
No ratings yet

Bratapfel-Sirup – Geschenke aus der Küche

Bratapfel-Sirup – als kleines Geschenk oder Mitbringsel aus der Küche, für diejenigen, die schon alles haben und nichts mehr brauchen. Essen geht immer!
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Portionen: 2 kleine Flaschen

Zutaten

  • 750 ml Apfelsaft (ungesüßt)
  • 50 ml Amaretto (alkoholfrei)*
  • 4 EL Zitronensaft
  • 2 TL Zimt
  • 1 kg Rohrzucker
  • 2 Pck. Vanillezucker

Anleitungen

  • Alle Zutaten in einen Topf geben und verrühren.
  • Den Sirup in spe für mindestens 15 Minuten köcheln lassen, damit überschüssige Flüssigkeit verdampfen kann und der Sirup dickflüssiger wird.
  • Nun den noch heißen Sirup in heiß ausgespülte Schraubflaschen füllen und fest verschließen. Fertig!

Notizen

*Selbstverständlich könnt ihr auch Amaretto mit Alkohol benutzen, viel von dem Schuss wird nach dem Kochen nicht mehr übrig sein. Wir hatten den alkoholfreien noch zuhause. Wenn ihr weder das eine noch das andere benutzen möchtet, tun es auch ein paar Tropfen Bittermandelaroma.

VonEden

Mit Kamera, Kochlöffel und einer guten Portion Irrsinn bewaffnet ist Eden für die Rezepte hier auf Toastenstein zuständig und brutzelt, brät und testet im Auftrag des erleuchteten Gaumens neue Geschmacksmonster für euch.

Du willst Eden eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: eden@toastenstein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu