Würziges Taboulé mit Kichererbsen

Hagel und Dauerregen sind schon ein echtes Drama, wenn sie einen davon abhalten, frühlingshafte Salatrezepte auf den Blog zu schmeißen. Da das Wetter aber gerade vielversprechend sonnig wirkt, agieren wir schnell und werfen euch unser Rezept für Taboulé mit Kichererbsen zu, das trotz besserer Wetterlage nicht ganz dramafrei entstand…

Würziges Taboulé mit Kichererbsen | Toastenstein

Wer hätte gedacht, dass ein kleines Schüsselchen Taboulé zu einer ausgewachsenen Krise führen kann? Niemand. Natürlich nicht. Denn das ist einfach nicht der Stoff, aus dem die epischen Dramen und verzweifelten Nervenzusammenbrüche gemacht sind. Außer man arbeitet in Toastensteins Laborküche…

Vorweg: Ich bin mit den Fotos diese Woche nur minder bis mittel zufrieden! Diese hier, die sind mehr so Meh, und ich hätte noch ein bisschen mit dem Arrangement herum spielen können und ein paar mehr Fotos machen wollen. Damit man eine größere Auswahl hat. Und einfach aus Prinzip! Meine Mission wurde aber abrupt beendet, als sich der Stapel Schüsselchen verselbstständigte und einen Kamikazeflug über die Tischkante hinlegte. Und plötzlich war es Samstagmorgen, mein Boden war bedeckt mit Taboulé und ich saß halb fluchend, halb schmatzend mit einer Gabel in der Hand auf meinem Fußboden und schaufelte mein unbeabsichtigtes Frühstück in mich hinein. Guten fucking Morgen!

Würziges Taboulé mit Kichererbsen | Toastenstein

Ja, ich habe vom Boden gegessen! Er war (Keyword!) sauber und einen kompletten Haufen Taboulé mit Kichererbsen kann man nicht einfach so verkommen lassen. So einen bescheuerten Morgen hatte ich schon eine Weile nicht mehr, aber was will man machen. Das Schicksal wollte mich sprichwörtlich zurück auf dem Boden der Tatsachen sehen, und ich kann nichts anderes machen als mich zu ergeben. Und essen. Essen kann man da unten auch…

Falls also diese Woche unsere Fotos etwas verbesserungswürdig sind: Seid froh, dass es überhaupt welche gibt! Nächstes Mal gibt’s vielleicht nur welche von mir, wie ich wütend auf allen Vieren den Boden schrubbe und Handtücher in jede Ecke des Raumes feuer…

Würziges Taboulé mit Kichererbsen | Toastenstein

Rezept drucken
Würziges Taboulé mit Kichererbsen
Taboulé – ein schneller frischer Bulgursalat mit viel Petersilie und frischem Gemüse! Zum Mitnehmen in der Lunchbox genau das Richtige, oder wenn endlich wieder gegrillt werden kann.
Würziges Taboulé mit Kichererbsen
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Salat
Dressing
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Salat
Dressing
Würziges Taboulé mit Kichererbsen
Anleitungen
  1. Den Bulgur in eine Schüssel geben, das Wasser zum Kochen bringen und anschließend über den Bulgur gießen. Die Schüssel abdecken und den Bulgur für mindestens 20 Minuten ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Tomaten, Zwiebel und Gurke in kleine Würfel schneiden sowie die Petersilie und Minze fein hacken.
  3. Den weichen Bulgur, die Kichererbsen und die vorbereiteten Zutaten in eine große Schüssel geben und miteinander vermengen.
  4. Alle Zutaten für das Dressing in eine kleine Schüssel geben und miteinander verrühren. Über den Salat geben, alles gut vermengen und nochmals kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!
Rezept Hinweise

Der Salat ist sofort genießbar, schmeckt aber am besten, wenn er über Nacht durchziehen konnte!


Schreibe einen Kommentar