Grüne Pizza mit Zucchini und Rucola

Grüne Pizza mit Zucchini und Rucola

Wenn es von etwas auf dieser Welt nicht genug geben kann, dann von Pizza und von Pommes. Und um die Pizza kümmern wir uns heute! Wir haben nämlich ein wunderbares Rezept für euch, das jenseits von Fast Food ist und die Pizza gar nicht mehr so sündhaft aussehen lässt. Die ist nämlich ziemlich grün!

Es ist schon eine ganze Weile her, dass wir ein Rezept für Pizza veröffentlicht haben, denn Pizza ist eigentlich nichts, wofür man noch wirklich ein Rezept braucht. Da schmeißt einfach jeder auf den Teig, was er für richtig und wichtig hält, und am Ende weiß man, dass das einfach nur gut werden kann. Aber es gibt Ausnahmen! Nicht dafür, dass die Pizza gut wird. Da bin ich relativ sicher, dass das immer der Fall ist. Ich meine Rezepte! Die lohnen sich, wenn eine Pizza wirklich ungewöhnlich oder ziemlich ausgefallen ist.

Das Phänomen konnten wir bei unserer Weißen Pizza beobachten, denn seien wir ehrlich, niemand, der nicht dem Irrsinn verfallen ist, kommt ohne Weiteres auf die Idee, Kokosmilch auf eine Pizza zu tun. Und so unglaublich es auch klingen mag, das einzig Irre an der Pizza war, wie lecker sie war. Definitiv eines unserer persönlichen Lieblingsrezepte auf unserem Blog! Aber wir dachten uns, da können wir noch nicht aufhören. Da geht noch mehr! Also geben wir der weißen Pizza jetzt mal etwas Konkurrenz und kredenzen euch eine grüne Pizza! Vielleicht schaffen wir es ja sogar, uns mal quer über den Regenbogen zu „pizzan“, aber eins zur Zeit!

Und betrachte ich den Inhalt des Kühlschrankes, scheint jetzt die Zeit für Rucola zu sein. Ich weiß auch nicht, was ich mit dem Zeug habe, aber ich liebe es. Man kann einfach so unfassbar viel damit machen, und es wird trotzdem nicht alt. Ich meine, welchen Salat kann man bitte sonst guten Gewissens auf Pizza schmeißen, in die Suppe werfen oder sogar backen? Belehrt mich eines Besseren, aber ich kenne keinen. Im Übrigen: Die letzten paar Zeilen dürft ihr jetzt schon als Teaser für kommende Rezepte verstehen. Rucola wird nämlich nicht seinen letzten Auftritt hier haben, und ich habe da schon ein paar Sachen vorbereitet. Aber für heute bleiben wir erst einmal bei Pizza. Grüner Pizza! Jammi…

Grüne Pizza mit Zucchini und Rucola

Rezept drucken
Grüne Pizza mit Zucchini und Rucola
Was ist grün und versteckt sich im Ofen? Pizza! Klingt merkwürdig, ist aber so abwegig nicht, wenn ihr unser Rezept für Grüne Pizza ausprobiert. Die wird nämlich mit Zucchini und Rucola gemacht. Herrlich würzig und nicht unbedingt jenseits von Gut und Böse, aber definitiv jenseits von Tomatensauce…
Grüne Pizza mit Zucchini und Rucola
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Große Pizzen
Zutaten
Sauce
Teig
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Große Pizzen
Zutaten
Sauce
Teig
Grüne Pizza mit Zucchini und Rucola
Anleitungen
  1. Für den Teig wird als erstes die Hefe vorbereitet. Dazu gibt man die Trockenhefe mit Zucker in eine kleine Schüssel, gießt das warme Wasser dazu, rührt alles gut um und lässt es für ca. 10 Minuten stehen.
  2. In eine große Schüssel gibt man nun alle weiteren Zutaten für den Teig und formt in der Mitte eine Mulde. Dort gießt man die Hefe hinein und beginnt von innen nach außen die Zutaten miteinander zu vermischen. Anschließend wird der Teig kräftig durchgeknetet, bis er geschmeidig ist.
  3. Der fertige Teig wird in der Schüssel mit etwas Öl eingerieben, die Schüssel anschließend mit einem feuchten Handtuch abgedeckt. An einem warmen Ort lässt man den Teig nun für mindestens 1-2 Stunden gehen (je länger desto besser!).
  4. Ist der Teig fertig gegangen, wird er in zwei Teile geteilt, zu groben Kugeln geformt und dünn ausgerollt. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  5. Für die Sauce die Zucchini waschen, würfeln und den Knoblauch grob schneiden, dann mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben und miteinander pürieren. Die Masse anschließend gleichmäßig auf die Pizzaböden verteilen.
  6. Zum Schluss noch eine Zucchini in Scheiben schneiden, die Pizzen damit belegen und nach Belieben mit Hefeschmelz oder Käse bestreuen.
  7. Im vorgeheizten Backofen (wichtig!) werden die Pizzen bei 220°(Umluft) für ca. 10-13 Minuten gebacken, bis der Rand knusprig aussieht und leicht gebräunt ist.

Schreibe einen Kommentar