Herzhafte und fluffige Rucola-Bärlauch-Muffins

Einer geht noch, einer geht noch rein… besonders wenn es um Bärlauch geht! Wir haben uns nämlich sagen lassen, dass ihr von dem gar nicht genug bekommen könnt. Darum schmeißen wir euch noch schnell diese Rucola-Bärlauch-Muffins zu und landen hoffnungsvoll einen Volltreffer!

Herzhafte und fluffige Rucola-Bärlauch-Muffins | Toastenstein

Die Bärlauch-Saison ist schnell vorbei und wir wollten sie nicht verstreichen lassen, ohne nicht zumindest ein neues Rezept aus der Laborküche zu jagen. Und diesem inneren Zwang sind wir auch schon nachgekommen mit unseren Bärlauch-Polenta-Schnitten. Eigentlich sollte damit dann auch gut sein. Im Moment macht ja jeder irgendwas mit Bärlauch, und wir müssen’s nicht übertreiben. Aber dann passierte das, was uns immer passiert hier in der Laborküche: der Kühlschrank!

Dort sammeln sich Sachen an, bei denen man sich vornimmt, sie im Laufe der Woche irgendwie verschwinden zu lassen und am Ende der Woche starren sie einen noch erwartungsvoll, manche sogar vorwurfvoll an und harren der Dinge, die da kommen.

Doof nur, wenn da nichts kommt. Denn kurz bevor man bemerkt, dass die Sachen auf dem Weg hinaus sind und schon beginnen mit der Mülltonne zu liebäugeln, wird man hektisch. Zero Waste und so. Bloß nichts wegwerfen. Lebensmittelverschwendung. Mensch, das kannste echt nicht bringen! Und dann sitzt man da, mit einem Bund Bärlauch, Rucola und anderen Sachen und muss in die Pötte kommen. Wortwörtlich.

Herzhafte und fluffige Rucola-Bärlauch-Muffins | Toastenstein

Bei uns in der Laborküche haben wir eine recht einfache Lösung für solche Probleme entwickelt. Alles, das auf dem schnellsten Weg den Kühlschrank verlassen muss, kann man einfach in den Brotteig schmeißen. Gemüsebrot, so wie unser Twistertoast, oder etwas mit ein paar mehr Kräutern wie das Kartoffel-Dill-Brot, und schwupps sind die Probleme weg!

Da Brot hier nun aber keine Mangelware ist, sind dieses Mal herzhafte Muffins dabei heraus gekommen. Öfter mal was Neues und so… ihr versteht schon! 😉 Und unsere Rucola-Bärlauch-Muffins können sich sehen lassen. Fluffig, lockere, Kräuterwölkchen, die fast nach Grillparty schreien!

Herzhafte und fluffige Rucola-Bärlauch-Muffins | Toastenstein

Rezept drucken
Herzhafte und fluffige Rucola-Bärlauch-Muffins
Habt ihr schon genug von Bärlauch? Wir nicht! Darum gibt’s diese Woche herzhafte Rucola-Bärlauch-Muffins! Perfekt für die ersten Grillabende im Frühling.
Herzhafte und fluffige Rucola-Bärlauch-Muffins
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Muffins
Zutaten
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Muffins
Zutaten
Herzhafte und fluffige Rucola-Bärlauch-Muffins
Anleitungen
  1. Mehl, Backpulver, Salz und Thymian in eine Rührschüssel geben und vermengen.
  2. Den Rucola und den Bärlauch waschen und fein hacken. Anschließend mit in die Schüssel geben und unter die trockenen Zutaten mischen.
  3. Nun die feuchten Zutaten hinzufügen und die Masse rasch zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Den Teig in ein mit Papier- oder Silikonförmchen bestücktes Muffinblech füllen und die Tomaten mittig auf die Muffins geben und leicht eindrücken.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft) für ca. 20-25 Minuten backen, bis die Muffins eine goldgebräunte Oberfläche haben.
Rezept Hinweise

Die Muffins schmecken am besten, wenn sie noch etwas warm sind. Wenn ihr sie am Vortag vorbereiten wollt, können sie einfach im Backofen nochmal aufgewärmt werden. Kalt schmecken sie aber auch nicht schlecht! 😉


Schreibe einen Kommentar