Herzhafte kleine Paprika-Strudel

Etwas Schnelles, Kleines für Zwischendurch. Nicht zu aufwendig und trotzdem immer ein Gaumenschmaus. Das sind unsere kleinen Paprika-Strudel! Heiß und innig geliebt in der Laborküche verraten wir euch heute das Rezept…

Herzhafte kleine Paprika-Strudel | Toastenstein

Wir schlendern durch den Supermarkt. Schauen mal hier und mal da. Gibt es vielleicht etwas Neues? Was könnten wir mal wieder kochen? Plötzlich streifen wir am Tiefkühlregal entlang. Meterweise Kuchen und Törtchen lächeln uns an. Verlocken uns mit ihren Sahnehäubchen und saftigen Kuchenböden. Doch wir verziehen nur das Gesicht. Für uns gibt es hier nur Apfelstrudel und Blätterteig.

„Blätterteig!?“ entfährt es Maddin begeistert. „Kannst du mal wieder die Blätterteigdinger machen? Die hatten wir schon ewig nicht mehr. Eeeewig!“ Und ich lächle und rolle trotzdem mit den Augen. Ich habe schon so viele „Blätterteigdinger“ gebacken, dass man mir beim Zubereiten die Augen verbinden könnte. Gemüse schnibbeln und garen. Blätterteig füllen und zuklappen. Liebevoll mit der Gabel verschließen und etwas einschneiden. Backen und fertig. Immer und immer wieder.

So war das eigentlich gar nicht geplant. Ich hatte noch etwas Gemüse übrig, das weg musste. Alles einfach klein schnibbeln und in Blätterteig wickeln war ein einfacher Weg, das Zeug aus dem Kühlschrank zu bekommen. Doch nun sind die kleinen Paprika-Strudel so einer festen Instanz der Laborküche geworden, dass man sie als meinen Signature Dish bezeichnen könnte.

Herzhafte kleine Paprika-Strudel | Toastenstein

Wenn ich darüber nachdenke, lächle ich wieder und ich rolle auch wieder mit den Augen. Wenn ich für ein Rezept so etwas wie bekannt werden will, dann nicht für diese kleinen Paprika-Strudel. Ich dachte an coole Kekse oder Törtchen. Chili con Kürbis oder affiges Gurken-Gyros.

Aber nun gut, manchmal sind es eben die kleinen Dinge im Leben, die einen glücklich machen. Und Maddin lässt sich selten bei Essen Begeisterungsstürme entlocken. Außer bei Blätterteigdingern… Hier ist also das Rezept! Und ich übernehme keine Haftung für den Suchtfaktor.

Rezept drucken
Herzhafte kleine Paprika-Strudel
Blätterteig und Gemüse. Wir haben daraus Paprika-Strudel gemacht, die sich hier besonders großer Begeisterung erfreuen! Damit macht man einfach nix falsch!
Herzhafte kleine Paprika-Strudel
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Kleine Strudel
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Kleine Strudel
Herzhafte kleine Paprika-Strudel
Anleitungen
  1. Als erstes wird das komplette Gemüse in kleine Würfel geschnitten.
  2. Dann eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen, das Tomatenmark und Ajvar hinzufügen und verrühren. Nun das komplette Gemüse und Thymian in die Pfanne geben und garen, bis die Kartoffelwürfel zart sind.
  3. Die Füllung kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas abkühlen lassen.
  4. Wer keinen vorgeschnittenen Blätterteig zur Hand hat, bitte jetzt den Teig in gleichgroße Quadrate schneiden!
  5. Etwa drei bis vier Teelöffel Füllung auf ein Teigquadrat geben und den Teig dann in der Mitte falten. Die Ränder vorsichtig andrücken und mit einer Gabel rundherum fest verschließen. Zum Schluss mit ein paar Schwarzkümmelkörnern bestreuen und fertig.
  6. Die Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 180° (Umluft) für 15-20 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist.

Schreibe einen Kommentar