Tempeh-Tacos mit Mais und Paprika

Beim Blick in die Wettervorhersage beginnt es mich ganz ernsthaft zu frösteln. Eine Woche Temperaturen jenseits der 30 Grad?! Fettes Dislike! Das gilt aber natürlich nicht für unser Abendessen, denn unsere Tempeh-Tacos sind ein ganz heißer Tipp…

Tempeh-Tacos mit Mais und Paprika | Toastenstein

Bei tropischen Temperaturen ist ja immer irgendwie die Frage, was man essen soll. Stundenlang in der Küche stehen is’ nich’, aber zum hundertsten Mal Salat muss ja auch nicht sein… Da kann es manchmal nicht schaden, in Länder zu schauen, die ein bisschen Hitze-affiner sind als wir. Wie wär’s mit Mexiko? So ein bisschen haben wir ja schon mal in der mexikanisch-angehauchten Küche gestöbert und uns inspirieren lassen, wenn man sich z.B. unser Chili con Kürbis oder das weiße Chili sin Carne anschaut. Nicht zu vergessen die Jackfruit-Tacos! Mann, waren die lecker! Und viiieeel zu lange her… Da bieten sich doch jetzt Tacos wirklich mal wieder an!

Gefüllt sind sie diesmal nicht mit der ominösen Jackfrucht, sondern mit Tempeh. Die fermentierten Sojabohnen hatten wir vom letzten Mal noch übrig, als es das Tempeh-Frikassee gab. Immer wieder erstaunlich, wie sehr das Zeug nach Hackfleisch schmeckt – oder wissen wir einfach nicht mehr, wie echtes Fleisch schmeckt? Ist ja aber auch egal, denn lecker ist es in jedem Fall! Mit Mais und Paprika dazu, Gewürze und ein bisschen obligatorischen Salat ergibt das genau das richtige Essen für die gegenwärtige Hitzewelle. Schön würzig, nicht mächtig, man kann es warm oder kalt essen und hat auch noch einen Nachschlag, wenn man nicht gleich alle auf einmal vernichtet.

Tempeh-Tacos mit Mais und Paprika | Toastenstein

Passend zu den Tempeh-Tacos kann man natürlich noch gleich den Tequila köpfen – aber bitte mit Zitrone und Salz für mich. Alkohol ist bei der Hitze zwar eher kontraproduktiv, aber ein bisschen Spaß in den Backen kann ja auch nicht schaden. Um das Ganze abzurunden würde ich auch mexikanische Musik empfehlen: Ein bisschen Molotov gefällig? Oder doch lieber Hocico? Ist für die meisten jetzt zwar nicht gerade die ganz klassische mexikanische Musik, aber man kann ja hier auch mal ein bisschen Flagge bekennen, nicht? 😉

Tempeh-Tacos mit Mais und Paprika | Toastenstein

Rezept drucken
Tempeh-Tacos mit Mais und Paprika
Auch lange kein Tempeh gegessen? Das passende Rezept fehlt? Wir trotzen der Hitzewelle und packen Tempeh-Tacos mit Mais und Paprika aufs vegane Tellerchen!
Tempeh-Tacos mit Mais und Paprika | Toastenstein
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Taco-Füllung
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Taco-Füllung
Tempeh-Tacos mit Mais und Paprika | Toastenstein
Anleitungen
  1. Das Tempeh, die Paprika und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und den Knoblauch fein hacken.
  2. Etwas Öl in eine tiefe Pfanne geben und heiß werden lassen. Anschließend die vorbereiteten Zutaten und den Mais hinein geben und garen, bis die Zwiebeln leicht glasig werden. Dann die Gewürze hinzufügen, gut verrühren und für weitere fünf Minuten braten.
  3. Anschließend das Tomatenmark hinzufügen und mit Balsamico und Wasser ablöschen. Danach weiter garen lassen, bis das meiste der Flüssigkeit verdampft ist und eine leicht „pampige“ Masse zurück bleibt.
  4. Den Salat und die Tomaten klein schneiden und auf die Tortillas geben und die Füllung gleichmäßig darauf verteilen. Guten Hunger!
Rezept Hinweise

*Wer den Tacos noch einen aromatischen Kick geben will, tauscht den Balsamico mit frischem Limettensaft aus!


Schreibe einen Kommentar