Erdbeer-Käsekuchen-Eis [Frankenfoods]

In Zeiten, wenn’s so richtig ätzend ist und man einfach nur Futter für die Seele braucht, dann ist Kuchen ein echter Heilsbringer. Aber jetzt ist Sommer und die paralysierende Hitze versteht sich nicht gut mit heißen Öfen und großen Küchengelagen. Stichwort für unsere neue Frankenfood-Kreation: Erdbeer-Käsekuchen-Eis!

Erdbeer-Käsekuchen-Eis [Frankenfoods] | Toastenstein

Ich setze die Szene für euch: Es ist mitten in der Woche. Ich bin genervt, gestresst, abgekämpft und will mir einfach nur noch die Decke über den Kopf ziehen. Die Arbeit, die Welt und die Temperaturen vermischen sich zu einer Allianz des Grauens. Die Situation scheint ausweglos, und mein Seelenheil verabschiedet sich gen Nimmerland. Ich möchte die Welt am Drehen hindern und breche mir dabei meine frisch lackierten Nägel ab. Das hier fühlt sich an wie Scheiße Deluxe!

Und alles, was mich gerade zu retten vermag, ist ein simples Stück Kuchen. Ein bisschen Comfort Food. Ein wenig Zuckerrausch. Aber den müsste ich erst backen. Und bevor ich das mache, schlafe ich lieber unbefriedigt auf dem Sofa ein. Aber in meinem Kühlschrank steht eine große Schale Erdbeeren und Schlagsahne, und ich bin gewillt, sie zu benutzen! Mein Abendessen sieht also wie folgt aus: Eine Dokumentation, die mir suggeriert, dass Meditation mich gleichmütiger macht, und eine riesige Schale Erdbeeren mit einer unerhörten Portion Sahne, die mich so gleichmütig macht, wie ein tiefes „Oooohm“ es nie könnte.

Erdbeer-Käsekuchen-Eis [Frankenfoods] | Toastenstein

Dieses Rezept ist also für all jene, die trotz aller Widrigkeiten die Bude am Laufen halten. Die irgendwie die Motivation zusammen kratzen und durchhalten. Die durchatmen und auf Repeat stellen. Die weitermachen, auch wenn sie gerade alles kurz und klein kloppen möchten. Ihr alle, wir alle, wir haben uns ein gottverdammtes Eis verdient!

Eine kleine Pause mit Kuchen. Einen Moment Glück mit Sahne obendrauf. Eine Schüssel Erdbeeren, die nach Sonne und Entspannung schmeckt und nicht nach eisernem Willen. So, und nun marschiert jeder aus der Laborküche, nimmt sich ein Erdbeer-Käsekuchen-Eis und lässt den Tag einfach Tag sein. Morgen fangen wir neu an… Es ist auch noch genug Eis da!

Erdbeer-Käsekuchen-Eis [Frankenfoods] | Toastenstein

Rezept drucken
Erdbeer-Käsekuchen-Eis [Frankenfoods]
Kuchen, Erdbeeren und Eis. Klingt das nach einem Traum aus Glück und Seligkeit? Dann solltet ihr unser Erdbeer-Käsekuchen-Eis unbedingt ausprobieren! Wir sind verliebt!
Erdbeer-Käsekuchen-Eis [Frankenfoods] | Toastenstein
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
kleine Eis-am-Stil
Zutaten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
kleine Eis-am-Stil
Zutaten
Erdbeer-Käsekuchen-Eis [Frankenfoods] | Toastenstein
Anleitungen
  1. Die Erdbeeren waschen und pürieren. Danach kurz beiseitestellen.
  2. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz bröselig walzen. Ebenfalls kurz beiseitestellen
  3. Alle anderen Zutaten, plus einen Esslöffel Erdbeermus, in eine kleine Schüssel geben und mit einem Schneebesen cremig verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
  4. Nun abwechselnd einen Teelöffel Käsekuchenmischung und Erdbeermus in die Eisförmchen füllen und ganz oben etwas Platz lassen. Dort die zerbröselten Kekse drauf geben.
  5. Alles in den Froster stellen und am Besten über nach gefrieren lassen. Fertig!

Schreibe einen Kommentar