Bärlauch-Polenta-Schnitten mit Tomaten-Sauce

Wir haben mächtig großen Zugzwang! Die ganze Welt pilgert durch Wald und Wiesen und sammelt Bärlauch ein, während wir zuhause sitzen und der Katze an den Füßen herumspielen. Bevor die Saison aber wieder vorbei ist, wollen wir auch beim großen Bärlauch-Gruppenknuddeln mitmachen und schmeißen unsere Bärlauch-Polenta-Schnitten in die Runde.

Bärlauch-Polenta-Schnitten mit Tomaten-Sauce | Toastenstein

Letztens saß ich mit Maddin beim Essen und wir haben über Lebensmittel geredet, die wir wieder für uns entdeckt haben. Linsen zum Beispiel. Die fristen hier ein Dasein, das auf den großen Suppentopf wartet und auf sonst nichts. Wenn ihnen mal der Heiland begegnet, dann in Form einer Bolognese. Aber jetzt gab es sie im Salat (Rezept ist unterwegs!) und in der Gemüsepfanne, und das war echt toll! So toll, dass die Vorräte sich signifikant dezimiert haben.

Und ich habe so ein Gefühl in der Magengegend, dass das mit Maisgrieß ähnlich sein könnte. Wir haben so schöne Rezepte hier auf dem Blog: den absolut großartigen Möhren-Polenta-Burger, den wir aber nur einmal und dann nie wieder gegessen haben. Die schnellen Polenta-Puffer mit Mais, deren Rezept wirklich idiotensicher und so einfach ist. Und natürlich auch die Polenta-Pommes, die außer Form und Farbe zwar nichts mit Kartoffelpommes gemein haben, aber trotzdem total lecker waren. Und beachtlicher Weise ist das auch die einzige nennenswerte Polenta-Experience, die wir haben. Das Zeug fliegt einfach ständig unterm Radar und muss sich hinter Nudeln, Reis und Kartoffeln verstecken. Dabei geht da echt noch so viel mehr…

Bärlauch-Polenta-Schnitten mit Tomaten-Sauce | Toastenstein

…wie man an unseren Bärlauch-Polenta-Schnitten sieht! Wenn ihr noch nie solche Schnitten gemacht habt, geht es euch ähnlich wie uns: ihr verpasst so viel! Sie sind so einfach, so simpel, aber gerade als Beilage, Magenfüller und auch als kalter Snack für die Lunchbox ein echter Mehrwert auf dem Speiseplan. Und dann noch die Glutenfrei-Fraktion! Die sollte nur bei dem Gedanken allein schon völlig aus dem Höschen gesprungen sein. 😉

Also Kinners, probiert sie aus, diese Bärlauch-Polenta-Schnitten. Die Saison ist kurz und der wilde Knoblauch sollte nicht auch auf der Liste der verpassten Dinge landen. Dafür ist er einfach zu lecker!

Bärlauch-Polenta-Schnitten mit Tomaten-Sauce | Toastenstein

Rezept drucken
Bärlauch-Polenta-Schnitten mit Tomaten-Sauce
Bärlauch-Polenta-Schnitten mit Tomaten-Sauce! Eine charmante und simple Art, einem alten Klassiker etwas saisonale und grüne Frische einzuhauchen.
Bärlauch-Polenta-Schnitten mit Tomaten-Sauce
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Bärlauch-Polenta-Schnitten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Bärlauch-Polenta-Schnitten
Bärlauch-Polenta-Schnitten mit Tomaten-Sauce
Anleitungen
  1. Als allererstes wird der Bärlauch schnell vorbereitet. Dazu den Bärlauch mit einem Schuss der Brühe in einen Mixer geben und fein pürieren. Anschließend kurz beiseite stellen.
  2. Den übrigen Teil der Brühe in einen Topf füllen, alle restlichen Zutaten für die Polenta (bis auf Petersilie und Maisgrieß!) dazugeben und zum Kochen bringen. Nun den pürierten Bärlauch hinzufügen und unter Rühren die Petersilie und den Maisgrieß einrieseln lassen und für ca. 5-10 Minuten weiter rühren, bis die Polentamasse cremig ist und leicht glänzt. (Erst dann von der Hitze nehmen!)
  3. Danach sofort auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und fingerdick glatt streichen. Nun das Backblech beiseite stellen und die Schnitten in spe in Ruhe abkühlen lassen.
  4. In der Zwischenzeit wird die Tomatensauce vorbereitet. Dazu die Tomaten in grobe Würfel schneiden, Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken.
  5. In einen Topf etwas Öl geben und erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch glasig darin anschwitzen, anschließend die Tomaten und den Basilikum hinzufügen und zugedeckt für 15 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Sauce fein pürieren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Wenn die Polentamasse abgekühlt ist, alles in angenehm große Stücke schneiden und in einer Pfanne von beiden Seiten knusprig anbraten. Mit Tomatensauce servieren und fertig!

Schreibe einen Kommentar