Auf die Schnell – Ofenfrisches Tomatenbrot

Ofenfrisches Tomatenbrot

Schmalhanz Küchenmeister hat einen Namen und heute nennt er sich Doktor Toastenstein. Unser Rezept für ofenfrisches Tomatenbrot ist freundlich zum kleinen Geldbeutel und auch zum hungrigen Bauch!

Es ist Monatsende, der Kühlschrank gibt nicht mehr viel her, aber der Bauch schreit. Was tun? Plötzlich steht Besuch vor der Tür, der bleibt auch noch länger als erwartet und dann wollen auf einmal alle etwas zu essen. Horror pur, wenn man dann plötzlich in der Küche steht und sich dreht und wendet, aber nichts finden kann. Das eine Auge schaut zuckend auf die Uhr. Das andere auf die leeren Teller. Und aus dem Zimmer nebenan hört man schon, wie sich die Mägen zu einem reißenden Rudel zusammenrotten. Oder: Heute ist einfach kein guter Tag und ewig in der Küche rumzurühren, steht auf der Agenda ganz weit unten. Dort, wo die AGB’s stehen. Dort wo niemand hinschaut.

Was also machen?

Unser ofenfrisches Tomatenbrot wäre eine einfache Lösung! Es ist easy zu machen, braucht nur wenige Zutaten und schmeckt obendrein auch noch verdächtig gut. Außerdem ist unser Tomatenbrot auch ein Artverwandter der altehrwürdigen Pizza und die lieben wir wohl absolut alle, oder? Also, flugs in die Küche hüpfen, den Teig zusammen kneten und während der ruht, kann man schon alles andere vorbereiten. Ein bisschen Zeit für ein Pausenbier oder ein Tässchen Tee mit dem Besuch bleibt dann auch noch. 😉

Ofenfrisches Tomatenbrot

Rezept drucken
Ofenfrisches Tomatenbrot
Simpel und einfach! Unser ofenfrisches Tomatenbrot braucht nur wenige Zutaten, ist schnell gemacht und obendrein auch noch wahnsinnig lecker.
Vorbereitung 50 Minuten
Portionen
Brote
Zutaten
Teig
Belag
Vorbereitung 50 Minuten
Portionen
Brote
Zutaten
Teig
Belag
Anleitungen
  1. Für den Teig werden alle Zutaten in eine große Schüssel gegeben und zu einem geschmeidigen Teig verknetet. Anschließend kann er sich an einem warmen Ort für ca. 60 Minuten entspannen, bis er deutlich aufgegangen ist.
  2. Nun geht es an die Soße. Dafür werden Zwiebeln und Knoblauch fein geschnitten und anschließend in einem Topf mit etwas Öl angeschwitzt.
  3. Passierte Tomaten und Kräuter fügt man ebenfalls hinzu und lässt alles für ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze etwas einkochen. Nun noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig ist die Soße.
  4. Jetzt kann der Belag vorbereitet werden. Dafür die Tomaten in gleichmäßig dicke Scheiben schneiden.
  5. Der Teig wird nun noch einmal gut durchgeknetet, in zwei Teile geteilt und danach zu dünnen Teigfladen ausgerollt. So kann er aufs Backblech gelegt werden und noch einmal für ca. 20 Minuten gehen.
  6. Es folgt das Belegen. Dazu gibt man die Soße mit einem Löffel auf die Brote und verstreicht sie gleichmäßig und legt anschließend die Tomatenscheiben obendrauf. Die Brote rauschen nun für ca. 20-30 Minuten in den Ofen bei ca. 150° Grad (Umluft).

Schreibe einen Kommentar