Hasenköttel! – Geröstete Kichererbsen in Schokolade

Braucht ihr noch ein kleines Mitbringsel für die Ostertage? Oder wollt ihr etwas Unkompliziertes selber machen? Probiert’s mit unseren Hasenkötteln aus Kichererbsen! Die hat der Osterhase auch viel wahrscheinlicher hinterlassen als irgendwelche bunt bemalten Hühnereier…

Hasenköttel! – Geröstete Kichererbsen in Schokolade | Toastenstein

Am Wochenende waren Maddin und ich einkaufen. So weit, so absolut unbeeindruckend und ereignislos. Der Spannungsbogen beginnt leicht zu zwicken, als wir uns auf die Suche nach österlichen Süßigkeiten begeben wollten. Wir feiern kein Ostern, zelebrieren den Himmelspapi und seinen Sohn nicht, aber wir wollten ein bisschen Osterflair auf unseren Blogfotos verstreuen. Der ein oder andere von euch steht ja drauf. Leider waren aber restlos alle veganen Zuckermöhrchen ausverkauft, weil vermutlich eine nahende Möhrenkuchenepidemie kurz vor dem Ausbruch steht. Also einigten wir uns auf etwas Ei- oder Hasenförmiges.

Und was findet sich da? Nichts! Absolut gar nichts! Vollmilchschokolade ohne Ende, Gelatine, Karmin und natürlich unser schlimmster Erzfeind: Molkepulver und sein Sidekick Eiklarpulver! Lieber Einzelhandel, wo sind unsere veganen Leckerchen?

Hasenköttel! – Geröstete Kichererbsen in Schokolade | Toastenstein

Jedenfalls nicht dort, wo wir waren! Und so stapften wir desillusioniert über die Supermarktparkplätze unseres Vertrauens und fuhren heim. Zumindest mit einem kleinen veganen Eis am Stil in der Hand, denn das ist offenbar viel leichter zu produzieren, als ein kleiner Beutel buntverpackter Zartbitter-Schokoeier! Wir sind zwar Veganer, aber Hasen, Eier und Küken essen wir trotzdem, solange sie aus Schokolade sind! Und wir machen auch kein großes Tamtam, versprochen! 😉

Unser Rezept für diese Kichererbsen in Schokolade aka Hasenköttel dürft ihr also nicht nur als Küchentipp verstehen, sondern auch als persönliches Statement zur hiesigen Auswahl bei veganen Ostersüßigkeiten! Und die ist… Kacke! Köttelige Hasenkacke! Toastenstein over und Ende!

Hasenköttel! – Geröstete Kichererbsen in Schokolade | Toastenstein

Rezept drucken
Hasenköttel! – Geröstete Kichererbsen in Schokolade
Schnell noch was für Ostern selber machen? Kein Problem! Probiert es mit unseren Hasenkötteln aus! Das sind knusprig geröstete Kichererbsen in Schokolade.
Hasenköttel! – Geröstete Kichererbsen in Schokolade
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Hasenköttel! – Geröstete Kichererbsen in Schokolade
Anleitungen
  1. Die Kichererbsen abgießen und in eine Schüssel geben. Jetzt das Salz über die Kichererbsen schütten und alles kräftig für einen Moment schwenken, damit sich das Salz überall verteilen kann.
  2. Nun die Kichererbsen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180° (Umluft) für ca. 45-55 Minuten* backen, bis sie knusprig sind.
  3. Wenn die Kichererbsen fertig gebacken sind, etwas abkühlen lassen und in der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  4. Jetzt die Kichererbsen in die Schokolade geben und so lange rühren, bis die Schokolade sich überall gleichmäßig verteilt hat.
  5. Anschließend mit einem Löffel kleine Häufchen der Schoko-Kichererbsen auf ein mit Backpapier oder Pergament ausgelegtes Brett geben und die Häufchen abkühlen lassen.
Rezept Hinweise

Das hier ist nur das Basisrezept. Mit dem könnt ihr natürlich noch abenteuerlustig werden. Zum Beispiel könnt ihr Orangenschalenabrieb, Kokosflocken oder andere Sachen mit in die Schokolade geben. Tobt euch aus… 😉

*Jeder Backofen ist unterschiedlich. Wir haben die besten Ergebnisse mit den angegebenen Zeiten gemacht. Schaut am besten mal zwischendurch in den Ofen, damit die Kichererbsen nicht zu knusprig werden.


One Comments

  • Emilie von Hülsenreich

    29. August 2019

    Wir haben eine Weile getüftelt, doch jetzt können wir euch endlich das anbieten, was ihr zu Ostern vermisst habt: Kichererbsen in Schokolade! 🙂 Wir von Hülsenreich rösten die Kichererbsen von Hand und ummanteln sie entweder süß oder herzhaft. Vielleicht sind damit eure Gelüste gestillt…?
    Alles Liebe und viele Grüße,
    Emilie von Hülsenreich
    http://www.huelsenreich.de

    Reply

Schreibe einen Kommentar