Vegane Spaghettieis-Torte
Kuchen-Monster

Spaghetti-Eis-Torte – Happy Birthday

Ausgelutscht, aber immer noch wahr: Kein Geburtstag ohne Kuchen! Anfang März ist und bleibt Maddin-Tag, und sogar wenn ich auf Kuchen verzichten wollte, könnte ich nicht. Und auf die Spaghetti-Eis-Torte würde ich auch niemals verzichten wollen! Ich bin vielleicht jetzt alt, aber nicht völlig verblödet.

Vegane Spaghetti-Eis-Torte

Scheiße, da ist es tatsächlich passiert. Ich stelle mir die Frage, wie das nur passieren konnte. Meine Mutter stellt sich die Frage, wie sie denn so einen alten Sohn haben kann. Und Eden stellt sich die Frage, warum man nicht einfach seinen Geburtstag zelebrieren kann. So viele Fragen, aber ich habe doch auch keine Antworten. Und das, obwohl ich jetzt 40 bin (in Worten: VIERZIG!). Ich will gar nicht sagen, dass ich “alt und kein Stückchen weise” bin. Aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass ich in den letzten zehn Jahren nicht unbedingt weiser geworden bin. Also irgendwie schon, immerhin bin ich unter anderem vegan geworden. Aber weise-weise – ich weiß nicht.

Manchmal habe ich den Eindruck, Geburtstag und ich, das ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Dass ich den Tag meiner Geburt groß gefeiert habe, ist Jahre her. Es “reicht” mir, einen – und ich mag das Wort nicht – chilligen Tag mit Eden zu machen. Es gibt nichts Besseres! Und wie könnte es auch anders sein? Es gibt ja nicht nur Kussis 😘 satt, sondern auch Kuchen. Und nicht nur irgendeinen. Sondern einen Wunschkuchen! In den letzten Jahren gab es Bienenstich in zweiferfacher Form – als Cupcakes und zum Löffeln. Davor Oreo-Cupackes. Und im ersten Toastenstein-Jahr Avocado-Küchlein. Und davor und immer wieder und zwischendurch unsere allseits beliebte Donauwelle oder Marmorkuchen.

Vegane Spaghetti-Eis-Torte

Hier wird einem das Altwerden tatsächlich versüßt! Jetzt nach satten vier Dekaden reisen wir gut 30 Jahre zurück und sinnieren über das erste Lieblingseis. Ich mochte und mag Vanille-Eis und Erdbeeren sehr gerne, und Spaghetti-Eis war stets ein Highlight. Was liegt also näher, als dem Herren eine monsterleckere Spaghetti-Eis-Torte vorzusetzen? Glücklicherweise nichts!

Ganz ehrlich, Geburtstag zu haben, mag ich trotzdem nicht so wirklich. Aber Kuchen, Torte, Cupcakes zu bekommen, da lohnt es sich fast, alt und faltig zu werden. Und vielleicht ja auch weise… In diesem Sinne: It’s a really, really mad world, especially in these times, but for today it’s my mad(din) day!

Vegane Spaghetti-Eis-Torte

Vegane Spaghettieis-Torte
Rezept drucken
4 from 3 votes

Spaghetti-Eis-Torte

Was ist besser als Spaghetti-Eis? Natürlich eine vegane Spaghetti-Eis-Torte! Da fühlt man sich gleich wieder ein bisschen jünger...
Portionen: 1 Torte (18cm)
Autor: Maddin

Zutaten

Böden

  • 150 g Mehl (630er Dinkelmehl)
  • 70 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • ½ Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 170 ml Pflanzenmilch (ungesüßt)
  • 50 ml neutrales Pflanzenöl
  • 1 EL Apfelessig

Buttercreme

  • 400 ml Pflanzenmilch (ungesüßt)
  • 1 Pck. Vanille-Puddingpulver
  • 150 g Vegane Butter bzw. Margarine
  • 3 EL Agavensirup

Sonstiges

  • 200 g Erdbeergrütze
  • Weiße Schokolade

Anleitungen

  • Als erstes wird der Pudding für die Buttercreme gekocht. Dazu mit den angegebenen Zutaten nach Packungsanleitung einen Pudding kochen. Anschließend mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet und abkühlen lassen.
  • Für die Böden alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren. Den Apfelessig in die Milch geben und mischen. Nun alle flüssigen Zutaten zu den trockenen geben und mit einem Schneebesen rasch verrühren.
  • Den fertigen Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (18cm) geben und im vorgeheizten Backofen bei 170°C (Umluft) für ca. 25 Minuten backen. Anschließend komplett auskühlen lassen.
  • Die Butter in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer cremig aufschlagen. Anschließend löffelweise den Pudding dazu geben und alles zu einer glatten Creme verrühren.
  • Den fertigen Boden in zwei Hälften schneiden. Auf die erste Kuchenhälfte etwas Erdbeergrütze geben und gut verstreichen. Dann etwa ein Drittel der Buttercreme auf den Boden geben und glatt streichen. Dann die zweite Hälfte darauf geben und gut andrücken.
  • Die obere Hälfte wieder mit Erdbeergrütze bestreichen, dann ein weiteres Drittel der Buttercreme darauf geben und glatt streichen.
  • Nun die übrige Buttercreme in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Schaschlikspieß Löcher hinein stechen. Dann die "Spaghetti" gleichmäßig auf die Torte spritzen. (Sollte noch Creme übrig bleiben, damit den Rand bestreichen.)
  • Zum Schluss die Erdbeergrütze auf die Torte geben und weiße Schokolade darauf raspeln. Die Torte bis zum Verzehr gut durchkühlen lassen. Fertig!

VonMaddin

Zuständig für die Technik hier, um verkopfte Beiträge zu schreiben, neue vegane Produkte zu testen. Und vor allem auch, um viel zu essen. Die leckeren Rezepte müssen ja alle probe gegessen werden... :-)

Du willst Maddin eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: maddin@toastenstein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu