Schneller Apfel-Käsekuchen im Glas

Klein, fein und im Handumdrehen gemacht: Heute servieren wir euch ein Dessert im Glas und zwar einen schnellen Apfel-Käsekuchen. Mit knusprigen Keks-Krümeln und frischem Apfel-Kompott. Klingt das gut? Dann mal los…

Einfacher Apfel-Käsekuchen im Glas | Toastenstein

Wer zu unseren treuen Instagram-Followern gehört, hat mehr oder weniger live in der Story miterlebt, wie der Apfel-Käsekuchen entstanden ist. Und vor allem auch meine kruden Machenschaften, um an die passenden Äpfel zu kommen.

Für alle anderen hier nochmal ein kleiner Rückblick: Wochenlang habe ich die Apfelbäume neben dem Haus im Blick gehabt. Habe gelauert, bis die Früchtchen endlich genug Sonne abbekommen haben. Jedes Mal, wenn ich das Haus verließ und bei Maddin ins Auto stieg, musste er sich mein Gesinge über die Äpfel anhören. Und dann kam mein Tag! Ich zog in den Garten und erntete einen vollen Beutel!

…das Amüsanteste habe ich aber noch nicht erzählt. Ich bin nämlich zu klein, um die Äpfel direkt vom Baum zu pflücken. Darum konnten die Nachbarn mich dabei beobachten, wie ich eines schönen Nachmittags durch den Garten hüpfte und die Äpfel vom Baum schlug, wie eine Irre, bewaffnet mit einem Schrubber. Ja, ein Schrubber! War ein bisschen wie Crocket spielen!

Einfacher Apfel-Käsekuchen im Glas | Toastenstein

Japp, auch außerhalb der Laborküche sind krude Methoden bei uns ein Muss. Der Zweck heiligt nun einmal die Mittel. Und wenn jeder Wahnwitz in Apfel-Käsekuchen im Glas ausarten würde, wäre die Welt um einiges lustiger und unterhaltsamer. Wollt ihr den Apfel-Käsekuchen auch mal ausprobieren? Dann ran an die Schrubber, fertig, los! 😉

Achso, falls ihr zuviele Äpfel vom Bäumchen schüttelt, könnt ihr auch gleich mal unser Apfel-Zwiebel-Chutney ausprobieren! Oder ihr versucht euch an unseren Hand Pies oder den Frühstücksmuffins, falls ihr bei “süß” bleiben wollt.

Rezept drucken
Einfacher Apfel-Käsekuchen im Glas
Apfel-Käsekuchen im Glas! Gerade jetzt zur Apfelsaison ein nettes kleines Dessert, das wenig Arbeit, aber viel Effekt und echten Jammifaktor hat.
Einfacher Apfel-Käsekuchen im Glas
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Gläser
Zutaten
Mandel-Kekskrümel
Apfel-Kompott
Vanille-Creme
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Gläser
Zutaten
Mandel-Kekskrümel
Apfel-Kompott
Vanille-Creme
Einfacher Apfel-Käsekuchen im Glas
Anleitungen
  1. Für die Kekskrümel alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander verkneten, bis lockere Streusel entstehen.
  2. Die Krümel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 180° (Umluft) für ca. 15 Minuten knusprig backen. Anschließend etwas abkühlen lassen.
  3. Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit den anderen Zutaten in einen Topf geben und kochen, bis die Äpfel weich sind. (Umrühren nicht vergessen!)
  4. Für die Creme alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.
  5. Zum Schluss alles in saubere Gläser füllen und im Kühlschrank kalt stellen oder sofort verputzen! (Die erste Schicht sind Kekskrümel, dann Vanille-Creme, dann Apfel-Kompott und zum Schluss noch eine Schicht Kekskrümel)
Rezept Hinweise

Wir haben die fertigen Apfel-Käsekuchen noch mit ein wenig Karamell-Sauce garniert. Muss man nicht machen, schmeckt aber extrasüß und lecker!


Schreibe einen Kommentar