Snickers-Pancake-Spieße – Yummy To Go!

Am 26. September ist National Pancake Day! Zeit, eines der ältesten Frühstückswunder ein bisschen zu zelebrieren, eine Extraportion Zucker zu tanken und dann den Tag zu rocken. Nüsse, Schokolade und ein Klecks Karamellsauce machen unsere Snickers-Pancake-Spieße zum Superduperfood!

Snickers-Pancake-Spieße | Toastenstein

Kaiserschmarrn aus Österreich. Pikelets aus Australien. Blini aus Osteuropa. Pannukakku aus Finnland. Crêpes aus Frankreich. Tiganites aus Griechenland. Palacsinta aus Ungarn. Uttapam aus Indien. Okonomiyaki aus Japan. Apam Balik aus Malaysia. Pannekoeken aus den Niederlanden. Ich könnte noch ewig so weitermachen, denn der bescheidene kleine Pfannkuchen ist praktisch in jeder Nation und in jeder möglichen Couleur vertreten und wird heiß und innig geliebt. Und das zu Recht!

Der fluffige Teiglappen (klingt total lecker, oder!?) ist die ideale Basis, um sich kulinarisch mal so richtig zu verausgaben. Wir haben das hier in der Laborküche schon ein paar Mal gemacht. Etwas klassischer und grundsolide als Mandeljoghurt-Pancakes. Fruchtig-süß und perfekt für den Herbst in einer Version mit Buchweizen und Zwetschgenkompott. Oder lieber herzhaft mit Möhrengrün und Joghurt-Kräutersauce. Und für die, die es richtig weird mögen, gab es eines unserer ersten Frankenfoods hier auf Toastenstein: Mac’n’Cheese Pancakes. Wenn das mal keine Auswahl ist!

Snickers-Pancake-Spieße | Toastenstein

Aber diese Woche packen wir aber noch einen drauf und versetzen dem geliebten Pancake einen Stich mitten ins Herz. Wortwörtlich. Denn ich wage die These, dass es fast nichts Besseres gibt als Essen am Spieß. Okay, frittiertes Essen am Spieß ist vielleicht die Krönung. (Ob man Pancakes wohl frittieren kann!? Ich mache mir mal eine Notiz…)

Wie auch immer: Snickers-Pancake-Spieße it is! Fluffige kleine Pfannkuchen in zwei Versionen. Schokomousse und Erdnussmousse, getoppt mit ein paar Erdnüssen und einem Klecks Karamellsauce, sollte alles noch nicht süß genug sein. Wie klingt das? Für uns klingt das wie das nächstbeste Nachtisch-Nirwana… Und das alles ist auch noch vegan! Woohooo! <3 Snickers-Pancake-Spieße | Toastenstein

Rezept drucken
Snickers-Pancake-Spieße – Yummy To Go!
Snickers-Pancake-Spieße - Fluffige kleine Pfannkuchen in zwei Versionen. Schokomousse und Erdnussmousse, getoppt mit ein paar Erdnüssen und einem Klecks Karamellsauce. Ein veganer Traum!
Snickers-Pancake-Spieße | Toastenstein
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Pancakes
Schokomousse/Erdnussmousse
Sonstiges
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Pancakes
Schokomousse/Erdnussmousse
Sonstiges
Snickers-Pancake-Spieße | Toastenstein
Anleitungen
  1. Die Schlagsahne in eine Schüssel geben und steif schlagen. Dann in zwei Teile teilen und je einen Teil in eine Schüssel geben.
  2. Die Schokolade in 30 Sekunden Intervallen in der Mikrowelle schmelzen und dann unter einen Teil der Schlagsahne rühren. Anschließend kaltstellen.
  3. Die Erdnussbutter ebenfalls in der Mikrowelle schmelzen und unter den zweiten Teil der Sahne rühren. Zum Schluss noch die Erdnüsse unterheben. Anschließend kaltstellen.
  4. Für den Pancake-Mix Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und verrühren. Dann die Milch mit dem Essig vermischen, zu den trockenen Zutaten geben und zu einem glatten Teig verrühren.
  5. Etwa 1-2 Esslöffel Teig pro Pancake in eine leicht gefettete Pfanne geben und von beiden Seiten backen. Wenn die Hälfte des Teigs aufgebraucht ist, das Kakaopulver unterrühren und die restlichen Pancakes backen.
  6. Die Pancakes etwas abkühlen lassen. Schokomousse und Erdnussmousse in je eine Spritztüte geben und auf die Pancakes spritzen. Dann die Pancakes stapeln und mit einem Holzspieß aufspießen. Zum Schluss die Spieße mit etwas Karamellsauce bekleckern und fertig!

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu