Aprikosen-Haselnuss-Swirls – Last Minute Kekse
#kekskatastrophe Nasch-Monster

Aprikosen-Haselnuss-Swirls – Last Minute Kekse

Das Phänomen des Kekseback-Zugzwangs setzt langsam ein. Alle zeigen stolz ihre prall gefüllten Keksdosen her, und in der eigenen Küche herrscht noch Winterschlaf. Ist nicht schlimm, denn wir haben einen Quick Fix für euch. Unsere Aprikosen-Haselnuss-Swirls bestehen aus nur drei Zutaten und erfordern keine großen Backexzesse.

Aprikosen-Haselnuss-Swirls – Last Minute Kekse

Wie sieht es bei euch so mit Weihnachtsstimmung aus? In manchen Häusern brennt der Adventskranz bereits im Dauermodus. Der große Karton mit dem Weihnachtsschmuck ist vom Dachboden gefischt und der Tannenbaum ist im Geiste schon komplett geschmückt. Alle Geschenke sind besorgt, hübsch verpackt und sicher verstaut. Und das Testkochen für das große Weihnachtsdinner hat bereits begonnen. Jetzt steht noch das obligatorische Postkartengebastel an, und Tante Hildegard und Opa Willi sind auch schon eingeladen. So in etwa?

Bei uns ists eher… überschaubar. Wir öffnen fleißig die Türchen vom Adventskalender und zucken regelmäßig panisch zusammen, wenn uns bewusst wird „Ist nicht mehr lang!“. Wir haben letztes Wochenende auf dem Weg zum Supermarkt kurz gegrübelt, was man kochen könnte. Eine finale Entscheidung gab es aber noch nicht. Die Weihnachtsgeschenke werden gerade durch die Republik gegurkt. Und auch sonst so, scheint Weihnachten noch ein kleines bisschen zu weit entfernt.

Aprikosen-Haselnuss-Swirls – Last Minute Kekse

Umso nerviger, dass Freunde und Kollegen einem schon ständig die selbstgebackenen Plätzchen und Kekse unter die Nase halten, während die feinen Herr und Dame Food Blogger damit noch nicht gearscht werden können. Wir geraten in Zugzwang. Die Welt hat Erwartungen. Und wir irgendwie auch. Was ist so ein Food Blog eigentlich ohne ein verdammtes Plätzchenrezept zu Weihnachten?

Ist okay. Wir kommen ja schon! Und zwar mit einem der kürzesten Rezepte auf unserem Blog. Die Aprikosen-Haselnuss-Swirls sehen großartig und nach viel Arbeit aus, sind aber sehr simpel. Nur drei Zutaten und das für zwei Bleche Kekse! Als Last-Minute-Rezept macht sich das unheimlich gut. Oder was meint ihr?

Aprikosen-Haselnuss-Swirls – Last Minute Kekse

Aprikosen-Haselnuss-Swirls – Last Minute Kekse
Rezept drucken
5 from 1 vote

Aprikosen-Haselnuss-Swirls

Wenn's in der Vorweihnachtszeit nicht ausarten soll und eher schnell gehen muss, sind diese Kekse das magische Zauberwort. Wenige Zutaten und im Handumdrehen gemacht.
Portionen: 30 Kekse
Autor: Eden

Zutaten

  • 1 Pck. Mürbeteig 350g (z.B. von Henglein)
  • 180 g Aprikosen-Marmelade
  • 100 g Haselnüsse (gehackt & geröstet)

Anleitungen

  • Den Mürbeteig abrollen und mit der breiten Kante vor einem platzieren.
  • Nun die Marmelade gleichmäßig auf dem Teig verstreichen.
  • Als nächstes die Haselnüsse auf der Marmelade verteilen und etwas andrücken.
  • Von der breiten Kante den Teig vorsichtig aufrollen, die Teigrolle in der Mitte durchschneiden und beide Rollen fest in Frischhaltefolie wickeln.
  • Als nächstes die Teigrollen für ca. 15-30 Minuten im Gefrierschrank durchkühlen lassen, bis der Teig deutlich fester geworden ist.
  • Nun die Rollen in ca. 1,5cm breite Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Die Kekse im vorheizten Backofen bei 180°C (Umluft) für ca. 10 Minuten backen, bis sie goldgelb sind. Fertig!

Notizen

Wir haben die fertigen Kekse noch in etwas Zartbitterschokolade getunkt, das ist aber total optional. 😉

VonEden

Mit Kamera, Kochlöffel und einer guten Portion Irrsinn bewaffnet ist Eden für die Rezepte hier auf Toastenstein zuständig und brutzelt, brät und testet im Auftrag des erleuchteten Gaumens neue Geschmacksmonster für euch.

Du willst Eden eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: eden@toastenstein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu