Blaubeer-Orangen-Cheesecake im Glas

Manchmal gibt das Leben Dir Zitronen, manchmal gibt es aber auch Orangen – und ein paar Blaubeeren mit Sahne obendrauf. Das ist dann Liebe pur! Und die sollte man am besten in Gläser abfüllen – in Form von Blaubeer-Orangen-Cheesecake!

Blaubeer-Orangen-Cheesecake im Glas | Toastenstein

So, jetzt nehmen wir uns alle mal einen Keks und lauschen den Kindheitstraumata des Hasenmonsters: Denn früher wollte ich nicht nur keine Jeans tragen, ich mochte Baden und Naseputzen nicht, und ich habe mich auch geweigert, Hamburger zu essen. Und ich habe mich ebenso geweigert, Leberkäse zu essen. Das lag weniger an dem “Leber” in dem Wort, sondern eher an dem “Käse”. Außer dem wahrgewordenen Albtraum von Eden, dem mehr als verhassten Scheiblettenkäse, wollte ich partout nichts essen, was auch irgendwo in die Nähe eines Käses gekommen wäre. Und wenn’s nur sprachlich gewesen ist.

Dementsprechend war auch der gute, alte Käsekuchen ein Tabu. Weil wegen Käse! Nun, dass ich heute ein paar wenige Jährchen selten was anderes als Jeans trage, Nasen- und Körperhygiene einwandfrei funktionieren, ich unzählige Hamburger verdrückt habe (und irgendwann sogar Cheeseburger besser fand) und mich im Erwachsenenalter auch für Leberkäse erwärmen konnte (aber natürlich heute aus anderen Gründen nicht mehr anrühren würde), ist da irgendwie klar. Kinder sind nicht per se mäkelig beim Essen, aber ich war es definitiv. Und dass der Käsekuchen lange Zeit ein stiefmütterliches Dasein fristete, ist im Nachgang auch außerordentlich bedauerlich.

Blaubeer-Orangen-Cheesecake im Glas | Toastenstein

Denn ich liebte den Käsekuchen gleich, als ihn irgendwann mal probiert habe! Und auch die veganen Varianten stehen heute dieser Liebe in nichts nach. Und die nächste Evolutionsstufe ist dann natürlich der Käsekuchen im Glas. Unser Blaubeer-Orangen-Cheesecake im Glas ist herrlich fruchtig, cremig und sahnig – und dabei wenig überraschend weder käsig noch kuchig, aber ungemein lecker! Ein herrliches Sommer-Dessert-Schätzchen zum Löffeln mit einem tollen Boden aus Keksen. Und die mochte ich sogar schon als Kind! 😉

Blaubeer-Orangen-Cheesecake im Glas | Toastenstein

Rezept drucken
Blaubeer-Orangen-Cheesecake im Glas
Liebe in Gläsern abfüllen, geht das? Ja, es geht mit unserem Blaubeer-Orangen-Cheesecake im Glas! Ein super sommerliches Dessert-Schätzchen!
Anleitungen
  1. Für die Keksschicht die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz klein klopfen. (Alternativ geht auch eine Küchenmaschine.)
  2. Nun die geschmolzene Margarine zu den Krümeln geben und alles gleichmäßig vermischen.
  3. Die Krümelmischung in vier saubere Gläser verteilen und leicht festdrücken.
  4. Für die Creme die Sahne aufschlagen, den Frischkäse nach und nach hinzufügen. Wenn beides gut vermischt ist, die restlichen Zutaten unterrühren und abschmecken, bis es süß genug ist.
  5. Die fertige Creme gleichmäßig in die vorbereiteten Gläser verteilen.
  6. Für die Beeren-Schicht alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und zum Kochen bringen. Für fünf Minuten köcheln und dann komplett abkühlen lassen.
  7. Zum Schluss die abgekühlte Beerenmischung gleichmäßig als letzte Schicht in die Gläser geben und alles bis zum Verzehr kaltstellen.

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu