Buchweizen-Pancakes mit Zwetschgen-Kompott

Der nächste #pancakesunday ist gerettet mit unserem Rezept für Buchweizen-Pancakes! Und weil gerade die Saison für Zwetschgen ist, gibt es auch noch ein kleines Kompott dazu, damit sie sich nicht so alleine fühlen. Klingt gut, oder? Dann ran an den Frühstückstisch…

Buchweizen-Pancakes mit Zwetschgen-Kompott | Toastenstein

Wenn man mich fragen würde, welches meine absolute Lieblingsmahlzeit des Tages wäre, dann würde ich ohne mit der Wimper zu zucken und im vollen Brustton der Überzeugung sagen: FRÜHSTÜCK! Ich liebe Frühstück. Und ich liebe alles, was dazu gehört. Frische Brötchen, ob vom Bäcker oder selbst in den Ofen geschoben. Müsli, Cornflakes oder frische Früchte mit einem ordentlichen Klecks Joghurt und kalter Milch. Oder vielleicht doch lieber etwas Herzhaftes, wie Tofu-Rührei mit viel Zwiebel und kleinen Würstchen dazu? Immer her damit! Och, und so ein solides kleines Käsebrot mit dem obligatorischen Gurkenscheibchen hat auch etwas für sich.

Die Crux an der Sache ist, so gut das auch alles für mich klingt, ich frühstücke fast nie! Mir ist das morgens einfach zu viel Arbeit und mein Geist ist noch nicht offen genug dafür, so früh schon auf kulinarische Höhenflüge zu gehen. Deswegen wird aus dem Frühstück meistens eher ein Brunch.

Aber Toastenstein animiert mich immer mal wieder dazu, ein bisschen die Komfortzone zu verlassen und auch mal ans Frühstücken zu denken. Frische Laugenbrötchen gleich morgens? Yes, please! Müslimuffins zum Mitnehmen und auf die Hand? Klar! Selbstgemachte Schokopops, mit denen man meditativ den Tag ausklingen und auch starten kann? Aber natürlich. Und heute, heute gibt’s endlich mal wieder Pancakes. Buchweizen-Pancakes mit Zwetschgen-Kompott, um genau zu sein…

Buchweizen-Pancakes mit Zwetschgen-Kompott | Toastenstein

…denn ich wollte endlich mal testen, was glutenfreie Pancakes so drauf haben. Nicht weil ich etwas gegen Gluten habe, sondern eher, weil hier schon seit einer halben Ewigkeit das passende Mehl dafür rumfliegt. Und lasst euch sagen: die haben eine Menge drauf! Und auch drin. Denn ich hab sie noch mit gemahlenen Haselnüssen gepimpt und der nussige Geschmack in Kombination mit den süßen Zwetschgen ist schon ein kleines bisschen großartig.

In diesem Sinne: Guten Morgen, Frühstück steht auf dem Tisch! Buchweizen-Pancakes mit Zwetschgen-Kompott it is!

Rezept drucken
Buchweizen-Pancakes mit Zwetschgen-Kompott
Guten Morgen! Ran hier an den Frühstückstisch, wir haben Buchweizen-Pancakes mit Zwetschgen-Kompott serviert und das Rezept könnt ihr gleich hier abstauben. So beginnt der Tag doch gut, oder?
Buchweizen-Pancakes mit Zwetschgen-Kompott
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Pancakes
Kompott
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Pancakes
Kompott
Buchweizen-Pancakes mit Zwetschgen-Kompott
Anleitungen
  1. Für die Pancakes alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und miteinander vermengen.
  2. Dann die flüssigen Zutaten hinzufügen und zu einem gleichmäßigen Teig ohne Klümpchen verrühren.
  3. In eine heiße beschichtete Pfanne (ohne Öl) kleine Mengen des Teigs geben, warten bis an der Oberseite Luftblasen entstehen. Dann die Pancakes drehen und von der anderen Seite ausbacken. (Sie sollten von beiden Seiten schön goldbraun werden!)
  4. In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen und in grobe Würfel schneiden.
  5. Dann mit den anderen Zutaten in einen Topf geben und auf mittlerer Hitze so lange kochen, bis die Zwetschgen leicht weich gekocht sind und sich eine schöne dickflüssige Sauce gebildet hat.

One Comments

  • Anja S.

    28. August 2018

    Die Pancakes sehen sehr lecker aus. Mit Buchweizen habe ich noch nie garbeitet.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    Reply

Schreibe einen Kommentar