Croque-Monsieur mit marinierten Tomaten

Anfang November ist Sandwich-Tag. Ein klassisches Sandwich kennt man ja primär aus dem US-Fernsehen: Toastbrot, belegt mit Zeug, zugeklappt. Oft als Doppeldecker-Variante. Die Franzosen haben dagegen ihre eigene Variation des Sandwich – und dies ist für uns Grund genug, den veganen Croque-Monsieur mit marinierten Tomaten einmal kennenzulernen!

Croque Monsieur mit marinierten Tomaten | Toastenstein

So ein Food Blog erfüllt ja irgendwie auch so einen Bildungsauftrag. Wenn nicht für Euch, dann auf jeden Fall für uns selbst. Und allen voran für mich, weil ich in mancherlei Hinsicht ein kulinarischer Banause bin. (Gott sei Dank ist ja Eden hier die Küchenfee.) Auch wenn meine Ahnenreihe irgendwann irgendwo mal in Frankreich Halt gemacht haben dürfte, habe ich von der französischen Küche wenig Ahnung. Und so waren Croques dann auch für mich etwas völlig anderes als das, was Ihr hier auf den Bildern seht. Ich kenne Croques nämlich als belegte Baguettes, ähnlich wie bei Subway (nur deutlich größer). Und als Eden mit der Idee um die Ecke kam, eine vegane Variante des Croque-Monsieur zu kreieren, habe ich mich schon voller Vorfreude ein halbes Baguette am Stück in meinen Mund schieben sehen.

Wer zu Kopfkino neigt, stimmt vielleicht zu, dass es besser ist, dass es nicht so kam… Als “Croques” werden nämlich nur in Deutschland die belegten und überbackenen Baguettes verkauft. In Frankreich sind es Brotscheiben mit Käse und Kochschinken, die im Ofen gebacken werden. (Auf die Madame-Variante kommt noch ein Spiegelei.) Tja, und was machen die Toastensteins mit diesen Infos? Die Brotscheiben wurden mit einer herrlich einfachen und ungemein leckeren Béchamelsauce bestrichen und im Backofen geröstet. Dazu haben wir Tomaten zur Hilfe genommen, weil ohne Veggies ist ja auch doof, und haben diese mariniert.

Croque Monsieur mit marinierten Tomaten | Toastenstein

Und auch wenn das Ergebnis zumindest bei mir etwas völlig anderes war, als ich erwartet hatte, war unser Croque-Monsieur mit marinierten Tomaten wirklich ein im besten Wortsinn perfektes Abendbrot. Wer gerne abends noch warm isst, ohne sich den Wanst vollzuschlagen (oder sich halbe Baguettes in den Rachen zu schieben *hust*), findet hier eine sehr leckere Alternative.

Croque Monsieur mit marinierten Tomaten | Toastenstein

Rezept drucken
Croque-Monsieur mit marinierten Tomaten
Zum Sandwich-Tag machen wir einen kurzen Abstecher in die französische Küche. Unser veganer Croque-Monsieur ist schnell gemacht und ein super Abendessen!
Croque Monsieur mit marinierten Tomaten | Toastenstein
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Marinierte Tomaten
Béchamelsauce
Sonstiges
  • 4 dicke Scheiben Weiches Brot (z.B. Weizenmischbrot, Toast oder Brioche)
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Marinierte Tomaten
Béchamelsauce
Sonstiges
  • 4 dicke Scheiben Weiches Brot (z.B. Weizenmischbrot, Toast oder Brioche)
Croque Monsieur mit marinierten Tomaten | Toastenstein
Anleitungen
  1. Als erstes werden die Tomaten vorbereitet, damit sie in Ruhe durchziehen können. Dafür die Tomaten halbieren und in eine Schüssel geben. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und die Knoblauchzehen fein hacken und beides zu den Tomaten geben.
  2. Für die Marinade alle restlichen Zutaten in eine kleine Schüssel geben und mit einem kleinen Schneebesen oder einer Gabel kräftig verquirlen. Anschließen zu den Tomaten geben und alles gleichmäßig vermengen und für mindestens eine halbe Stunde (besser länger) durchziehen lassen.
  3. Für die Béchamelsauce die Butter bzw. Margarine in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze auf dem Herd schmelzen lassen. Dann das Mehl einstreuen und gut verrühren. Nun langsam unter Rühren nach und nach die Milch unterrühren und solange rühren, bis eine glatte cremige Masse entstanden ist.
  4. Zum Schluss den Schnittlauch unter die Sauce rühren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Masse gleichmäßig auf die vier Brotscheiben streichen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C (Umluft) für ca. 15 Minuten backen, bis die Sauce goldbraune Flecken bekommt.
  5. Das Finale besteht darin, je eine Brotscheibe, Béchamelseite nach oben, mit Tomaten zu belegen und eine weitere Brotscheibe oben drauf zu setzen. Dann ist der Croque-Monsieur fertig und kann verputzt werden.
Rezept Hinweise

Klassischer Croque-Monsieur wird zusätzlich zur Béchamelsauce noch mit Käse bestreut und mit einer dicken Scheibe Kochschinken belegt. Wenn ihr euch also etwas mehr am Klassiker orientieren wollt, probiert es mit veganem Streukäse und einer Wurstalternative eurer Wahl.


Schreibe einen Kommentar