Dillgurken-Nudelsalat mit gelben Tomaten

Schnell, einfach und wahnsinnig unkompliziert – das ist unser Dillgurken-Nudelsalat. Und trotzdem birgt er die eine oder andere Challenge für die Monster der Laborküche. Denn die Emanzipation der Geschmacksknospen hat gerade erst begonnen…

Dillgurken-Nudelsalat mit gelben Tomaten | Toastenstein

Wir marschieren straffen Schrittes auf unseren dritten Toastenstein-Geburtstag zu, und in all den Monaten hat sich eine „dilliziöse“ beschauliche, kleine Sammlung an Dill-Rezepten angehäuft. Allesamt äußerst leckerlich und von mir persönlich bekommen sie das Prädikat „besonders wertvoll“. Nur nicht von Maddin. Der verzieht immer noch das Gesicht, wenn ich ihm mit dem Kraut zu Leibe rücken will. Und meine Begeisterung und Liebe für Dill wirkt leider überhaupt nicht mitreißend auf ihn. Schade.

Aber ich gebe noch nicht auf! Frau Toastenstein hat in jüngster Zeit den Bildungsauftrag des Tages mit einer Doku erfüllt. Dort ging es darum, dass Geschmacksnerven, ähnlich wie Muskeln, trainierbar sind. Und es ist keine lebenslange Mitgliedschaft im Fitnessclub der Kaumuskeln erforderlich, sondern nur einundzwanzig Tage.

Konsumiert man in diesem kleinen Zeitraum jeden Tag eine kleine Dosis des vermeintlich verhassten Lebensmittels (Stichwort: Rosenkohl, Brokkoli und Spargel…) sind die Geschmacksnerven plötzlich emanzipiert, kultiviert und vielleicht auch desensibilisiert, so dass man in friedlicher Koexistenz mit dem Hassobjekt leben kann. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier.

Dillgurken-Nudelsalat mit gelben Tomaten | Toastenstein

Der Masterplan steht also! Ich mogle Maddin jeden Tag eine Minimaldosis Dill in die Futterluke und in einundzwanzig Tagen werden er und der Dill dicke Freunde. Und wir leben alle friedlich und dill-reich bis zum Ende unserer Tage. [Einsatz für das verträumte Glockenspiel]

Zugegeben, bei unserem Dillgurken-Nudelsalat bin ich jetzt nicht ganz so subtil und dezent vorgegangen. Das ist mehr der Vorschlaghammer unter den Rezepten und weniger ein leises dilliges Flüstern. Aber ich bin machtlos! Was Dill angeht, kann ich mich nicht bremsen, und viel hilft doch viel! Zumindest könnte ich probieren, Maddin nur zu sagen, dass es Nudelsalat gibt. Vielleicht merkt er das mit dem Dill gar nicht… ahem. 😀

Dillgurken-Nudelsalat mit gelben Tomaten | Toastenstein

Rezept drucken
Dillgurken-Nudelsalat mit gelben Tomaten
Absolut dilliziös! Leidenschaftliche Dill-Fans kommen bei unserem schnellen und unkomplizierten Rezept für Dillgurken-Nudelsalat voll auf ihre Kosten!
Dillgurken-Nudelsalat mit gelben Tomaten | Toastenstein
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Dressing
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Dressing
Dillgurken-Nudelsalat mit gelben Tomaten | Toastenstein
Anleitungen
  1. Die Nudeln nach Packungsangabe kochen. Anschließend abgießen und etwas abkühlen lassen.
  2. Gurken und Tomaten in grobe Stücke schneiden und die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe.
  3. Für das Dressing alle Zutaten in eine Salatschüssel geben und miteinander verrühren. Zum Schluss kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die fertigen Nudeln und das vorbereitete Gemüse in die Salatschüssel geben und alles miteinander vermengen. Fertig!
Rezept Hinweise

Der Nudelsalat schmeckt am besten, wenn er einige Stunden im Kühlschrank durchziehen konnte.


Schreibe einen Kommentar

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu