Erdnuss-Ramen-One Pot mit Brokkoli und Bohnen | Toastenstein
Herd-Monster

Erdnuss-Ramen-One Pot mit Brokkoli und Bohnen

Unser nächstes One Pot Wonder verlässt die Laborküche, und wir sind bereit zu polarisieren! Ist es einfach nur Nudelsuppe oder kann unser Erdnuss-Ramen-One Pot doch noch ein bisschen mehr?

Erdnuss-Ramen-One Pot mit Brokkoli und Bohnen | Toastenstein

Die Verfechter von authentischen Ramen werfen einen Blick über unser Rezept und begeben sich in die nächste Ecke, um leise zu weinen. Die Brühe kocht nicht mindestens zwei Tage vor sich hin und besteht auch nicht aus gefühlt fünfzig Zutaten, die jede Farbe des Geschmacksregenbogens abdecken. „Das ist doch kein Ramen!“ sagen sie empört. Und vielleicht haben sie damit sogar Recht.

Dann haben wir das komplett andere Ende vom Spektrum. Die Leute, die Ramen gar nicht kennen, noch nie im japanischen Viertel in Düsseldorf aus den großen Suppenschüsseln geschlürft haben und das ganze Gewese und Gemopper überhaupt nicht verstehen. Die schauen sich einfach nur unsere Bilder an und denken sich „Och joa, ist halt ne nette Nudelsuppe, gell?“ Und ganz im Ernst, die haben irgendwie auch Recht.

Erdnuss-Ramen-One Pot mit Brokkoli und Bohnen | Toastenstein

Unser Erdnuss-Ramen-One Pot mag vielleicht nicht authentisch sein, aber wenn ihr ehrlich zu euch seid, für Authentizität schaut ihr auch nicht bei uns in der Laborküche vorbei. Bei uns gibt’s Fusion Confusion, eine Menge Quick and Dirty und meistens auch eine gehörige Portion Keep it Simple. Und das alles ist unsere „Nudelsuppe“ durchaus.

Eine absolut leckere Suppenbasis, die es fast wert wäre, allein gegessen zu werden, und noch ein bisschen Gemüse obendrauf für’s gute Gefühl. Abgerundet mit ein paar langen Nudeln, die ein bisschen an die nasse Dauerwelle von Tante Agathe erinnern, und BÄM fertig ist das Mittagessen. Also haut euch den Teller voll, bindet euch die Schlabberlätzchen um und lasst die Diskussion vor der Küchentür. Hier drin ist nur Platz für Tellergeklapper, zufriedene Bäuerchen und eine Prise „Gibt‘s noch mehr davon?“

Erdnuss-Ramen-One Pot mit Brokkoli und Bohnen | Toastenstein

Erdnuss-Ramen-One Pot mit Brokkoli und Bohnen | Toastenstein
Rezept drucken
No ratings yet

Erdnuss-Ramen-One Pot mit Brokkoli und Bohnen

Ist das noch Nudelsuppe oder schon Ramen? Die Entscheidung überlassen wir euch, wenn ihr unser Rezept für diesen Erdnuss-Ramen-One Pot ausprobiert!
Zubereitungszeit40 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Basis

  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 80 g Erdnussbutter
  • 5 Knoblauchzehen
  • 6 EL Limettensaft
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 TL Frischer Ingwer
  • 2 TL Currypulver
  • 1 TL Chiliflocken
  • Salz, Pfeffer

Einlage

  • 250 g Mie Nudeln
  • 200 g Braune Champignons
  • 130 g Brokkoli
  • 100 g Grüne Bohnen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Handvoll Erdnüsse

Anleitungen

  • Als erstes werden die Knoblauchzehen und der Ingwer geschält und fein gehackt. In einen großen Topf mit etwas Öl geben und garen, bis sie intensiv duften.
  • Nun mit Gemüsebrühe und Kokosmilch aufgießen, die restlichen Zutaten für die Suppenbasis hinzufügen, gut umrühren und zum Kochen bringen.
  • In der Zwischenzeit die Champignons in Scheiben schneiden, den Brokkoli in kleine Röschen, die Bohnen in mundgerechte Stücke und die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe.
  • Wenn die Basis kocht, das Gemüse hinzufügen und für ca. 5 Minuten kochen lassen.
  • Nun die Mie Nudeln hinzufügen und kochen, bis sie weich sind (ca. 5-8 Minuten). Zum Schluss nochmal kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Erdnüsse hinzufügen und fertig!

Notizen

Wenn ihr eure Basis lieber etwas cremiger und weniger suppig mögt, einfach ein paar Minuten ohne Deckel weiterkochen lassen, damit die Flüssigkeit einkochen kann.

VonEden

Mit Kamera, Kochlöffel und einer guten Portion Irrsinn bewaffnet ist Eden für die Rezepte hier auf Toastenstein zuständig und brutzelt, brät und testet im Auftrag des erleuchteten Gaumens neue Geschmacksmonster für euch.

Du willst Eden eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: eden@toastenstein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu