Marinierter Bohnen-Salat mit Tomaten

Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen – und wir veranstalten heute ein wahres Fest für jeden Tontechniker. Unser marinierter Bohnensalat sorgt nämlich nicht nur für Jubelschreie in der Magengegend, sondern auch für ein wohliges Knurren, das quer über den Küchentisch schallt. Ihr wollt das Rezept? Dann bitte hier entlang, wo es gerade noch mächtig in der Küche scheppert…

Marinierter Bohnen-Salat mit Tomaten Toastenstein

Dieses Wetter im Moment macht mich und meinen Magen konfus. An manchen Tagen ist es so heiß, dass ich in eine Art Hitzestarre verfalle, die exakt von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang andauert. Ich versuche praktisch um die Hitze herum zu arbeiten. Stehe früh auf, damit ich hier noch etwas reißen kann. Dann pausiere ich und abends geht es wieder los bis spät in die Nacht. Nicht sehr freundlich für den Biorhythmus, aber ich bin absolut nicht funktionstüchtig, wenn es heiß ist.

Und dann haben wir Tage wie heute. Kalt. Diesig. Irgendwie ungemütlich. Und ich bin mir sicher, schon morgen könnte es wieder das genaue Gegenteil sein. Das alles macht das Kochen zu einer enormen Herausforderung. Entweder mein Bäuchlein verlangt nach etwas Frischem und Leichtem, damit er nicht so viel arbeiten muss, oder Maddin stürzt zur Haustür herein und kann sich vor Hunger kaum noch halten. Dann braucht man eher etwas Wärmendes, mit ordentlich Substanz. Das hinzubekommen ist fast unmöglich. Deswegen gab es auch letzte Woche erst ein Rezept für eine ziemlich deftige Mitternachtssuppe, die zwar nicht wirklich sommerlich war, aber trotzdem wahnsinnig lecker. Nachdem wir uns einen Teller Salat nach dem anderen einverleibt hatten, musste das einfach mal wieder sein.

Marinierter Bohnen-Salat mit Tomaten Toastenstein

Nun aber zum Salat. Was kann unser marinierter Bohnensalat so bieten? Drei magische Dinge! Böhnchen, für die Substanz. Damit der Magen nicht im ewigen Schwebezustand verbleiben muss. Ihr wisst schon: Proteine und Eiweiß! Knackige Cherry Tomaten für den nötigen säuerlichen bis süßlichen Frischekick. Und getrocknete Tomaten, weil sie eine herrlich herzhafte bis fleischige Note an Sachen bringen, ohne dabei massives Gewicht zu tragen. Abgerundet wird alles mit einer würzigen Marinade aus Kräutern, Gewürzen und etwas Säure, damit noch eine Extraportion Geschmack an die Sache kommt, egal ob man den Salat nun als Beilage oder als Hauptmahlzeit serviert. Was sagt ihr? Ein gelungener Spagat zwischen heiß und kalt oder ein wetterinduziertes Desaster?

Rezept drucken
Marinierter Bohnen-Salat mit Tomaten
Ob warm oder kalt. Ob Hauptmahlzeit oder Beilage. Ob Regen, Sturm oder gleißende Sonnenstrahlen. Unser marinierter Bohnensalat mit Tomaten macht immer eine gute Figur und dem Hunger kann abermals ein galantes Schnippchen geschlagen werden.
Marinierter Bohnen-Salat mit Tomaten Toastenstein
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Salat
Marinade
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Salat
Marinade
Marinierter Bohnen-Salat mit Tomaten Toastenstein
Anleitungen
  1. Die Bohnen gut spülen und in eine Schüssel geben.
  2. Die Cherrytomaten vierteln und die getrockneten Tomaten grob hacken. Anschließend beides zu den Bohnen geben.
  3. Knoblauchzehen pellen, fein hacken und in eine kleine Schüssel geben.
  4. Die andern Zutaten der Marinade zum Knoblauch geben und miteinander verrühren. Anschließend über die Bohnen und Tomaten geben und alles miteinander vermengen.
  5. Den Bohnensalat für mindestens 3 Stunden ziehen lassen, besser noch über Nacht.
Rezept Hinweise

Der Salat schmeckt hervorragend zu Gegrilltem, aber passt auch gut zu geröstetem Brot, ähnlich wie Buscetta.


Schreibe einen Kommentar