Spargel-Macaroni-Salat
Salat-Monster

Spargel-Maccaroni-Salat mit getrockneten Tomaten

Wie bereit seid ihr für das süße Nichtstun und einen riesigen Pott Spargel-Maccaroni-Salat? Wir finden, das hat mächtig krasse #summervibes, wie die jungen Leute das so sagen. Die alte Generation brüllt nur „ANGRILLEN!“ und hat schon den Nudelkochtopf auf’m Herd stehen. Guten Hunger!

Spargel-Maccaroni-Salat

Können wir kurz darüber sprechen, dass die Toastensteins seit ihrem Umzug schrecklich und furchtbar prädestinierte Menschen sind? Warum? Nun, wir haben einen… BALKON! Jahre lang haben wir in unseren Blogbeiträgen darüber philosophiert, wie nett es wäre ein gutes Stück Kuchen, ein dekadentes Dessert oder ein paar nette kleine Snacks auf Balkonien zu verschnabulieren. Und hier sind wir nun!

Die Sonne brezelt uns auf die Schädel, drüben in der Hochhausburg herrscht Ruhe und die Hände halten ein Schüsselchen Nudelsalat. Für diesen kurzen Moment könnte das Leben kaum schöner sein. Dann fällt jemandem ein, dass wir noch etwas zu Trinken brauchen und die wilde Suche nach den Bechern beginnt. Wo die sind? Das weiß niemand so genau. Heiße Wette, dass es die beiden Kartons unter der Arbeitsplatte sein könnten. Diese fiesen Kartons, die keiner zu öffnen wagt, weil keiner mehr weiß, wohin mit dem Kram. Der Ausdruck „Monsterküche“ bekommt eine neue Bedeutung…

Spargel-Maccaroni-Salat

Spulen wir wieder zurück. Balkonien. Pastasalat mit frischem Spargel. (Wie geil ist grüner Spargel eigentlich!?) Ein Träumchen. Und ich hab davon eine so unerhöhrte Menge gemacht, dass wir locker das ganze Wochenende hier ausharren können. #livingthehighlife

Wenn ihr uns auf unserer Mission des Nichtstuns begleiten wollt: das Rezept für den Spargel-Maccaroni-Salat steht bereit, nur kochen müsst ihr noch selber. Danach folgt Balkonien, Freude und mit viel Glück auch ein Sonnenstich. Und wenn ihr gerade dabei seid, bringt doch noch ein paar Becher mit. Schirmchen und Strohhalme haben wir irgendwo letztens erst gesehen. Versprochen. Könnte bei der Sonnenmilch gewesen sein…

Spargel-Maccaroni-Salat

Spargel-Macaroni-Salat
Rezept drucken
No ratings yet

Spargel-Maccaroni-Salat

Sommersaisonohne Nudelsalat? Undenkbar! Wir servieren einen knackig-frischen Spargel-Maccaroni-Salat und bestellen auch gleich eine Portion Sonne dazu!
Portionen: 6 Portionen
Autor: Eden

Zutaten

  • 350 g Grüner Spargel
  • 250 g Maccaroni
  • 150 g Getrocknete Tomaten (in Öl)
  • 150 g Erbsen (TK)
  • 1 Rote Zwiebel

Dressing

  • 3 EL Vegane Mayonnaise
  • 2 EL Senf
  • 2 EL Petersilie (getrocknet)
  • 3 TL Zitronensaft
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Agavensirup
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Den Spargel schräg in Scheibchen schneiden und kurz beiseitestellen.
  • Nun die Maccaroni nach Packungsanweisung kochen und etwa zwei Minuten, bevor sie fertig sind, den vorbereiteten Spargel mit in das kochende Wasser geben. Danach alles abgießen.
  • Als nächstes die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und die Tomaten in Streifen. Alle Zutaten für den Salat in eine große Schüssel geben und grob vermischen.
  • Zum Schluss die Zutaten für das Dressing in eine kleine Schüssel geben, gut verrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Das fertige Dreessing über den Salat geben und alles gut miteinander vermengen. Am besten im Kühlschrank für 1-2 Stunden durchziehen lassen. Fertig!

VonEden

Mit Kamera, Kochlöffel und einer guten Portion Irrsinn bewaffnet ist Eden für die Rezepte hier auf Toastenstein zuständig und brutzelt, brät und testet im Auftrag des erleuchteten Gaumens neue Geschmacksmonster für euch.

Du willst Eden eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: eden@toastenstein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu