Tomaten-Knoblauch-Waffeln – Für echte Knobi-Fans!

Heute gibt’s etwas aus der Kategorie: “Vor der Verabredung, dem Zahnarzttermin oder dem Vorstellungsgespräch besser etwas anderes essen!” Das liegt natürlich nicht am Geschmack unserer Tomaten-Knoblauch-Waffeln, denn der ist himmlisch. Aber dank ordentlich Knoblauch geht Euch selbst Dracula vorerst aus dem Weg…

Tomaten-Knoblauch-Waffeln – Für echte Knobi Fans! | Toastenstein

Pünktlich zum #wafflewednesday gibt es den wahr gewordenen Albtraum für alle Hasser des Lauchgewächses. Als ich letztens zu Eden gefahren bin, wurde mir zur Begrüßung gleich eine dieser herzhaften Waffeln angeboten. Als ich das Deckelchen der Dose aufgemacht habe, kam mir schon ein wirklich ordentlicher Knobi-Duft entgegen. Das müssen doch bestimmt fünf Knoblauchzehen gewesen sein! Mindestens! Aber es waren nicht fünf oder sechs Zehen, sondern ganze zehn. Das wäre doch damals eine nette Sache für Wetten dass gewesen, oder? Anzahl der Knoblauchzehen in einem Gericht am Geruch zu erkennen…

Nun ist es so, dass ich überhaupt nichts gegen Knoblauch habe. Die Kombination aus Tomate und Knoblauch finden wir ja prinzipiell auch super. Als der Blog noch in den Kinderschuhen steckte, hatten wir ja auch einmal ein Rezept von Dr. Mark Benecke auf Toastenstein-Art verwurschtelt – und die Langos mit Tomatentod mussten ja noch ohne Knoblauch auskommen. Das holen wir jetzt alles nach!

Tomaten-Knoblauch-Waffeln – Für echte Knobi Fans! | Toastenstein

Also reißt die Knoblauchkette vom Türrahmen und schmeißt sie besser in den Teig für unsere Tomaten-Knoblauch-Waffeln! Waffeln sind ein viel schönerer Vampir-Schutz als die schnöden Ketten – die sind sowas von 1784. Ladet die Addams Family ein und gerne noch die Munsters (besser aber ohne Opa Munster), schmeißt die wunderbare schaurig-schöne Serie Penny Dreadful an und labt Euch an den herzhaften Waffeln!

Falls Ihr aber auch eher eine natürliche Abscheu gegen Knoblauch habt, könnt Ihr Euch auch gerne an knoblauch-freien Waffeln versuchen: mit Käse, in grün oder schön scharf… Oder macht gleich alle zusammen. Wenn das Waffeleisen eh einmal dreckig ist, lohnt es sich dann erst so richtig. 😉

Tomaten-Knoblauch-Waffeln – Für echte Knobi Fans! | Toastenstein

Rezept drucken
Tomaten-Knoblauch-Waffeln – Für echte Knobi-Fans! | Toastenstein
Ihr habt weder ein Problem mit Sonnenlicht noch spitze Zähne und mögt Knoblauch? Dann sind die veganen Tomaten-Knoblauch-Waffeln das Richtige für Euch!
Tomaten-Knoblauch-Waffeln – Für echte Knobi Fans! | Toastenstein
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Waffeln
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Waffeln
Tomaten-Knoblauch-Waffeln – Für echte Knobi Fans! | Toastenstein
Anleitungen
  1. Die getrockneten Tomaten und den Knoblauch fein hacken und in eine große Rührschüssel geben.
  2. Alle restlichen Zutaten mit in die Schüssel geben und alles zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Den Teig portionsweise in ein Waffeleisen geben und gut durchbacken. Fertig!
Rezept Hinweise

Gebt den Waffeln im Eisen ruhig etwas Zeit. Wenn sie sicht nicht leicht aus dem Eisen lösen lassen, sind sie meistens noch nicht ganz durch.

Frisch aus dem Eisen sind die Waffeln relativ fest und etwas crunchy, werden nach dem Abkühlen aber weicher. Am nächsten Tag lassen sie sich astrein im Toaster wieder aufwärmen.


Schreibe einen Kommentar