Sommer-Snack! – Ananas-Mango-Bruschetta

Wir haben endlich wieder kühlere Temperaturen – maracuja! Aber ist das ein Grund, ab jetzt auf sommerliche Snacks zu verzichten? Natürlich nicht! Und unsere Ananas-Mango-Bruschetta passt jetzt noch verdammt gut zu den noch kommenden Ausläufern der Sommer-Abende!

Ananas-Mango-Bruschetta | Toastenstein

Was haben Pizza, Bruschetta und Arme Ritter gemeinsam? Sie gelten prinzipiell oder galten ursprünglich als “Arme-Leute-Essen”. Wenn man einmal darüber nachdenkt, ergibt das sogar Sinn. Sie sind leicht in der Zubereitung, sind oftmals Reste-Essen und – darauf bin zumindest ich bisher nicht gekommen – man verzehrt sie nicht mit Messer und Gabel, sondern mit der Hand. Und irgendwie liegt das auch im wahrsten Wortsinn auf der Hand. Ich persönlich kannte Bruschetta allerdings primär als Antipasti im Restaurant – und das ist oftmals nicht wirklich etwas für “arme Leute”. 😉

Aber es ist schon interessant, welchen Wandel nicht nur manche Gerichte im Laufe der Zeit genommen haben. Gerade wenn man auch an das Streetfood denkt, wozu quasi überall Streedfood-Festivals aus dem Boden sprießen. Wenn aus einem einfachen, schnellen und günstigen Essen etwas wird, das sich mindestens zu teuer anfühlt und Dir dank fünfer Saucen alles dermaßen vollkleckert, dass das Essen ohne Besteck eine Herausforderung olympischen Ausmaßes annimmt.

Simpel und einfach

Doch wie Ihr wisst, wir mögen es meistens auch schrecklich simpel und einfach. Und natürlich auch schnell, denn wenn Eden einmal zu dollen Hunger bekommen hat, ist mit ihr alles andere, nur nicht gut Kirschen essen! Wir leben zwar nicht wirklich von der Hand in den Mund, mit frischgewaschenen Pfötchen essen wir jedoch trotzdem gerne. Das spiegelt sich dann natürlich auch in der Laborküche wider: Blätterteigdinger wie Paprika- oder Linsen-Nuss-Strudel stehen in unserer Gunst ganz weit vorne. Leckereien wie Tofu-Hawaii-Taler, herzhafte Gugelhupfe oder Donuts nicht zu vergessen!

Ananas-Mango-Bruschetta | Toastenstein

Das mag bei näherer Betrachtungsweise zwar alles nicht so wirklich Haute Cuisine sein, aber es eint Linsen-Taler, Burrito-Muffins und auch hier diese köstliche Ananas-Mango-Bruschetta eine Sache: Sie sind unfassbar lecker! Und dazu schnell gemacht und wenig aufwendig. Und wen kümmert es schon, wenn man ein “Arme-Leute-Essen” vor sich hat, wenn’s schmeckt? Eben!

Ananas-Mango-Bruschetta | Toastenstein

Rezept drucken
Sommer-Snack! – Ananas-Mango-Bruschetta
Als Snack, als kleines Abendessen oder weil es einfach fruchtig und lecker ist: Unsere Ananas-Mango-Bruschetta passt noch super zum Sommer!
Ananas-Mango-Bruschetta | Toastenstein
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Ananas-Mango-Bruschetta | Toastenstein
Anleitungen
  1. Das Brot in dicke Scheiben schneiden und mit etwas Öl beträufeln. Dann im Backofen backen, bis es goldbraun und knusprig ist.
  2. In der Zwischenzeit die Ananas, Mango, Chilischoten und Paprika in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.
  3. Alle restlichen Zutaten dazu geben, gut vermischen und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Das Brot auf Teller legen und die fertige Mischung gleichmäßig darauf verteilen und reinhauen!

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu