Asia-Gemüse mit Sesam
Herd-Monster

Asia-Gemüse mit geröstetem Sesam

Die Sommerferien laufen auf Hochtouren. Die Schwimmbäder können geflutet werden. Die Sonnenschirme stehen bereit. Doch mit der Sonne ist das so eine Sache! Aber keine Sorge, unser Rezept passt sich dem unstetigen Ferienwetter perfekt an!

Asia-Gemüse mit geröstetem Sesam | Toastenstein

Unser Asia-Gemüse mit geröstetem Sesam kann man bei brutzelig heißen Temperaturen essen, aber auch wenn es miesfies regnerisch und etwas kühler ist. Es funktioniert prima mit einer dampfenden Schüssel voll Reis, aber überlebt auch eine Nacht im Kühlschrank und kann getrost am nächsten Tag kalt als kleiner Salat gegessen werden. Und wie wäre es mit asiatischem Antipasti? Klingt komisch, aber warum nicht? Öfter mal was Neues…

Das nennen wir mal “anpassungsfähig”!

Wer noch ein wenig mehr Überzeugungsarbeit braucht, um in die Küche zu springen und dieses Rezept nachzukochen, der sei versichert: dieses Rezept deckt nicht nur jede Wetterlage geschmackvoll ab, nein, es deckt auch alle Geschmacksrichtungen ab! Süß, sauer, salzig, bitter und umami. Wenn du also Lust hast auf eine Geschmacksexplosion… immer hier entlang!

Asia-Gemüse mit geröstetem Sesam | Toastenstein

Wir können übrigens aus eigener Erfahrung berichten, dass das Asia-Gemüse mit geröstetem Sesam auch das ideale Rezept für einen faulen Sonntag ist. Ihr wisst schon, diese elendigen Tage an denen man schlimm Hunger leidet, aber trotzdem zu faul ist zu kochen. Dieses Rezept ist so easy und zackig fertig, da dauert das Stöhnen über die Küchenarbeit fast etwas länger. Leider, ja da gibt es eins, ist das Essen auch genauso schnell aufgegessen. Aber irgendwas ist ja immer…

Asia-Gemüse mit geröstetem Sesam | Toastenstein

Asia-Gemüse mit Sesam
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Asia-Gemüse mit geröstetem Sesam

Ob warme Hauptspeise oder kalte Beilage, unser Asia-Gemüse mit geröstetem Sesam meistert jede Lebenslage mit exotischer Bravour!
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Portionen: 3 Portionen

Zutaten

  • 3 Möhren
  • 300 g Grüner Spargel
  • 300 g Champignons
  • 300 g Zuckerschoten
  • 50 ml Sojasoße
  • 1 1/2 TL Stärke
  • 1/2 TL Chili-Paste
  • 1/2 TL Ingwer
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 3 EL Agavensirup
  • 3 EL Öl
  • 3 EL Wasser
  • 1 1/2 EL Limettensaft

Anleitungen

  • In einer Pfanne wird bei mittlerer Hitze der Sesam geröstet bis er goldbraun ist. Dabei oft schwenken oder rühren, da er sonst schnell anbrennt. Danach sofort auf einen kalten Teller geben.
  • Möhren schälen und in Streifen schneiden, Spargel von den holzigen Enden befreien und halbieren. Zuckerschoten waschen, Champignons putzen und vierteln. Bis auf die Champignons, das Gemüse für ca. 3-6 Minuten dampfgaren. Es sollte danach noch etwas Biss haben.
  • Alle restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.
  • In einen heißen Wok oder Pfanne wird etwas Öl gegeben. Erst die Pilze anbraten, dann das restliche Gemüse hinzufügen. Anschließend die Soße. Alles zusammen garen bis die Soße merklich eingedickt ist. Zum Schluss wird der geröstete Sesam dazu gegeben.

Notizen

Das Gemüse kann warm, zum Beispiel zu Reis, gegessen werden, aber auch kalt.

VonEden

Mit Kamera, Kochlöffel und einer guten Portion Irrsinn bewaffnet ist Eden für die Rezepte hier auf Toastenstein zuständig und brutzelt, brät und testet im Auftrag des erleuchteten Gaumens neue Geschmacksmonster für euch.

Du willst Eden eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: eden@toastenstein.com

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu