Blogparade #kekskatastrophe

Blogparade: die krümelige #Kekskatastrophe

Knusper, knusper, knäuschen, bei wem steht denn noch kein Knabberhäuschen? Weihnachten naht und die ersten unter uns gönnen sich schon den ersten Knockout mit Spekulatius und Dominosteinen. Ein paar weitere verfallen jetzt schon in Hektik wegen des drohenden Weihnachtsdinners. Und eine große Portion von uns, heizt schon mal den Backofen an, damit die Küche hochoffiziell in eine Keksfabrik umgewandelt werden kann. Willkommen zur #kekskatastrophe!

Denn bei uns in der Laborküche ist das nicht so viel anders. Wir schmeißen hier momentan mit so viel Butter, Mehl und Zucker um uns, dass wir jeden Tag fürchten müssen, dass das Nudelholz brechen könnte oder der Ofen streikt und damit eine vorweihnachtliche Version von Apocalypse Now! ausbricht.

Blogparade: die krümelige #Kekskatastrophe | Toastenstein
Wer kann diesem Klassiker in runder Keksform widerstehen?

Und wir wissen, damit sind wir nicht alleine! Darum die krümelig-zarte Einladung, bis zum Jahresende ein Teil von unserer Blogparade #kekskatastrophe zu werden! Mitmachen ist auch ganz einfach, so geht’s:

Für unsere Blogger-Kollegen:

Haut die Rezepte raus, Kinners! Wir wollen eure persönlichen #kekskatastrophen sehen! Alles was knusprig, krümelig und keksig ist, darf jetzt auf die Welt losgelassen werden. Erzählt uns von euren persönlichen Keksdramen, den liebevollen Odysseen in der Backstube oder teilt einfach mit uns, was ihr Schönes gebacken habt.

Wichtig! Verlinkt diesen Beitrag in eurem Blogpost und hinterlasst uns einen Kommentar, gleich hier, damit wir alle euren tollen Kekskreationen am Ende nochmal zusammenfassen können für unsere Leser!

Für Follower, Freunde und Begeisterte:

Auch ihr könnt mitmachen! Probiert fleißig die Rezepte zur Blogparade aus und teilt eure Ergebnisse mit uns. Knipst euch beim Backen, Knabbern und Knuspern oder teilt eure Frustration mit uns, wenn die Keksdose schon wieder leer ist. Ganz egal! Solange ihr unseren Hashtag #kekskatastrophe benutzt, werden wir euch finden. 😉 (Auf Instagram halten wir dann alles in den Highlights fest! Reinschauen lohnt sich also…)

Blogparade: die krümelige #Kekskatastrophe | Toastenstein
Oder mögt ihr es lieber etwas traditioneller? Dann probiert mal unsere Haselnuss-Nougat-Plätzchen! Die gehören zu Maddins Favoriten!

So, nun wisst ihr, wie es geht und es gibt keinen Grund mehr, den Keksen dieses Jahr zu entfliehen! Ihr dürft sie mit offenen Armen empfangen, sie festhalten, sie inhalieren und selber zum Keks werden. Ring frei zur großen #kekskatastrophe und frohes Backen! Falls ihr noch etwas unentschlossen seid, wohin die gebäcktechnische Reise gehen soll: Haltet die Augen offen und besucht uns in den nächsten Wochen nochmal! Da warten einige großartige Rezepte auf euch und ein paar könnt ihr ja auch schon hier finden!

Hier sind die (bisherigen) Werke der Kekskatastrophe:

• Knusprige Kurkuma-Latte-Kringel frisch aus unserer Laborküche
• Kernige Karotten-Kuchen-Kekse von der wundervollen Partrizia aka. Erdenkind
• Unsere zuckersüßen und butterzarten Marzipan-Kirsch-Plätzchen
• Bei Caro Küchenvee geht es ruskikal zu mit Kürbis-Softcookies
• Ein Rezept aus der Laborküche: Monstergrüne Kürbiskern-Kekse!
• Natascha & Yvonne von VeganBacken zaubern diese leckeren Schokokekse!
• Ein Geheimtipp sind diese Matcha-Schoko-Plätzchen von Daniela aka. Cutiekulla.
• Wir waren nochmal fleissig und servieren euch blitzschnelle schokoladige Pudding-Kekse!
Caro Küchenvee hat optische Zwillingskekse zu unseren Pudding-Keksen kreiert und serviert diese Espresso-Kekse!


2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar