Chili sin Carne-Salat perfekt zum Mitnehmen
Salat-Monster

Chili sin Carne-Salat – perfekt zum Mitnehmen

Essen für die Mittagspause auf der Arbeit? Etwas schnelles für zwischendurch in der Uni? Oder einfach nur zu faul zum Kochen? Kommt dir das bekannt vor? Dann solltest du dir unser Rezept für Chili sin Carne-Salat näher anschauen!

Chili sin Carne-Salat perfekt zum Mitnehmen | Toastenstein

Wir wissen, wie das ist. Zuhause hat die Uhr gedrängt und du musstest in Windeseile das Haus verlassen. Keine Zeit, sich noch um einen Pausensnack zu kümmern oder ein Mittagsessen vorzukochen. Und nun stehst du da – mit knurrendem Bauch – und weißt nicht, was du tun sollst. Verständlich. Bei Imbissbuden muss ob der veganen Auswahl ein ehrfürchtiges Stoßgebet nach oben geschickt werden und das Fertigfresschen aus dem Supermarkt… nun ja, auch da ist manchmal ein Gebet angebracht. Damit dir das nicht wieder passiert, haben wir heute ein Rezept für Chili sin Carne-Salat für dich.

Chili sin Carne-Salat perfekt zum Mitnehmen | Toastenstein

Der Salat ist wunderbar einfach, in wenigen Minuten vorbereitet und fertig. Er lässt sich im Kühlschrank auch für einige Tage aufbewahren und wartet griffbereit auf dich. Falls für dich ein Engpass im Zeitmanagement absehbar ist oder du Rezepte für unterwegs suchst, sollte dir unser Salat also weiterhelfen können. Abgesehen davon ist er eine pfiffige Variante des alt-ehrwürdigen Küchenklassikers, braucht einmal zubereitet aber weder Herd noch Mikrowelle, da man ihn einfach kalt genießen kann. Na, wenn das mal nichts ist! 😉

Chili sin Carne-Salat perfekt zum Mitnehmen | Toastenstein

Chili sin Carne-Salat perfekt zum Mitnehmen
Rezept drucken
No ratings yet

Chili sin Carne-Salat - perfekt zum Mitnehmen

Der alte Rezepteklassiker mal etwas neu interpretiert! Unser Chili sin Carne-Salat lässt sich schnell vorbereiten und ist perfekt für unterwegs oder Pausen.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Portionen: 3 Portionen

Zutaten

  • 1 Tasse Couscous
  • 1 1/2 Tassen Wasser
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 200 g Räuchertofu
  • 2 Paprika (rot)
  • 1/2 Zwiebel

Dressing

  • 4 EL Sojasoße
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Essig (mild)
  • 2 TL Ajvar
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Chili-Paste
  • 1 Msp. Zimt
  • Pfeffer
  • Salz

Anleitungen

  • Couscous mit kochendem Wasser übergießen und für ca. 2 Minuten stehen lassen. Danach vorsichtig mit einer Gabel auflockern und in eine große Schüssel geben.
  • Mais und Kidneybohnen abgießen und kurz abspülen. Paprika putzen und in kleine Würfel schneiden. Alles mit in die Schüssel zum Couscous geben.
  • Zwiebel und Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten, bis die Zwiebeln leicht Farbe annehmen. Danach ebenfalls in die Schüssel geben und alles miteinander vermengen.
  • Für das „Dressing“ werden alle übrigen Zutaten in eine kleine Schüssel gegeben, miteinander verrührt und nochmals abgeschmeckt. (Ggf. mit etwas Wasser verdünnen.) Danach wird das Dressing über den Salat gegossen und alles wird noch einmal gut umgerührt.

VonEden

Mit Kamera, Kochlöffel und einer guten Portion Irrsinn bewaffnet ist Eden für die Rezepte hier auf Toastenstein zuständig und brutzelt, brät und testet im Auftrag des erleuchteten Gaumens neue Geschmacksmonster für euch.

Du willst Eden eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: eden@toastenstein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu