Cornflakes-Cranberry-Cookies | Toastenstein
Nasch-Monster

Cornflakes-Cranberry-Cookies

Cornflakes sind etwas, das man zum Frühstück isst. Und da die für unsere Cornflakes-Cranberry-Cookies eine integrale Zutat sind, finde ich, dass man die Cookies auch schon zum Frühstück essen kann. Mit einem obligatorischen Glas Milch. Zumindest für die Toastensteins klingt das total sinnvoll…

Cornflakes-Cranberry-Cookies | Toastenstein

Unsere Frühstückskultur ist beschissen und voller Widersprüche! Bevor das Mittagessen auf dem Tisch steht, darf ich mir kein Stück Schokolade quer in den Mund schieben, denn sonst hab ich keinen richtigen Hunger mehr. Aber zum Frühstück, da darf ich mir Marmelade und Nutella aufs Brot schmieren, und da interessiert es niemanden, ob ich falschen oder richtigen Hunger hab. Und was ist mit Müsli? Warum ist milchige Knusperpampe ein feudales Mahl, um den Tag zu starten, aber keines, um die Mittagspause zu bestreiten? Und was zum Henker ist bitteschön mit Kaffee!?

Aufgebrühte Bohnenplörre darf man morgens schon aus der extra großen Tasse trinken, aber ‘ne Schüssel Bohnensuppe am Frühstückstisch sorgt für schräge Blicke. Und sollen wir mal kurz über Nudeln reden? Weizenbrötchen sind okay, aber Weizennudeln zum Frühstück lassen den Otto-Normal-Verbraucher innerlich beben. Wo ergibt denn das alles Sinn? Ich sage: Freiheit am Frühstückstisch!

Cornflakes-Cranberry-Cookies | Toastenstein

Wenn es für dich aussieht wie Frühstück, dann ist es auch Frühstück! Ein beachtlich simples System. Das Stück Kuchen letzten Montag sah für mich verdammt klar nach einem Frühstück aus. Unnütz zu sagen, dass der Auflauf vom Vortag das auch irgendwie tat. Und jaaa, diese Cornflakes-Cranberry-Cookies tun das auch.

Für euch sehen sie mehr nach Mitternachtsdinner bei Mondschein aus? Auch fein. Das ist eure Welt, ich lebe nur in ihr. Viel Spaß beim Knuspern und Krümeln. Egal wann… 😉

Cornflakes-Cranberry-Cookies | Toastenstein

Cornflakes-Cranberry-Cookies | Toastenstein
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Cornflakes-Cranberry-Cookies

Cornflakes-Cranberry-Cookies – Klingt als wenn man die Kekse schon zum Frühstück essen könnte. Und genau das machen wir auch! Viel Spaß.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Kleinigkeit
Portionen: 1 Blech (ca. große 12 Kekse)
Autor: Eden

Zutaten

  • 100 g Mehl
  • 100 g Vegane Butter bzw. Margarine (Zimmertemperatur)
  • 50 g Getrocknete Cranberrys
  • 50 g Cornflakes
  • 40 g Puderzucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz

Anleitungen

  • Butter, Zucker, Salz und Vanillepaste in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer cremig aufschlagen.
  • Dann die Cranberrys dazu geben, anschließend Mehl und Backpulver drunterrühren, bis der Teig sich komplett verbindet. (Er ist am Anfang etwas krümelig, einfach weiterrühren.)
  • Nun die Cornflakes hinzufügen und mit der Hand alles vermengen.
  • Aus dem Teig etwa Golfball-große Kugeln formen und leicht flach drücken. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Die Cookies im vorgeheizten Backofen bei 160°C (Umluft) für ca. 10 Minuten Backen, bis die Kanten goldgelb sind. Danach auf dem Blech abkühlen lassen.

VonEden

Mit Kamera, Kochlöffel und einer guten Portion Irrsinn bewaffnet ist Eden für die Rezepte hier auf Toastenstein zuständig und brutzelt, brät und testet im Auftrag des erleuchteten Gaumens neue Geschmacksmonster für euch.

Du willst Eden eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: eden@toastenstein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu