Fluffige Paprika-Zwiebel-Gugelhupfe | Toastenstein
Snack-Monster

Fluffige Paprika-Zwiebel-Gugelhupfe

Habt Ihr nach den Festlichkeiten, Feiern und dem vielerorts wohl ganz großen Fressen vielleicht Lust, auf einen kleinen, aber feinen Snack? Oder Ihr wollt noch eine Kleinigkeit mit auf eine Party nehmen? Dann riskiert mal schnell einen Blick auf unsere Paprika-Zwiebel-Gugelhupfe. So fluffy, I’m gonna die!

Fluffige Paprika-Zwiebel-Gugelhupfe | Toastenstein

Kennt Ihr das auch? Manche Dinge kauft Ihr gar nicht mehr bewusst ein, sondern landen immer mal wieder so im Einkaufswagen, und Ihr seid Euch absolut sicher, noch genügend davon zu Hause zu haben? Tja, so handhabt es Eden mit dem Räuchertofu. Als im Hochsommer der Kühlschrank der Laborküche den Dienst quittierte, habe ich Packungen über Packungen von Räuchertofu bei mir zuhause in den Kühlschrank gepackt. Räuchertofu ist wirklich immer da. Oder war. Denn als jetzt ein neues Tofu-Rezept vorbereitet werden sollte, war tatsächlich keiner da.

Aber da ist jetzt Glück im Unglück angesagt, denn so können wir unser Rezept für die Paprika-Zwiebel-Gugelhupfe an den Mann und die Frau bringen. Denn wir hatten Besuch und brauchten noch ein bisschen Snackware für zwischendurch. Da haben sich die Gugelhupfe wirklich angeboten. Und wirklich, selten habe ich etwas so Fluffiges und Saftiges in Gugelhupf-Form gegessen. Man konnte sie pur essen, mal konnte sie in Sauce tunken. Und sie natürlich auch – mein Favorit – mit selbstgemachter Kräuterbutter füllen. Es war zwar nicht ganz so, dass sie mit einem Haps im Mund waren, aber viel fehlte da nicht… 😉 Sie waren wirklich unwiderstehlich lecker.

Fluffige Paprika-Zwiebel-Gugelhupfe | Toastenstein

Und die herzhaften Gugelhupfe waren dann irgendwann auch alle. Das ist zwar immer ein ganz gutes Zeichen, dass sie geschmeckt haben, aber natürlich auch fast ein bisschen traurig, weil man nichts mehr für den nächsten Tag hat. So ist das manchmal. Freud und Leid und so. Als Party-Mitbringsel können wir die Paprika-Zwiebel-Gugelhupfe auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlen. Und zu feiern gibt es ja jetzt in den kommenden Wochen genug.

Fluffige Paprika-Zwiebel-Gugelhupfe | Toastenstein

Fluffige Paprika-Zwiebel-Gugelhupfe | Toastenstein
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Fluffige Paprika-Zwiebel-Gugelhupfe

Herzhaftes Fingerfood in Gebäck-Form? Unsere extra fluffigen Paprika-Zwiebel-Gugelhupfe sind ein optimaler Party-Snack und unfassbar lecker noch dazu!
Zubereitungszeit25 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Portionen: 18 Gugelhupfe

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 150 g Paprika
  • 150 g Rote Zwiebel
  • 1 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 TL Paprikapulver (geräuchert)
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 TL Salz
  • 250 ml Pflanzenmilch
  • 60 ml Pflanzenöl
  • 4 EL Ajvar

Anleitungen

  • Als erstes die Paprika und die Zwiebel entkernen und schälen, dann beides in kleine Würfelchen schneiden und kurz beiseitestellen.
  • Für den Teig alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und kurz vermischen. Dann die feuchten Zutaten hinzufügen und mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren.
  • Anschließend das vorbereitete Gemüse unterheben.
  • Den fertigen Teig in kleine Gugelhupfförmchen (Silikonformen funktionieren am besten) füllen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 170°C für ungefähr 15 Minuten backen.
  • Die Gugelhupfe kurz etwas abkühlen lassen und dann aus den Förmchen stürzen.

Notizen

Wer gleich eine ganze Wagenladung backen will, kann die fertigen Hupfe auch gut einfrieren. Da der Teig recht feucht ist, trocknen sie auch nicht stark aus, wenn man sie im Backofen nochmal etwas aufwärmt.

VonMaddin

Zuständig für die Technik hier, um verkopfte Beiträge zu schreiben, neue vegane Produkte zu testen. Und vor allem auch, um viel zu essen. Die leckeren Rezepte müssen ja alle probe gegessen werden... :-)

Du willst Maddin eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: maddin@toastenstein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu