Schneller Streuselkuchen mit Blaubeeren
Kuchen-Monster

Schneller Streuselkuchen mit Blaubeeren

Ich will Kuchen. Eigentlich immer. Zu jeder Tageszeit, zu jeder Jahreszeit und in jeder Verfassung. Kuchen geht immer. Was mir hingegen manchmal abhanden kommt, ist die nötige Muße, ihn auch zu backen. Darum muss es manchmal extra easy sein.

Schneller Streuselkuchen mit Blaubeeren | Toastenstein

Keine komplizierten Abläufe, keine extravaganten Zutaten, kein ewigen Rühren in irgendwelchen Schüsseln und kein Warten, bis irgendetwas abgekühlt ist. Wenn mir das ein Rezept versprechen kann, werde ich hellhörig. Und weil ich davon überzeugt bin, dass es auch anderen Leuten, und vor allem unseren Lesern, so geht wie mir, gibt es diese Woche unser Rezept für Streuselkuchen mit Blaubeeren. Der ist nämlich weitaus einfacher als man denkt und ruckzuck gebacken.

Schneller Streuselkuchen mit Blaubeeren | Toastenstein

Nunja, deswegen und weil Blaubeeren gerade zu super Schnäppchenpreisen in jedem Supermarkt zu bekommen sind und ich mich natürlich, wie könnte es auch anders sein, davon habe verführen lassen. Nur kaufte ich nicht eine kleine Schale, sondern gleich eine halbe Wagenladung von ihnen, ohne zu wissen, was ich damit eigentlich anstellen soll. Wir kennen es ja alle: Viel hilft viel, nicht wahr? Aber ganz ehrlich, nachdem ich eine Woche lang Müsli mit Blaubeeren zum Frühstück hatte, kamen sie mir etwas aus den Ohren raus. Also musste eine schnelle Alternative her. Und siehe da: unser Streuselkuchen mit Blaubeeren war geboren. Der Retter in der Not. 😉

Schneller Streuselkuchen mit Blaubeeren | Toastenstein

Schneller Streuselkuchen mit Blaubeeren
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Schneller Streuselkuchen mit Blaubeeren

Keine komplizierten Zutaten, kein wildes Handgemenge zwischen Schüsseln und Schneebesen. Unser veganer Streuselkuchen mit Blaubeeren ist super easy gemacht!
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit15 Min.
Portionen: 1 Kuchen (26cm)

Zutaten

  • 300 g Blaubeeren

Teig

  • 270 g Mehl
  • 130 g Zucker
  • 250 ml Sojamilch
  • 50 ml Öl
  • 3 TL Zitronensaft
  • 2 TL Sojamehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • Abrieb einer halben Zitrone

Streusel

  • 100 g Mehl
  • 60 g Vegane Butter (z.B. Alsan)
  • 60 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Zuerst werden die Streusel hergestellt. Dazu die Butter in kleine Stücke schneiden und mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben und rasch verkneten, bis alles krümelig ist. (Wer große Streusel mag, gibt ein paar Tropfen Wasser dazu.)
  • Die Blaubeeren abspülen und abtrocknen, anschließend beiseite stellen.
  • Alle trockenen Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und kurz miteinander mixen, dann alle feuchten Zutaten hinzufügen und alles gut verrühren. (Kleine Klümpchen sind nicht schlimm!)
  • In eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26cm) wird zuerst der Teig gegeben und glatt gestrichen. Dann die Blaubeeren auf den Teig geben und leicht andrücken. Zum Schluss werden die Streusel gleichmäßig auf den Beeren verteilt.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180° backen, bis die Streusel goldbraun sind. Anschließend auskühlen lassen und aus der Form lösen.

Notizen

Mit einen Klecks veganer Sahne oder Eis schmeckt der warme Kuchen extra lecker. 😉

VonEden

Mit Kamera, Kochlöffel und einer guten Portion Irrsinn bewaffnet ist Eden für die Rezepte hier auf Toastenstein zuständig und brutzelt, brät und testet im Auftrag des erleuchteten Gaumens neue Geschmacksmonster für euch.

Du willst Eden eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: eden@toastenstein.com

7 Kommentare

    1. Hallo Susanne,

      ja, das kannst Du machen!
      Durch das Einfrieren haben die Beeren aber einen höheren Feuchtigkeitsgehalt. Drum wird das Ganze etwas feuchter. (Bei Blaubeeren hält sich das in Grenzen; bei Rezepten mit Him- oder Erdbeeren würden wir von der TK-Variante abraten.)

      Toastige Grüße & frohes Backen,
      Maddin

  1. Hallo Maddin,
    ich habe vor den Kuchen morgen zu backen und wollte mich nach der Backzeit erkunden oder zumindest einer ungefähren Angabe, wie lange der Kuchen im Ofen braucht.
    Liebe Grüße, Tessa

    1. Hallo Tessa,

      wir würden ca. 30 Minuten sagen. Es gilt aber, einen Blick darauf zu haben und den Kuchen herauszunehmen, wenn die Streusel goldbraun sind.

      Frohes Backen und ein schönes Wochenende!
      Maddin

  2. Da dein Kartoffel-Rotkohl-Salat mit Masala-Dressing so einfach zum zubereiten ist, wollte ich auch noch deinen Blaubeerkuchen probieren.
    Mein Sohn sagte: Wir haben noch nie so einen fluffigen, veganen Kuchen gegessen Mama!
    Tolles, schnelles Rezept! Kommt auf die “Wiederholungsliste”.

    1. Hallo Rena,

      danke, auch das geht runter wie (vegane) Butter. 😉
      Und besonders schön, dass auch Dein Sohn so begeistert war!

      Ich wollte Dir gerade noch den Direktlink zur Donauwelle heraussuchen, weil dies eigentlich unser Geht-immer-Kuchen ist, musste dann aber abbrechen, weil die anderen Nasch-Monster so herrliche Erinnerungen geweckt haben…

      …vielleicht kannst Du nachvollziehen, weshalb Eden den Beinamen “Kuchenfee” bekommen hat. 😀

      Schönen Abend!
      Maddin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu