Cremige Gnocchi-Suppe mit Gemüse
Suppen-Monster

Cremige Gnocchi-Suppe mit Gemüse

Liebe Leserschaft, es ist Zeit für das hochoffizielle Sommergenörgel: Herrschaftszeiten, es ist viel zu heiß! Und gerade jetzt müssen wir mit einer Gnocchi-Suppe um die Ecke kommen? Ja, müssen wir. Un-be-dingt! Warum, könnt ihr hier lesen…

Cremige Gnocchi-Suppe mit Gemüse

Es gibt ein Bedürfnis, eine Art Verlangen oder sogar eine Sehnsucht, die sich kaum in Worte fassen lässt. Ein ganz konfuses Konstrukt ist das, weil man nur schwerlich Erklärungen dafür findet. Aber um es zu stillen, braucht man Suppe. Fertig. Basta. Es gibt nichts anderes auf der Welt, das diesen Hunger stillen könnte. Der Einfachheit halber können wir dieses Phänomen simpel den sagenumwobenen „Suppenhunger“ nennen. Und diesem Hunger ist schnurzpiepegal, dass sich die Außentemperatur gerade auf dem Niveau eines Dörrautomaten befindet.

Ich bin also untröstlich, aber wir haben diese Woche weder Eis, noch Salat noch Grillzeug für euch. Es geht einfach kein Weg dran vorbei: Suppe it is! Vielleicht habt ihr sogar noch Lust, unser Radieschen-Knobi-Baguette aus der letzten Woche dazu zu machen. Schaden kann es nicht, und Brot geht doch eigentlich immer. So wie Kuchen. Oder Nachtisch. Oder… Ähm ja. Zurück zum Suppen-Thema!

Cremige Gnocchi-Suppe mit Gemüse

Wer jetzt spontane Lust bekommt, den Suppenkasper zu mimen: Nur zu! Aber wir versprechen, ihr müsst auch gar nicht viel davon essen. Ein kleines Tellerchen reicht, und ihr seid satt. Die Gnocchi-Suppe ist nämlich recht gehaltvoll, unter anderem natürlich auch wegen der, nunja, namensgebenden Gnocchi. Und die sind ja wiederum so etwas wie Knödel. Und meine Oma pflegte zu sagen, dass man von diesen „knuddeldickesatt“ wird. Warum sie nicht „knödeldickesatt“ gesagt hat, weiß ich nicht. Ein Mysterium.

Ich schweife schon wieder ab. Mein Gehirn ist einfach vollkommen frittiert. Ich halte mich kurz: Wenn euch der Suppenhunger auch gepackt, gerührt und geschüttelt hat, probiert’s mit unserer Gnocchi-Suppe aus. Und jetzt muss ich nachschauen, wo Igor mit den Eiswürfeln bleibt…

Cremige Gnocchi-Suppe mit Gemüse

Cremige Gnocchi-Suppe mit Gemüse
Rezept drucken
4 from 5 votes

Cremige Gnocchi-Suppe mit Gemüse

Super sättigend und lecker, besonders als kleines Mittagessen. Die Gnocchi machen was her. Das Gemüse ist Pflicht. Und der volle Bauch danach auch. Was könnte man mehr wollen?
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Portionen: 4 Portionen
Autor: Eden

Zutaten

  • 500 g Gnocchi
  • 200 g Champignons
  • 100 g Möhren
  • 50 g Stangensellerie
  • 2 Handvoll Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 200 ml Pflanzensahne
  • 1 Becher Creme Vega
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL Margarine
  • 2 TL Thymian
  • 1 TL Majoran
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Als erstes wird das Gemüse vorbereitet. Dazu Pilze und Sellerie in dünne Scheiben schneiden, die Möhren in dünne Stifte und die Zwiebel in Würfel.
  • Nun die Margarine in einen Topf geben und schmelzen lassen, dann das Gemüse hinzufügen und alles für ca. 5 Minuten anschwitzen.
  • Mehl und Gewürze über das Gemüse streuen, gut umrühren und kurz anbraten, anschließend mit Gemüsebrühe ablöschen.
  • Nun Pflanzensahne und Creme Vega hinzufügen und alles zum Kochen bringen.
  • Die Gnocchi hinzufügen und zum Schluss den Spinat grob hacken und ebenfalls dazu geben.
  • Alles mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und fertig!

Notizen

Wer noch Lust auf ein paar mehr Kräuter hat: Frische Petersilie und Schnittlauch machen sich sehr gut in der Suppe! 😉

VonEden

Mit Kamera, Kochlöffel und einer guten Portion Irrsinn bewaffnet ist Eden für die Rezepte hier auf Toastenstein zuständig und brutzelt, brät und testet im Auftrag des erleuchteten Gaumens neue Geschmacksmonster für euch.

Du willst Eden eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: eden@toastenstein.com

1 Comment

  1. Hat sehr lecker geschmeckt! Ist aber auch relativ mächtig, wenn eine normale Esserin ist, reicht das Rezept auch gut für 6 Personen (oder einen Tag drauf noch, so wie wir es gemacht haben). War aber schön warm und genau das richtige für die Suppenliebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu