Schokoladige Haselnuss-Nougat-Plätzchen
Nasch-Monster

Schokoladige Haselnuss-Nougat-Plätzchen

Die ganze Welt scheint im vorweihnachtlichen Plätzchen-Fieber zu sein, nur die Toastensteins nicht. Aber bevor der Zug noch ohne uns abfährt, krücken wir schnell hinterher und schieben euch noch ruckzuck dieses Rezept für Haselnuss-Nougat-Plätzchen zu.

Schokoladige Haselnuss-Nougat-Plätzchen | Toastenstein

Wenn ihr zu den Leuten gehört, die auch gerne Plätzchen backen, dann sei mein Neid mit euch. Zum einen, weil ich unheimlich gerne Kekse esse und nur zu gern in eure Keksdosen greifen möchte. Und zum anderen, weil ich es selber hasse, Kekse zu backen. Absolute Strafarbeit für mich! Lieber bügle ich meditativ den kompletten Kleiderschrank glatt, als für das Gebäck verantwortlich zu sein.

Ich finde es bewundernswert, wie viel Seelenruhe und Durchhaltevermögen manche Menschen mitbringen, um sich komplette Wochenenden in die Küche zu stellen und Keksdose um Keksdose zu befüllen. Stundenlanges Kneten von Teig, dann ewiges Ausgesteche, gefolgt von verzieren, bemalen, in Schokolade tunken und Gott weiß, was nicht noch alles. Jeden dieser Schritte hasse ich, obwohl ich wirklich eine wahnsinnig große Naschkatze bin und super gerne koche. Aber Plätzchen? Ein Elend.

Schokoladige Haselnuss-Nougat-Plätzchen

Aber nun stehe ich hier, mit dem Wunsch, das unser Blog auch ein bisschen was vom vorweihnachtlichen Flair abbekommen soll und einer Packung Nougat im Schrank, die Maddin freudestrahlend im Supermarkt entdeckte und in den Wagen legte mit den Worten „Daraus machst du was Tolles, ja?“. Was bleibt mir also anderes übrig? Nichts. Ran ans Backblech und los geht es. Und auch wenn ich das nicht gerne zugebe, die Arbeit hat sich schon gelohnt. Plätzchen mit Füllung hatte ich Ewigkeiten nicht mehr und unsere Haselnuss-Nougat-Plätzchen sind schon wirklich sündhaft lecker.

Schokoladige Haselnuss-Nougat-Plätzchen | Toastenstein

Schokoladige Haselnuss-Nougat-Plätzchen
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Schokoladige Haselnuss-Nougat-Plätzchen

Das Plätzchen-Fieber hat auch uns erwischt, so dass unsere sündhaft leckeren veganen Haselnuss-Nougat-Plätzchen den Weg auf die Weihnachtsteller finden können!
Zubereitungszeit50 Min.
Arbeitszeit50 Min.
Portionen: 2 Bleche voll Plätzchen

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 200 g Vegane Butter bzw. Margarine
  • 200 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 75 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 EL Leinsamen (gemahlen)
  • 3 EL Wasser
  • 150 g Nougat
  • Zartbitterkuvertüre

Anleitungen

  • Die gemahlenen Leinsamen mit dem Wasser verrühren und in eine große Schüssel geben.
  • Ebenfalls in die Schüssel folgen alle weiteren Zutaten, bis auf das Nougat und die Kuvertüre. Dann alles zu einem Teig verkneten. (Sollte der zu klebrig sein, einfach noch etwas Mehl hinzufügen.)
  • Den fertigen Teig für ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  • Auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche wird nun der Teig ausgerollt und dann werden die Plätzchen ausgestochen und auf ein Backblech gelegt.
  • Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei ca. 170° (Umluft) für ca. 7-10 Minuten backen. (Sie sollten nicht braun werden!) Dann auskühlen lassen.
  • Nougat schmelzen und auf die Unterseite eines Plätzchens geben und ein anderes obendrauf setzen. So verfahren, bis alle Plätzchen aufgebraucht sind.
  • Nun noch die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die fertigen Plätzchen zur Hälfte hinein tunken. Anschließend auskühlen lassen und in einer Keksdose aufbewahren.

VonEden

Mit Kamera, Kochlöffel und einer guten Portion Irrsinn bewaffnet ist Eden für die Rezepte hier auf Toastenstein zuständig und brutzelt, brät und testet im Auftrag des erleuchteten Gaumens neue Geschmacksmonster für euch.

Du willst Eden eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: eden@toastenstein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu