Sauerkraut-Hummus-Suppe mit Kichererbsen | Toastenstein
Suppen-Monster

Sauerkraut-Hummus-Suppe mit Kichererbsen

Lukullisches Statement zur Völkerverständigung oder klassischer Fall von Fusion Confusion – alles klingt zutreffend und richtig, wenn wir über unsere Sauerkraut-Hummus-Suppe sprechen. Wir können aber auch auf große Analysen verzichten und sie einfach „lecker“ nennen.

Sauerkraut-Hummus-Suppe mit Kichererbsen | Toastenstein

In Zeiten des hysterischen Hamsterkaufes, Hortens und Vorbereitens auf die nahende Apokalypse habe ich mich gemütlich auf den Küchenboden gepflanzt. Zeit, um in den Untiefen der Küchenschränke zu buddeln! Wenn alle um einen herum wahnsinnig werden und die drohende Hungersnot auf ihren Schultern spüren, werde ich nostalgisch und grabe in Einkaufserlebnissen der Vergangenheit…

Mensch, schau an! Das Haferflocken-Müsli hier, da hatte ich wirklich große Dinge mit vor. Nun ist die Packung ganz nach hinten in den Schrank gerutscht. Hmm, irgendwann müssen Bambussprossen mal im Angebot gewesen sein, weil davon drei Gläser hier herumstehen. Und dort, am Ende des Horizontes meines Regales, dort liegen zwei Packungen Sauerkraut!

Nicht dass ich im Fall des nahenden Weltunterganges noch an meine Darmgesundheit gedacht hätte. Aber auf meiner kleinen Erkundungstour empfinde ich das schon als einen Schatz. Ich mag Sauerkraut, und sowieso alles Krautige, unheimlich gerne.

Sauerkraut-Hummus-Suppe mit Kichererbsen | Toastenstein

Aber was zum Henker macht man damit nun? Sauerkraut ist irgendwie dazu verkommen, eine undankbare Beilage neben Kartoffelbrei zu werden, wenn man Kassler auf den Teller schmeißt. Oder Knödel und Bratwurst. Oder Schupfnudeln mit Speck. Alles sehr fleischlastig, wenn ihr uns fragt. Dabei kommt herzhaftes Essen auch prima ohne Fleisch aus.

In unserer Sauerkraut-Hummus-Suppe sorgen Kichererbsen und Kartoffeln für eine gehörig magenfüllende Einlage. Und Hummus macht so viel mehr Sinn als Sahne oder Crème fraîche. Was beides in fast jedem Sauerkraut-Suppen-Rezept dort draußen gelistet wird. Genauso wie gebratene Wurstscheiben. Wir maßen uns also an, dass wir hier gerade die kulinarische Szene mächtig revolutionieren. Lasst uns einfach in den Kommentaren wissen, ob wir schon im Zustand geistiger Umnachtung angekommen sind oder tatsächlich Recht haben. ?

Sauerkraut-Hummus-Suppe mit Kichererbsen | Toastenstein

Sauerkraut-Hummus-Suppe mit Kichererbsen | Toastenstein
Rezept drucken
4.84 von 6 Bewertungen

Sauerkraut-Hummus-Suppe mit Kichererbsen

Sauerkraut-Hummus-Suppe klingt nach einer merkwürdigen Kombination, wir versprechen aber, dass wir hier etwas ganz Großes auf die Menschheit loslassen!
Zubereitungszeit40 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 350 g Kartoffeln
  • 300 g Sauerkraut
  • 250 g Kichererbsen (aus der Dose)
  • 150 g Hummus (natur)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 TL Paprikapulver (geräuchert)
  • 1 TL Majoran
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Die Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und den Knoblauch fein hacken.
  • In einem Topf mit etwas Öl die Zwiebeln und den Knoblauch anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig werden.
  • Nun die Gewürze und das Tomatenmark hinzufügen und gut umrühren. Für weitere 5 Minuten garen, bis es aromatisch duftet.
  • Mit Gemüsebrühe aufgießen und Sauerkraut, Kartoffeln, Kichererbsen und Hummus hinzufügen und abermals gut umrühren.
  • Die Suppe auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind.
  • Zum Schluss kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Suppe ist fertig!

Notizen

Ein Klecks gewürzter, veganer Joghurt, Quark oder Creme Vega auf der fertigen Suppe gibt dem ganzen nochmal einen zusätzlichen Klecks Leckerlichkeit.

VonEden

Mit Kamera, Kochlöffel und einer guten Portion Irrsinn bewaffnet ist Eden für die Rezepte hier auf Toastenstein zuständig und brutzelt, brät und testet im Auftrag des erleuchteten Gaumens neue Geschmacksmonster für euch.

Du willst Eden eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: eden@toastenstein.com

3 Comments

  1. Ihr Lieben, vielen Dank für dieses tolle Rezept! In der Regel weiß man ja schon wenn man das Rezept liest, ob es einem grundsätzlich geschmacklich zusagt oder eher nicht. Ich hatte schon ein gutes Gefühl, war aber vollkommen hin und weg, als ich den ersten Teller dann dampfend vor mir hatte. Ich habe den Eintopf drei Tage hintereinander gegessen und war ihn immer noch nicht leid. 🙂 Am 2. Tag habe ich zusätzlich noch eine Dose weiße Bohnen hinzugegeben, was auch gut passte. Vielen Dank und macht weiter so!!!

  2. Ich habe die Suppe heute endLich mal nachgekocht. Ich wusste, dass sie lecker sein wird. Aber sooo lecker habe ich sie mir nicht vorgestellt. Ich bin sehr begeistert und werde dieses Rezept sicher noch oft nachkochen. Vielen Dank dafür!!!

  3. Unglaublich lecker. Das gibt es ab jetzt definitiv wöchentlich! Danke für diese mega Inspiration. Ich habe noch Karotten als Einlage ergänzt. Mhh. himmlisch und das obwohl ich Sauerkraut eigentlich nicht mag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu