Die Party kann beginnen – Bunter Konfetti-Salat

Bunter Konfetti-Salat

Kann das jemand glauben? Wir stellen um auf Frühlingszeit und BOOM – da haben wir auch schon die erste Einladung zum Grillen bekommen. Großartig! Kein Halten mehr auf den Rängen, ein Toben geht durch die Mengen und alles schmeißt mit Konfetti um sich. Wir auch, aber unseres kann man sogar essen…

…denn wir haben es in einen Nudelsalat gepackt, weil wir an nichts interessiert sind, das man nicht essen kann. Wo bliebe da auch sonst der Spaß? Die Freude am Leben? Das Ausarten unserer Experimente in der Laborküche? Ohne Essen hat das Leben einfach keinen Sinn.

Das dachten wir auch bei unserer ersten Grillparty, nachdem wir vegan wurden. Ohne Essen geht das hier nicht. Aber was zur Hölle bringt man bitte mit, wenn man sonst nur Würstchen und Grillkäse im Kopf hatte? Man bleibt bodenständig. Setzt auf die verlässlichen Dinge im Leben. Man erinnert sich an die gute alte Zeit. Und man macht Nudelsalat. Der ist gut, der war gut und der wird auch immer gut bleiben. Wir erreichten also die Grillparty mit der obligatorischen Tupperschale voll Nudelsalat und stellten sie wortlos zu den anderen Schüsselchen und mischten uns unter die Meute.

Und dann geschah es! Jemand läutete die imaginäre Futterglocke und alle rannten zwischen Grill und Salatbuffet hin und her. Und als wir endlich bei unserem kleinen Nudelsalat ankamen, war kaum noch etwas da. Wir waren hin und her gerissen. Super, alle essen den veganen Salat! Scheiße, alle essen den veganen Salat! Naja, was soll’s. Zur Not gibt’s zuhause noch ein Stück Brot…

Es folgte die nächste Grillparty. Der Nudelsalat und wir, wir hatten einen Lauf. Sind gute Freunde geworden. Eine stabile Beziehung eingegangen. Konnten uns aufeinander verlassen. Das gleiche Spiel also noch einmal: die große Tupperschale wandert wortlos mit zu den anderen und darf spielen, während die Großen sich unterhalten. Dieses Mal steckte in unserem Salat nur ein kleines Fähnchen. Darauf stand: Vegan 🙂 (Jaha, mit Smiley!)

Als wir die Party verließen, war unsere Schüssel noch halb voll, denn niemand außer Maddin und mir wollte ihn essen. Obwohl es haargenau der gleiche Salat wie bei der letzten Party war. Was lernen wir daraus? Wenn ihr unseren Konfetti-Salat für die nächste Grill-Session mitbringt, macht bitte eine extragroße Schüssel voll davon und sagt keinem, dass er von euch ist. Und alle sind glücklich, weil alle Nudelsalat essen konnten. Auch die Veganer… 😉

Bunter Konfetti-Salat

Rezept drucken
Die Party kann beginnen – Bunter Konfetti-Salat
Wenn man feiert, braucht man Konfetti. Auch wenn man nicht feiert, braucht man Konfetti. Man braucht immer Konfetti. Das will nur keiner wegmachen. Darum kann man unseres essen und es macht auch keinen Dreck. Hier gibt’s ein Rezept für einen bunten Konfetti-Salat, der jeden anderen Nudelsalat blass aussehen lässt.
Bunter Konfetti-Salat
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Salat
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Salat
Bunter Konfetti-Salat
Anleitungen
  1. Die Nudeln nach Packungsangabe kochen und abkühlen lassen.
  2. Die gefrorenen Erbsen in kochendes Wasser geben und für ca. 5 Minuten kochen, dann abgießen und kurz mit kaltem Wasser abschrecken.
  3. Paprika und Zwiebel putzen und in kleine Würfel schneiden.
  4. Für das Dressing die Petersilie fein hacken und in eine kleine Schüssel geben. Dann die anderen Zutaten für das Dressing hinzufügen und alles miteinander verrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Nun alle Zutaten, auch den Mais, in eine große Schüssel geben und alles gut miteinander vermengen.
Rezept Hinweise

Der Salat kann sofort nach dem Zubereiten gegessen werden, aber noch besser schmeckt er, wenn er über Nacht durchziehen konnte!


2 Kommentare

  • Yasmin

    5. September 2018

    Hey 🙂 Welchen Joghurt habt ihr genau verwendet? Ich würde ganz klassisch den Soja nehmen, überlege aber, ob das mit Lupinen- oder Mandeljoghurt auch was werden könnte.

    Reply
    • Maddin

      5. September 2018

      Hallo Yasmin,

      wir haben ungesüßten Soja-Joghurt genommen. Wir glauben aber, dass es mit ungesüßtem Lupinen- oder Mandel-Joghurt genauso lecker werden wird.

      Viel Spaß beim Nachmachen und eine hoffentlich fetzige Fete. 😉

      Liebe Grüße,
      Maddin

      Reply

Schreibe einen Kommentar