Orangen-Tofu-Pfanne mit Edamame
Herd-Monster

Orangen-Tofu-Pfanne mit Edamame

Kaum zu glauben, dass es mal eine Zeit gab, in der ich Tofu nicht mochte. Wie aus einem anderen Leben die Vorstellung. Aber ich hatte damals auch nie so leckeren Tofu wie hier in der Orangen-Tofu-Pfanne gegessen. Das hätte mich bestimmt schneller bekehrt. Auch wenn das Highlight die Edamame sind…

Orangen-Tofu-Pfanne mit Edamame

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub, oder nicht? Nachdem wir es uns nun gut zwei Wochen haben gut gehen lassen und versucht haben, möglichst viel abzuschalten, sind wir nun wieder zurück. Das schöne, süße Leben mit viel Nichtstun hat gut getan, aber zuhause ist es trotzdem noch am besten… Vor allem gibt es hier quasi kaum Mücken. Wer es auf Instagram vielleicht verfolgt hat, weiß, dass Eden sich selbst den Mücken zum Fraß vorgeworfen hat. Auf jeden Fall war das der Eindruck für die kleinen Plagegeister.

Bei mir haben sie pro Tag scheinbar nur mal kurz probiert, haben sich angewidert wieder in Bewegung gesetzt und sich dann auf die viel leckere Frau neben mir gestürzt. Sattfressen inklusive. Unsere Heimat Bielefeld ist zwar tagesaktuell eine Corona-Hochburg, aber immerhin auch mückenfreie Zone! Das macht uns beide happy. Genauso wie das Essen im Süden Deutschlands, auch wenn wir es nicht geschafft haben, echte vegane Maultaschen zu probieren. Neben einem Süßkartoffel-Dessert gab es dann aber unter anderem auch Burger und zum Abschluss noch megaleckeres Sushi und gebratene Nudeln mit Tofu.

Orangen-Tofu-Pfanne mit Edamame

Aber leckeres Essen gibt’s natürlich auch hier. Und leckeren Tofu natürlich auch. Unsere Orangen-Tofu-Pfanne mit Edamame hat das Urlaubsfeeling jetzt noch einmal kurz aufleben lassen. Und vor allem haben es mir die Edamame angetan. Eden nennt sie liebevoll “Memamema”, man kann “ungereifte Sojabohnen” sagen oder wie ich: die “kleinen, grünen Dinger”. Lecker sind sie in jedem Fall, schön knackig dabei und passen perfekt zum fruchtigen Orangen-Tofu. Ein bisschen Resturlaub für den Gaumen!

Orangen-Tofu-Pfanne mit Edamame

Orangen-Tofu-Pfanne mit Edamame
Rezept drucken
4 von 2 Bewertungen

Orangen-Tofu-Pfanne mit Edamame

Schön fruchtig kommt unsere Orangen-Tofu-Pfanne daher - mit leckeren Edamame wird da ein kurzer Urlaub für den Gaumen draus!
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit35 Min.
Portionen: 4 Portionen
Autor: Maddin

Zutaten

  • 400 g Tofu (natur)
  • 200 g Sojabohnen (Edamame)
  • 100 g Brokkoli
  • 1 Rote Paprika

Sauce

  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojasauce
  • TL Speisestärke
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • ½ TL Ingwer
  • Saft und Abrieb der Schale einer Orange

Anleitungen

  • Den Brokkoli in kleine Röschen schneiden und die Paprika in dünne Streifen. Kurz beiseitestellen.
  • Nun den Tofu in Würfel schneiden und in einer heißen Pfanne mit etwas Öl knusprig anbraten.
  • In der Zwischenzeit die Schale der Orange abreiben, dann die Orange auspressen und Abrieb, Saft und die restlichen Zutaten für die Sauce in einem Mixbecher verquirlen.
  • Nun das Gemüse und die Edamame zu dem Tofu geben und für ca. 5 Minuten mit garen.
  • Zum Schluss die Sauce mit in die Pfanne geben und alles köcheln lassen, bis die Sauce sämig und eingedickt ist. Fertig!

Notizen

Wir haben wie auf den Bildern alles mit Reis gegessen. Euch steht es natürlich frei, Nudeln, Fladenbrot, Couscous oder irgendwas anderes Feines dazu zu essen. 😉

VonMaddin

Zuständig für die Technik hier, um verkopfte Beiträge zu schreiben, neue vegane Produkte zu testen. Und vor allem auch, um viel zu essen. Die leckeren Rezepte müssen ja alle probe gegessen werden... :-)

Du willst Maddin eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: maddin@toastenstein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu