Couscous-Aprikosen-Salat mit Champignons
Salat-Monster

Couscous-Aprikosen-Salat mit Champignons

Wir frohlocken ein bisschen: Denn der Herbst ist da! Bevor wir uns aber auf die bald kommenden Kürbisse stürzen, schubsen wir noch einmal schnell einen tollen Couscous-Aprikosen-Salat mit Champignons aus der Laborküche.

Couscous-Aprikosen-Salat mit Champignons

Wie wahrscheinlich viele andere auch, dachte ich früher, dass man den Hartweizengrieß “Kusskuss” schreibt. Nun, wenn man’s nicht besser weiß, schreibt man Dinge halt so, wie sie gesprochen werden. Aber Couscous ist auch wirklich zum Küssen. Schnell und mega einfach gemacht, nochmal deutlich unkomplizierter als Reis oder Nudeln zu kochen (was nicht heißen soll, dass das eigentlich schwer wäre…) und es passt zu so vielem. Couscous-Salate dürfen auf keiner Grillfeier fehlen.

Und doch war ich dieses Mal skeptisch, als Eden mit dem Salat um die Ecke kam. “Was gibt’s zu essen?” – “Couscous-Aprikosen-Salat mit Champignons!” Meine Reaktion auf die einzelnen Wörter lässt sich dann folgendermaßen darstellen: 🙂 😐 🙁 😀 Couscous ist ja super, aber müssen da nun wirklich Aprikosen rein? Und Salat klingt in meinen ehemaligen Omni-Ohren manchmal immer noch nach “Rohkost”. (Bei Nudelsalat sieht die Welt anders aus! 😉 ). Aber immerhin machen Champignons gefühlt jedes Essen besser.

Ohne Eden an meiner Seite und den Foodblog würde ich wahrscheinlich immer noch jede Woche immer und immer wieder das Gleiche essen: Spaghetti Bolognese, Pommes mit Schnitzel, Gyros etc pp. Aprikosen würden jedoch definitiv nie und nimmer auf dem Speiseplan stehen!

Couscous-Aprikosen-Salat mit Champignons

Aber wie gut, dass ma(ddi)n sich entwickeln kann. Und so habe ich mich wagemutig auch an den Couscous-Aprikosen-Salat getraut. Und es ist das passiert, was passieren musste: Es hat geschmeckt. Sehr gut sogar. Ein sehr sicheres Zeichen, dass mir etwas schmeckt ist ja immer, ist das Nachschlagen… Noch ein Teller… und noch einer. Und das Paradoxe ist, dass gerade die Aprikosen das Ganze so lecker gemacht haben. Diese süße und fruchtige Komponente hat das Ganze echt noch einmal aufgewertet. Und als Fazit kann man da nur noch sagen: Top! 🥰 😋 👍

Couscous-Aprikosen-Salat mit Champignons

Couscous-Aprikosen-Salat mit Champignons
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Couscous-Aprikosen-Salat mit Champignons

Schnell und einfach gemacht ist unser Couscous-Aprikosen-Salat ideal für ein leichtes Abendessen oder für die Lunchbox in der Mittagspause!
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Portionen: 4 Portionen
Autor: Maddin

Zutaten

  • 120 g Couscous
  • 170 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Champignons
  • 70 g Getrocknete Aprikosen
  • 1 Rote Zwiebel
  • 2 Handvoll Mandeln
  • ½ Bund Petersilie
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ TL Chiliflocken
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • ¼ TL Koriander
  • ¼ Muskat
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Den Couscous in eine große Schüssel geben. Dann die Gemüsebrühe in der Mikrowelle oder auf dem Herd zum Kochen bringen und über den Couscous geben. Die Schüssel abdecken und alles ca. 10 Minuten ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Champignons in Scheiben und die Zwiebel in grobe Würfel schneiden. Beides in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten.
  • Den Couscous mit der Gabel auflockern, dann Champignons und Zwiebeln hinzufügen.
  • Die Aprikosen in Streifen schneiden und die Petersilie und Mandeln grob hacken. Alles ebenfalls zum Couscous geben.
  • Zum Schluss das Öl und die Gewürze hinzufügen, alles gut miteinander vermengen und final mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

VonMaddin

Zuständig für die Technik hier, um verkopfte Beiträge zu schreiben, neue vegane Produkte zu testen. Und vor allem auch, um viel zu essen. Die leckeren Rezepte müssen ja alle probe gegessen werden... :-)

Du willst Maddin eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: maddin@toastenstein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu