Nektarinen-Tomaten-Chutney | Toastenstein
Dip- & Saucen-Monster Einmach-Monster

Nektarinen-Tomaten-Chutney – Süß-Würzig!

Kann mir eigentlich jemand mal erklären, wieso ich weit über 30 Jahre in meinem Leben noch nie etwas von Chutneys gehört habe? Geschweige denn sie gegessen habe? Das ist echt bitter – aber mit dem Nektarinen-Tomaten-Chutney ist die Welt auf jeden Fall wieder in Ordnung!

Nektarinen-Tomaten-Chutney | Toastenstein

Irgendwie bin ich aus der indischen Sauce selten schlau geworden. Wurde irgendwie getrendet, hatte für mich aber oft einfach was von Marmelade. Wie sehr man sich irren kann! Und das ist halt auch etwas merkwürdig, denn die indische Küche mag ich eigentlich relativ gerne. Nicht nur die obligatorischen Currys in jeglicher Couleur: als Lasagne oder Suppe, warm mit Reis oder kalt als Salat. Yummi³!

Aber auch ein Linsen-Dal und ein bisschen Naan (Brot) dazu sind wirklich lecker. Chutneys flogen aber meist unter meinem Radar. Das hat sich erst mit unserem Apfel-Chutney geändert. Auch für Eden war das damals mehr oder weniger Neuland. Aber so langsam sind wir also auf den Geschmack gekommen. Es ist von der Art halt immer noch eine Art herzhafte Marmelade, aber das wird dem Zeug nicht wirklich gerecht. Es ist so viel besser als das! Und das Schöne bei diesen kleinen Gläschen ist, dass man sie auch super als kleines Mitbringsel verschenken kann.

Nektarinen-Tomaten-Chutney | Toastenstein

Würde ich unser Nektarinen-Tomaten-Chutney jetzt mit Marmelade gleichsetzen wollen, würde bestimmt das Nirwana unerreichbar für mich bleiben. Alternativ würde Eden mir einen Kochlöffel um die Löffel hauen. (Das macht sie aber eigentlich auch so ganz gerne… ;-)) Denn das Chutney hier ist einfach mega-lecker. Schön süß-sauer und daher auch perfekt für Sommerrollen, als Dip für Chips oder auch Nuggets. Auf Brot mit veganem Käse ebenfalls sehr köstlich. Ladies and Gentlemen, Sie sehen mich begeistert! Und das könnt Ihr auch sein: Ihr müsst nur das Rezept nachkochen!

Nektarinen-Tomaten-Chutney | Toastenstein

Nektarinen-Tomaten-Chutney | Toastenstein
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Nektarinen-Tomaten-Chutney

Unser veganes Nektarinen-Tomaten-Chutney hat so ziemlich die perfekte Balance zwischen süß und sauer. Großartig zum Dippen!
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Portionen: 3 kleine Gläser (à 250ml)
Autor: Maddin

Zutaten

  • 350 g Nektarinen
  • 250 g Tomaten
  • 2 Rote Chilischoten
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 100 ml Apfelessig
  • 70 g Brauner Zucker
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • ¼ TL Muskat
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Die Nektarinen und Tomaten in Würfel schneiden. Die Zwiebel und die Chilischote fein würfeln. Und die Knoblauchzehen fein hacken.
  • Das vorbereitete Gemüse in einen Topf geben, den Apfelessig und Zucker hinzufügen und alles aufkochen.
  • Nun die Gewürze hinzufügen und die Mischung für ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  • Zum Schluss das Lorbeerblatt entfernen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die heiße Masse in saubere, heiß ausgespülte Gläser füllen und fest verschließen. Fertig!

VonMaddin

Zuständig für die Technik hier, um verkopfte Beiträge zu schreiben, neue vegane Produkte zu testen. Und vor allem auch, um viel zu essen. Die leckeren Rezepte müssen ja alle probe gegessen werden... :-)

Du willst Maddin eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: maddin@toastenstein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu