Paprika-Bolognese - Einfach und schnell!
Herd-Monster

Paprika-Bolognese – Einfach und schnell!

Ihr findet, zu einer Bolognese gehört Fleisch? Und Ihr seid der Meinung, dass Paprika ein No-Go ist? Nun, dann haben wir heute leider keine Rose, kein Foto und auch kein Rezept für Euch. Alle anderen dürfen sich an unserer einfachen Paprika-Bolognese aber erfreuen!

Paprika-Bolognese - Einfach und schnell!

Die gute alte Bolo, das Lieblingsgericht wohl fast aller jungen, alten, kleinen und großen Kinder. Das war bei uns zuhause nun auch nicht so viel anders. Und der (deutsche) Klassiker Spaghetti Bolognese ist sogar eine absolute Rarität im Kochrepertoire meiner Mutter gewesen. Sie hat ja echt einiges zu bieten, aber Kochkünste wurden ihr wahrlich nicht in die Wiege gelegt. Ihr Standardrezept war ganz einfach: “Dose aufmachen, Inhalt erwärmen, essen!” So wurde ich kulinarisch kultiviert. Und nun seht nur, was aus mir geworden ist! 😉

Die Geschichte, die das ganze Drama am besten wiedergibt, habe ich vielleicht sogar schon einmal zum Besten gegeben: Mein bester Freund war da, und Mama wollte uns netterweise was zu essen machen. Und zwar etwas, das eigentlich definitiv als idiotensicher gilt: Gebratene Rostbratwürstchen, TK-Rahmspinat und Kartoffelpüree aus der Tüte. Ich weiß nicht, wie man da wirklich alles falsch machen kann, aber genau das ist passiert: Die Würstchen waren verbrannt, der Rahmspinat noch halb gefroren und das Pü wässrig. Aber gut daran war, dass wir tatsächlich jahrelang was zu lachen hatten… 😀

Paprika-Bolognese - Einfach und schnell!

Aber meine Mutter konnte wenigstens neben einem sehr passablen Nudelsalat mit Champignons auch noch eine wirklich leckere Bolognese machen. Und das – man höre und staune – tatsächlich ohne Fix-Tütchen. Die habe ich wirklich geliebt! Bolo gehört hier auch 30 Jahre später noch regelmäßig auf den Speiseplan, wie man auch hier an unserer Asia-Bolognese erkennt. Sie steht halt weiterhin hoch bei uns im Kurs. Als reine Gemüse-Variante überzeugt unsere Paprika-Bolognese dann auch jegliche Fleischersatzskeptiker. Und gerade auch, weil sie so schnell und einfach zu machen ist, bin ich davon überzeugt, dass selbst meine Mutter die Bolognese trotz zweier linker Kochlöffel genießbar kochen könnte!

Paprika-Bolognese - Einfach und schnell!

Paprika-Bolognese - Einfach und schnell!
Rezept drucken
No ratings yet

Paprika-Bolognese

Schnell und einfach, dazu vegan und ohne Ersatzprodukte: Unsere Paprika-Bolognese hätte ich auch als Kind gemocht!
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit35 Min.
Portionen: 4 Portionen
Autor: Maddin

Zutaten

  • 250 g Paprika
  • 150 g Stangensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 500 g Passierte Tomaten
  • 200 g Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 TL Knoblauchpulver
  • 2 TL Thymian
  • 1 TL Rosmarin
  • 1 TL Basilikum
  • 1 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 TL Paprikapulver (geräuchert)
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Zwiebeln, Paprika und Sellerie gründlich waschen und in Würfel schneiden.
  • In einen Kochtopf etwas Öl geben und das vorbereitete Gemüse anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind.
  • Dann die Gewürze hinzufügen, gut durchrühren, und mit Sojasauce und Gemüsebrühe ablöschen.
  • Anschließend mit den passierten Tomaten aufgießen und für ca. 15-20 Minuten köcheln lassen, bis eine sämige Sauce entstanden ist.
  • Zum Schluss noch kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig!

VonMaddin

Zuständig für die Technik hier, um verkopfte Beiträge zu schreiben, neue vegane Produkte zu testen. Und vor allem auch, um viel zu essen. Die leckeren Rezepte müssen ja alle probe gegessen werden... :-)

Du willst Maddin eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: maddin@toastenstein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu