Kokos-Mandel-Cupcakes – Raffaello-Style!
Kuchen-Monster

Kokos-Mandel-Cupcakes – Raffaello-Style!

Dingdingding! Letzter Blogbeitrag für 2021 und wir verabschieden uns mit einem großen Bumm. Kein Knall, den ein Feuerwerk verursachen könnte, sondern eher ein scharfer Schuss, wenn der Hosenknopf die Esszimmerlampe abschießt. Es gibt Kokos-Mandel-Cupcakes. Haut rein!

Kokos-Mandel-Cupcakes – Raffaello-Style!

Eine Freundin fragte mich letztens, was ich denn für meine freien Tage geplant hätte. Lustige Frage. Ich werde mich schick machen und in die Innenstadt ziehen, um die großen Weihnachtseinkäufe zu machen. Und wenn ich gerade schon da bin, gönne ich mir auf dem Weihnachtsmarkt noch ein Crêpe mit extra viel Schokolade. Abends ist dann Adventskränzchen in großer Runde mit Freunden geplant, und wir backen zusammen Kekse und schlürfen Glühwein. NICHT!

In diesem Moment hallt ein lautes Lachen durch die Laborküche. Solche Pläne machen Leute, die Corona immer noch für eine Biersorte halten und sich den Aluhut zurecht zupfen. Meineeine plant für die freien Tage exakt drei Dinge: essen, Filme schauen, schlafen und noch ein bisschen mehr essen. Favorisiert in Begleitung von Maddin und so lange, bis meine Kuscheldecke an mir festgewachsen ist. Keine Sorge, ich wasch’ mich zwischendurch auch ein bisschen…

Kokos-Mandel-Cupcakes – Raffaello-Style!

Für die große Befutterung zum Jahresende gehört aber auch irgendwie was Feierliches auf den Tisch. Cupcakes sind bei sowas oft mein Gift der Wahl. Im Gegensatz zu einer großen, imposanten Torte sehen die viel unschuldiger aus. Im Endeffekt ist der kalorische Schaden aber höchstwahrscheinlich gleichgroß, eventuell sogar ein klitzekleines bisschen größer. Die Rocher-Cupcakes aus dem letzten Jahr sahen zumindest auch aus, als wenn sie eine Challenge für jeden Gürtel werden könnten.

Unsere diesjährigen Kokos-Madel-Cupcakes im Raffallo-Style sehen dagegen so zart und zahm aus dagegen. Haben es mit einer Mischung aus Kokosmilch, Sahne, weißer Schokolade und Nüssen voll in sich. Definitiv nichts für zarte Gemüter, aber für Menschen wie mich, die große Pläne ohne enge Kleidung haben. In diesem Sinne: Rutscht gut ins neue Jahr, am besten in Jogginghosen!

Kokos-Mandel-Cupcakes – Raffaello-Style!

Kokos-Mandel-Cupcakes – Raffaello-Style!
Rezept drucken
No ratings yet

Kokos-Mandel-Cupcakes

Unsere Kokos-Mandel-Cupcakes sehen zwar unschuldig und zart aus, sind aber eine echte Sünde, die es wert ist, begangen zu werden.
Vorbereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit50 Min.
Portionen: 12 Cupcakes
Autor: Eden

Zutaten

Muffins

  • 180 g Mehl
  • 100 g Mandeln (gemahlen)
  • 40 g Kokosflocken (geröstet)
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200 ml Pflanzenmilch
  • 80 ml neutrales Pflanzenöl

Frosting

  • 200 ml Vegane Schlagsahne (ungesüßt)
  • 240 g vegane weiße Schokolade
  • 160 ml Kokosmilch
  • Kokosflocken

Anleitungen

  • Als erstes wird die Ganache vorbereitet, die für das Frosting gebraucht wird. Dazu die weiße Schokolade grob hacken und die Kokosmilch aufkochen. Dann die Milch über die Schokolade gießen und rühren, bis sie sich aufgelöst hat. Anschließend im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Für die Muffins alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben, dann die flüssigen Zutaten hinzufügen und mit einem Schneebesen rasch zu einem gleichmäßigen Teig verrühren.
  • Den fertigen Teig gleichmäßig in ein mit Papier- oder Silikonförmchen ausgelegtes Muffinblech füllen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 170°C (Umluft) für ca. 15-20 Minuten backen, bis die Muffins goldgelb sind. Dann komplett auskühlen lassen.
  • Wenn die Ganache festgeworden ist, mit einem Teelöffel 12 kleine Portionen abstechen und diese zu Kugeln formen und in Kokosraspeln wälzen. Anschließend im Kühlschrank lagern.
  • Nun die Schlagsahne aufschlagen, bis sie fest ist. Dann die restliche Ganache aufschlagen, bis sie wieder cremig ist. Anschließend die Ganache portionsweise in die geschlagene Sahne rühren und alles in einen Spritzbeutel füllen. Bis zum Einsatz ebenfalls im Kühlschrank lagern.
  • Wenn die Muffins komplett ausgekühlt sind, die Creme im Spritzbeutel auf die Muffins geben und zuletzt eine Praline obendrauf geben. Fertig!

VonEden

Mit Kamera, Kochlöffel und einer guten Portion Irrsinn bewaffnet ist Eden für die Rezepte hier auf Toastenstein zuständig und brutzelt, brät und testet im Auftrag des erleuchteten Gaumens neue Geschmacksmonster für euch.

Du willst Eden eine Mail schreiben? Hier ist die Adresse: eden@toastenstein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu